Samstag, 9. Juni 2012

Serien - In Progress.. (Teil 3)

Kommen wir zur einzigen Realserie, die ich gerade gucke, Game of Thrones..
Ich glaube, ich bin nicht die einzige Buchbloggerin, die die zweite Staffel mit Spannung verfolgt (hat).
Leider habe ich momentan relativ wenig Zeit um eine ganze Folge am Stück zu gucken, weshalb ich ganz schön hinterher hinke, tatsächlich habe ich erst 5 Episoden der zweiten Staffel geguckt und bin somit erst bei der Hälfte :(

Aber, für alle die sich mit der Serie noch nicht beschäftigt haben hier kurz der Inhalt:

Alles scheint ganz harmlos anzufangen, der König der Sieben Königslande besucht seinen alten Freund Ned Stark auf dessen Burg. Dabei bietet er ihm einen Posten als Hand des Königs an. Ned sieht keine andere Wahl als das Angebot anzunehmen obwohl er mit seinen momentanen Aufgaben als Wächter des Nordens sehr glücklich ist. Er zieht also mit seinen beiden Töchtern Sansa und Arya nach Kings Landing während seine Frau und die 3 Söhne auf Winterfell zurückbleiben. Sein Bastardsohn zieht mit seinem Onkel an die Mauer um der Nachtwache beizutreten.
Von nun an scheint alles in den Sieben Königslanden schief zu laufen und bald schon wird ein großer Krieg das Land zerrütten während sich jenseits der Mauer etwas Düsteres zusammenbraut.

Meine Rezension des ersten Bandes mit Bezug auf die Serie gibts hier.

Was mich an Game of Thrones / Das Lied von Eis und Feuer so fasziniert ist weniger die Handlung an sich sondern die ganzen Verstrickungen und politischen Machtspielchen. Das ist nämlich etwas, das ich nie hinkriegen würde, würde ich ernsthaft schreiben. Und darum bewundere ich Autoren sehr, die sich so etwas ausdenken und den Überblick über all die Intrigen behalten.
Außerdem bietet diese Serie einige interessante Charaktere, von denen ich gerne wissen möchte, was mit ihnen geschieht. Zum einen wäre da Tyrion Lannisters, der für mich eindeutig tollste Charakter dieser Serie. Er hat ein gutes und gerechtes Herz, tut alles für seine Familie, auch wenn er deren dunklen Geheimnisse nicht unbedingt gut heißt und wird von ihnen doch nur mit Füßen getreten, weil er ein Zwerg ist.
Dann ist da Arya, die kleine wilde Tochter von Ned Stark, die mit 10 Jahren ihren ersten Menschen tötete und bestimmt eine kleine fiese Assassine wird.
Daenerys Stormborn finde ich auch noch interessant. Sie hat ebenso Anspruch auf den Thron wie die Barateons, denn ihre Familie regierte vor der Machtübernahme dieser über die Sieben Königslande. Dani hat sich vom naiven Mädchen sehr schnell zu einer erwachsenen Frau entwickelt, die genau weiß was sie will: den Thron, der rechtmäßig ihr gehört. Wegen ihrer Jugend und Unerfahrenheit tappt sie dabei von einer Katastrophe in die Nächste, gibt aber nie auf sondern kämpft weiter. Diese drei Charaktere finde ich am Interessantesten, aber auch andere sind spannend. Bei Sansa frage ich mich wirklich ob sie irgendwann noch einmal aufwacht und beginnt ihren Verstand zu benutzen. Ich glaube, sie ist eigentlich sehr klug und hat die Fähigkeit die ganzen Spielchen bei Hofe zu durchschauen, verschließt aber aus Angst ihre Augen davor.

Ich habe gleichzeitig mit der Serie auch die Hörbücher angefangen zu hören, weil ich immer gerne den Vergleich habe. Vor allem bei der zweiten Staffel hat sich das ausgezahlt, da ich das Englisch nicht komplett verstehe und so weiß ich wenigstens schon worum es geht. Die erste Staffel der TV-Serie fand ich sehr gut umgesetzt, in der zweiten haben sie meiner Meinung nach begonnen zu drastische Veränderungen in der Timeline einzubauen. Ob das jetzt daran lag, dass in den Büchern mehr passierte als sie in den 10 Folgen unterbringen konnten weiß ich nicht. Aber weshalb sie Che einfach mal so zu Sansas Dienerin gemacht, und die Sache mit der Geburt des Schattens nicht einfach weggelassen haben anstatt sie so zu verdrehen, ist mir schleierhaft.

Ansonsten gefällt mir die Umsetzung gut, auch die Schauspieler gefallen mir, wenn sie auch teilweise ein wenig zu alt sind. Bei den erotischen Inhalten eventuell aber zu verstehen ^_-

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen