Mittwoch, 8. Februar 2012

Bochum im Januar


Wahrlich nicht die perfekte Zeit um diese Stadt zu bereisen, aber ich hatte ja keine andere Wahl..
Ich musste einen Japanisch-Sprachkurs besuchen und konnte mir Januar oder Februar aussuchen. Wenn ich das Wetter so betrachte habe ich doch irgendwo den richtigen Monat dafür erwischt^^
Drei Wochen habe ich also am Rande dieser Nordrhein Westfälischen Stadt verbracht und muß sagen, ich hatte schon irgendwo meinen Spaß^^
Kitty musste mit! (Seife)

Die Kursgruppen am Lsi sind sehr klein, wir waren grade mal acht Leute, die aus den unterschiedlichsten Gründen nach Japan gehen und deshalb diesen Intensivkurs besuchten. Auch waren wir fast alle unterschiedlichen Alters, haben uns aber trotzdem gut verstanden und so einigen Unfug getrieben.
Die Dozenten am Japonicum waren ebenfalls total verschieden aber auch alle sehr nett und lustig.
Das Kollegium bestand aus zwei japanischen Dozentinnen, einer japanischen Gastdozentin und einem Deutschen.
Der Unterricht wurde immer wieder durch kleine Spielchen oder glamouröse schauspielerische Darbietungen aufgelockert und wir hatten viel zu lachen. Auch die Tafelbilder waren zum Teil herrlich.
3 mögliche Antworten Die böse Sonne

Die meisten von uns waren im Lsi selbst untergebracht. Ich hatte sehr viel Glück mit meinem Zimmer. Das Bad habe ich mir zwar geteilt, aber mein Zimmer gehörte zu den Größeren.
Ein riieesen Schreibtisch Die Lounge mit Küche

Dadurch dass wir rund um die Uhr im gleichen Gebäude eingesperrt waren, haben wir natürlich auch einiges zusammen unternommen, neben den täglichen Mittagsausflügen zur Mensa..
So wurde zusammen gelernt, Filme geschaut, über Japan getratscht und vieles mehr.
Drogen^^

Das Lernen fiel mir ziemlich leicht, da ich vor einigen Jahren schonmal Japanisch gelernt habe. Sprechen kann ich es aber leider immer noch nicht. :( Denjenigen ohne Vorkenntnisse haben aber ganz schön die Köpfe geraucht, schließlich wurde uns in drei Wochen die gesamte grundlegende Grammatik eingepaukt, Kanji (Hiragana und Katakana sollte man eigentlich schon vorher lernen) und Vokabeln im Überfluss.
Kalligraphieübungen

Im Größen und Ganzen muß ich schon sagen, dass ich eine tolle Zeit im Lsi hatte, auch wenn ich gemerkt habe, dass es einfach nicht mehr mein Ding ist von morgens bis abends in einem Unterrichtraum zu sitzen und zu lernen^^
Der Weg zur Mensa Wahlfach 1: Kochen
Blick von der Mensa aus Chinesischer Garten im Botanischen Garten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen