Dienstag, 18. Februar 2014

Silber: Das erste Buch der Träume - Kerstin Gier

Infos zum Buch:
Silber: Das erste Buch der Träume
von Kerstin Gier
Verlag: Argon
Laufzeit: 9Std 35min
Erscheinungsjahr: 2013
25€ bei Amazon
Klappentext:

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil ... Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich - noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht - ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat - wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen...
©2013 S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main (P)2013 Argon Verlag GmbH, Berlin


Hörgenuss pur. Von der ersten Minute bis zur letzten.
Ich hatte so unglaublich viel Spass bei diesem Buch! Am Freitagabend habe ich es gekauft und gedownloaded, am Dienstagmittag hatte ich es durch. Leider. Denn den zweiten Teil gibt es auf Audible noch nicht als Hörbuch.
Zugegeben, das Buch handelt von einem 15/16 jährigen, Rätsel liebenden Mädchen und ist wohl auch an ein jüngeres Publikum gerichtet, aber das stört mich ja bekanntlich wenig. Es ist so erfrischend geschrieben/ gesprochen. Livs Familie ist so sympathisch und auch, wenn alles drumherum sehr tuffig perfekt ist, so ist es genau die Art Story, die ich jetzt brauche. Eine schöne Teenie-Liebesschnulze, gerne verpackt in einer Detektivgeschichte.
Ich freue mich schon extrem auf den zweiten Teil!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen