Freitag, 6. Juni 2014

Aufblühen in Japan - Anika Riedl

Infos zum Buch:
Aufblühen in Japan:
Buchsbaum, Bonsai, Bambus - Ausflüge in die Natur mit einer deutschen Gärtnerin
von Anika Riedl
Verlag: bloggingbooks
256 Seiten
Erscheinungsjahr: 2014
ISBN: 3841773524
44,80€ bei Amazon
Klappentext:
In ihrem Tagebuch-Blog erzählt die Autorin ihre Geschichte wie sie als Gärtnerin nach Japan kam, was sie erlebte und wie sie sich schlussendlich entschied im Land zu bleiben. In diesem Buch findet man kleine Anekdoten aus ihrem Arbeitsleben, in welche Fettnäpfchen sie getappt ist, aber auch Berichte über Japanische Gärten in Tokyo und Umgebung. Aufblühen in Japan beschreibt den Werdegang der Autorin perfekt. Der Leser erlebt, wie sie das Leben in einer anderen Welt meistert, wie sie eine fremde Kultur erforscht und ihr Hobby, Gärten und Natur, in vollen Zügen genießt.

Dies ist keine Rezension im eigentlichen Sinne, das hier ist Werbung..
Der Autor bin nämlich ich selbst^^
Nie hätte ich gedacht, dass mein Blog über mein Leben in Japan zu einem Buch werden würde. Aber der Verlag hat bei mir angefragt und trotz des horrenden Preises habe ich zugestimmt.
Also horrender Preis für den Käufer. Nicht für mich.. Für mich war das kostenlos. Aber wenn niemand kauft, verdiene ich auch nix..
Deshalb gleich zwei dicke Kritikpunkte zu Beginn: Das Buch ist zu teuer und es ist momentan keine eBook Version geplant!

Aber komme ich zum Inhalt...

2012 bin ich als Gärtner-Praktikantin nach Japan gegangen. Mein Praktikum habe ich nach 4 Monaten von einem halben Jahr auf 11 Monate verlängert.
Dann habe ich meinen Mann in Japan kennengelernt und bin geblieben.
In meinem Blog habe ich nicht über alles aus meinem Leben geschrieben, sondern nur über interessante Dinge, die Leute aus Europa so wahrscheinlich nicht kennen.
Das geht von Ausflügen mit der Gastfamilie über alleinige Ausflüge bis hin zu allen möglichen traditionellen Feiertagen und -mein Hobby- Gärten in Tokyo bzw. ganz Japan.
Außerdem schrieb ich auch ein wenig über die Arbeit als Gärtnerin, Probleme beim Sprache lernen, wie ich Freunde gefunden habe (was in Japan schwer sein kann) und und und.
Im Prinzip ist das Buch vollgestopft mit Wissenswertem über Japan, das nicht den Klischees und dem allgemeinen Wissen der Deutschen über Japan entspricht.

Ich habe mich in der Zeit in Japan sehr verändert. Von der leicht depressiven, immer dicker werdenden Stubenhockerin habe ich mich zum aktiven, voll im Leben stehenden Menschen entwickelt.
Ich habe wieder viele Freunde gefunden und sitze kaum mal einen kompletten Tag zu Hause. (Außer wenn es den ganzen Tag so in Ströhmen gießt wie heute.. Aber von ein bisschen Regen lasse ich mich normalerweise nicht mehr abschrecken!)
So bin ich jeden freien Tag auf Achse um neue Dinge in meiner Wahlheimat Tokyo zu entdecken.
Inzwischen berichte ich auf meinem Blog vom Auswandern an sich (Behördenkrieg olé), Cafés und Restaurants in Tokyo und Umgebung, Ausflugsziele, Gärten, Kultur, Wissenswertes und was sich sonst noch so ergibt.

Im Allgemeinen würde ich sagen, mein Buch ist etwas für jeden, der Japan interessant findet und am Besten gerne etwas über Gärten liest.. Und zu viel Geld hat...
Ich hoffe immer noch auf eine eBook Version.. Oder dass ein anderer Verlag das Buch kauft oder so..
Der Preis geht mir so auf die Nerven!

Aber genug der Selbstlobpreisung!
Musste aber sein, denn ohne Werbung verkaufe ich ja nie was ^_-

Harry Dresden 1 - Sturmnacht - Jim Butcher

Infos zum Buch:
Sturmnacht: Die dunklen Fälle des Harry Dresden Band 1
von Jim Butcher
Verlag: Audible GmbH
Laufzeit: 9Std 48min (ungekürzt)
Erscheinungsjahr: 2014
ASIN: B00JRF72TQ
18,57€ bei Amazon
Klappentext:
Immer häufiger wird die Polizei von Chicago mit bizarren Morden konfrontiert. Wenn man mit modernsten Ermittlungsmethoden nicht weiter kommt, gibt es nur einen, der helfen kann: Harry Dresden, Profiler der besonderen Art. Er verfügt über einen ausgezeichneten Spürsinn - und ungewöhnliche Fähigkeiten. Doch wer in der Lage ist, die Dunkelheit hinter unserer Realität zu sehen, lebt gefährlich!

Harrys neuer Fall: Ein Liebespaar wird tot aufgefunden. Nackt. Im Bett. Buchstäblich zerrissen, als hätte ein Blitz zugeschlagen. Doch kann so etwas möglich sein? Harry beginnt zu ermitteln - und hat es bald nicht nur mit der Polizei und einem skrupellosen Drogenboss zu tun, sondern auch mit blutdurstigen Dämonen...
[Quelle: Audible]

Zu meiner aktiven Buchblogger Zeit gab es eine Bloggerin, die die Dresden Files las und auf jeden Band begierig wartete.
Als ich jetzt wieder bei Audible stöberte, auf der Suche nach einem neuen Hörbuch für mein Aboguthaben, stieß ich auf die ungekürzte Fassung des ersten Dresden Files Bandes.
Ich las mir die Beschreibung gar nicht genau durch. Auch die Rezensionen damals habe ich nicht gelesen.
Ich kaufte also die Katze im Sack.
Deshalb war ich auch sehr erstaunt als das Buch sich nicht als normaler Krimi entpuppte, sondern als Magie-Krimi!
Wär hätte schon gedacht, dass es sich bei Harry Dresden um einen Magier handelt..
Aber nun gut..
Obwohl es der erste Band ist, erfährt man so gut wie nichts wichtiges über Harrys Vergangenheit. Nur Bruchstücke, die sich nicht zu etwas Ganzem zusammen setzen lassen.
Man hat das Gefühl mindestens 2 Bände einer Reihe übersprungen zu haben.
Ich kann mir jedoch vorstellen, dass in den nächsten Büchern Stück für Stück mehr enthüllt wird.

Der Fall an sich war spannend, undurchsichtig und actiongeladen.
Trotzdem machte mir der Pendergast Fall mehr Spaß. Ich kann nicht genau sagen woran das lag.
Vielleicht auch am Sprecher.
Langsam nervt es mich ein bisschen, dass so viele Hörbücher von David Nathan gelesen werden.
Er liest immer langsam und monoton.
Er ist der Grund, weshalb ich mir die Murakami-Hörbücher nicht kaufe.. Äußerst ärgerlich, dass er die ganzen Neuvertonungen lesen darf.. Passt meiner Meinung nach nicht..