Mittwoch, 16. Juli 2014

Krieg der Klone (1) von John Scalzi

Infos zum Buch:
Krieg der Klone
von John Scalzi
Verlag: Ronin - Hörverlag
Laufzeit: ca. 10 Stunden
Erscheinungsjahr: 2013
ASIN: B00BJO15ZA
23,25€ bei Amazon
Klappentext:
In ferner Zukunft wird der interstellare Krieg gegen Alien-Invasionen mit scheinbar bizarren Mitteln geführt: Für die Verteidigung der Kolonien weit draußen im All werden nur alte Menschen rekrutiert. So wie John Perry, der mit 75 noch einmal einen neuen Anfang machen will. Doch bald erfährt er das wohlgehütete Geheimnis: Das Bewusstsein der Rekruten wird in jüngere Klone ihrer selbst übertragen, die als unerschöpfliches Kanonenfutter in den Kampf geschickt werden...
[Quelle: Audible]

Ein Hörbuch, das schon länger auf meinem Merkzettel stand.
In letzter Zeit kann ich mich nie entscheiden welches Hörbuch ich mir holen soll. Es gibt keine eindeutigen Favoriten und so fällt es mir schwer eine Auswahl zu treffen.
Aber Krieg der Klone (1) war ein Glücksgriff!
Der Sprecher hat eine sehr angenehme Stimme.
Der Hauptcharakter ist mir ebenfalls sympathisch, auch wenn es faszinierend ist, dass bei ihm alles so gut funktioniert seit er in der Armee ist.
Er hat von Anfang an keine Probleme.
Während der Ausbilder bei allen was auszusetzen hat, ist er der Einzige, bei dem er keinen Makel findet. Theoretisch ist er also ein total langweiliger Mensch. Ein langweiliger Mensch mit einem Talent dafür den Krieg zu überleben..
Aber wäre ja auch langweilig, wenn der Hauptcharakter stirbt..

Dieser erste Teil ist eine Einführung in die Welt der Bücher und in den Krieg.
Es passiert nicht so viel, außer die Beschreibung, wie der Hauptcharakter in den Weltraum kommt und sich die Karriereleiter hocharbeitet, indem er vorzügliche Leistungen in den verschiedenen Kämpfen erbringt und schließlich zum Kriegshelden wird.
Hier endet der erste Band. Er ist in sich abgeschlossen, lässt aber viele Fragen offen. Vor allem hält er nicht was die Inhaltsbeschreibung verspricht. (Zumindest wenn man sie so versteht wie ich..)
Dafür muss man wohl den Rest lesen/ hören.
Und das werde ich mit Sicherheit tun!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen