Donnerstag, 30. Juni 2011

Norwegian Wood

Infos zum Buch:
Norwegian Wood
von Haruki Murakami
Verlag: Naxos Audiobooks
Laufzeit: 14Std
Erscheinungsjahr: 2005
ISBN: 9626343931
52,64€ bei Amazon
Klappentext:
Toru Watanabe, approaching middle age, hears The Beatles song "Norwegian Wood" in an airplane and, with Proustian vividness, it transports him back to his student days in Japan with Naoko, Midori, and Storm Trooper.
[Quelle: Audible]

Kurz vor Filmstart in Deutschland habe ich das Hörbuch gekauft um nochmal schnell die Geschichte aufzufrischen. Denn es ist etwa 5-6 Jahre her seit ich das Buch gelesen habe. Und meine Erinnerung daran war tatsächlich nicht mehr so ganz gut..

Toru Watanabe erzählt einen Teil seiner Jugend. Den Teil, in dem Naoko vorkommt. Er hatte ihr versprochen sie nie zu vergessen. Und bevor das doch geschieht und gleichzeitig um es zu verhindern schreibt er seine Erlebnisse und Gefühle aus der Zeit auf.
Naoko war die Freundin von Torus bestem Freund zu Schulzeiten. Einige Zeit später trifft er sie zufällig in Tokyo wieder. Er ist inzwischen Student und wohnt in einem Studentenwohnheim für Männer. Naoko studiert ebenfalls. Zuerst bestehen ihre Treffen nur aus endlos langen, ziellosen Spaziergängen durch Tokyo ohne dass sie sich viel zu sagen hätten. Bald schon wird ihre Beziehung aber komplizierter und komplexer. Als Naoko zwanzig wird feiern sie ihren Geburtstag zu zweit in ihrer Wohnung. Danach verschwindet Naoko spurlos. Kurz darauf lernt Toru Midori kennen. Eine Frau, die einige Kurse an der Uni besucht in denen auch er eingeschrieben ist. Midori ist ganz anders als Naoko. Sie spricht sehr viel und einfach über alles was ihr in den Sinn kommt und schnell wird sie für Toru zum besten Kumpel. Naoko kann und will er aber nicht vergessen. Er bekommt auch wieder Kontakt zu ihr, jedoch nur spärlichen, denn sie ist in einer Einrichtung für Menschen mit psychischen Problemen. Dennoch hält er an ihr fest und versucht alles in seinem Leben irgendwie unter einen Hut zu bekommen, Naoko, Midori, sein Studium und den Job.
Und da ich von dieser wundervollen Geschichte nicht zu viel verraten möchte, höre ich jetzt hier mal auf^^

Dieses Buch ist eindeutig eins der Normalsten von Haruki Murakami, enthält aber trotzdem seine typischen Merkmale. Genau deswegen würde ich es jedem als erstes Buch von diesem Autor empfehlen. Hier kann man wunderbar prüfen ob man Murakamis Stil mag oder nicht ohne in verwirrende Parallelwelten geworfen zu werden, wie es bei sehr vielen anderen seiner Bücher der Fall ist.
  Norwegian Wood erzählt eine mehr oder weniger normale Liebesgeschichte in unserer normalen Welt, zwar mit Brunnen und Katzen und auch viel Musik aber ohne Traumwelten, vom Himmel regnenden Fischen oder Männern mit Schafskopf, wie es woanders gerne mal vorkommt.

Der englischen Hörbuchfassung stand ich zu Anfang etwas skeptisch gegenüber. Ich kannte bis jetzt nur Rupert Degas als Sprecher der Murakami Bücher und er macht es so wahnsinnig gut, dass ich mir nicht vorstellen konnte wie jemand anderes sie gut lesen sollte. Kurz nachdem ich angefangen hatte Norwegian Wood zu hören fragte ich mich ob Rupert Degas und John Chancer ein und dieselbe Person sind. Auch John Chancer ist ein hervorragender Sprecher. Nur die verschiedenen Charaktere arbeitet er nicht ganz so gut heraus wie Rupert Degas. Ich bin ja ein absoluter Fan von Degas' Frauenrollen und nur Midori hatte in diesem Buch eine wirklich eigene Stimme.
Was mir an dieser Hörbuchumsetzung gar nicht gefallen hat war die Musik.
Sie wird immer zwischen den Kapiteln eingespielt, allerdings in einer lausigen Qualität. Und auch wenn sie im Buch genannt wird (wo ich mir aber nicht sicher bin, ich gehe nur davon aus) so passt sie doch überhaupt nicht zum Buch und wirkt einfach nur störend.
Der Rest hat mich aber rundum zufrieden gestimmt.

Mittwoch, 29. Juni 2011

Der letzte im Bunde

Zumindest vorerst.
Habe noch keine anderen mehr kursieren gesehen^^
Diesen Award habe ich von C. bekommen, vielen Dank dafür^^
Ich bin von deinem letzten Awardtitel übrigens begeistert!!
Zu diesem schicken Teil gehören wieder ein paar aufwändigere Regeln, bzw. Fragen, die ich aber gerne beantworte.




Freu dich über diesen Award!
Jippiee!!! (öhm.. reicht das?)

Gib den Award an mindestens einen bis drei Buchblogs weiter.
Ich streike!

Poste den Link zu deinem Award-Post als Kommentar an den, der dir den Award verliehen hat und an den oder die, denen du diesen Award weiter gegeben hast.
Werde ich selbstverständlich tun!

Beantworte die folgenden 5 Fragen:

Welches ist dein Lieblingsbuch und warum?

Theoretisch ist meine Lieblingsreihe Dune.. Aber mein liebstes einzelnes Buch, und das schon seit EEEEwigkeiten ist "Der weiße Wolf". Warum erfährt man hoffentlich hier: klick

Wie viele Bücher besitzt du momentan und wie viele davon hast du schon gelesen?
Wenn ich die Bücher meines Freundes mit einrechne liege ich irgendwo in den 300ern. Allerdings exklusive Kochbücher, Gartenfachbücher und Comics. Ich denke allein bei den Comics würde ich auch nochmal auf 300 kommen..
Gelesen habe ich mindestens die Hälfte, eher mehr. Ich habe keine Lust meine Bücherliste durchzuzählen. Wen es interessiert kann das aber gerne tun, der Link findet sich hier: klick

Wieso bloggst du über Bücher?
Weil ich das Internet unbedingt mit meinen Meinungen zu den Büchern, die ich gelesen habe zukleistern wollte^^

Welches Genre hast du bisher noch nicht gelesen?
Schwer, schwer.. Mir fällt ehrlich gesagt keins ein, hat jemand Vorschläge?^^

Welchen Buchcharakter würdest du im realen Leben kennenlernen wollen?
Declan Hawkes >.< und die Weasley Zwillinge! Leto II würd ich gern, aber das würde ich nicht überleben, also lieber nicht^^

Montag, 27. Juni 2011

Und wieder ein Award^^

Dieses Mal von der lieben Caro von Papierwelten erhalten.
(Ich kenn Darkwing Duck noch, ich mochte es damals total gerne >.<)

Wie immer gibt es ein paar kleine Regeln, aber die sind wirklich nur klein^^

Rules:
  • Tape it up on your blog somewhere.
  • Pass it along to 5 fellow super bloggers, and comment on their blog to let them know how lucky they are today!
  • When you present your Super Blogger awards, link back to the super blogger who gave it to you.
2 habe ich schon erfüllt, jetzt muß ich den Award nur noch weiterreichen.br> Ich gebe ihn an: (das wird jetzt schwer, die meisten haben ihn ja schon)
X von Irgend-Wo
Splitterherz von Tintenträume
Hm.. ein bisschen mau, aber kann man nichts machen, ich hoffe ihr freut euch^^

Samstag, 25. Juni 2011

Neuer Award :3

Ich habe heute zweimal einen Award bekommen, ich bin total happy^^
Das hier ist er:

Vielen lieben Dank an Splitterherz und Tamara, das ist wirklich lieb^^

Wie mit jedem Award (den ich bisher kennenlernen durfte), sind auch mit diesem hier einige Regeln verbunden:
  • Binde den Award in deinen Blog ein oder veröffentliche ihn in einem Post.
  • Nominiere so viele Blogs, wie du gerne hast und verlinke sie in deinem Post.
  • Teile deinen Nominierten, per Kommentar mit, dass du ihnen diesen Anward verliehen hast.
  • Verlinke die Person, die dir diesen Award verliehen hat und bedanke dich herzlich bei ihr.
Weiterreichen möchte ich ihn an: C. (wie sollte es anders sein^^), Winterkatze und Claudia

Freitag, 24. Juni 2011

Gwyneths Gewinnspiel


Aus Liebe zum Buch veranstaltet sein erstes Gewinnspiel, und der Preis ist soo cool >.<
Dieses Buch steht ganz ganz oben auf meiner Wunschliste und ich war schon mehrfach kurz davor es einfach auf englisch zu kaufen. Aber da man jetzt die Chance erhält es bei Gwyneth zu gewinnen, werde ich die Finger still halten und erstmal abwarten^^
Wenn ihr wissen wollt um welchen Buch es sich handelt besucht einfach ihren Blog, es lohnt sich!

Der Gottkaiser des Wüstenplaneten

Infos zum Buch:
Der Gottkaiser des Wüstenplaneten
von Frank Herbert
Verlag: Heyne
603 Seiten
Erscheinungsjahr: 1982
ISBN: 3453186869
9,95€ bei Amazon
Klappentext:
Dreieinhalb Jahrtausende sind auf Arrakis vergangen, dem ehemaligen Wüstenplaneten der Atreides. Die Welt hat sich gewandelt, ist durch technische Mittel fruchtbar geworden. Die einst so stolzen Fremen, die Reiter des Shai-Hulud, der gigantischen Sandwürmer, sind nur noch ein Schatten ihrer selbst: touristische Attraktionen, >Museumsfremem< genannt. Doch es gibt noch ein Stück Vergangenheit auf Arrakis, sorgfältig vor Feuchtigkeit geschützt: die Wüste Sareer. Und dort lebt Leto II., Sohn des Paul Atreides, des einstigen Herrschers, den man Muad'dib nannte. Doch Leto ist kein Mensch mehr. Seit Jahrtausenden vollzieht sein Körper eine Wandlung, geht eine Symbiose mit dem Shai-Hulud ein. Er hat seine Menschlichkeit hingegeben, um die Menschheit zu retten. Er tritt als Gott auf und verlangt absolute Unterwerfung. Doch seine Gegner wissen, daß er verletzlich ist - und sie verfügen über teuflische Waffen, um ihn zu vernichten.

Dieses Buch ist höchstwahrscheinlich genau das Richtige für Politikvernarrte. Also eigentlich überhaupt nichts für mich. Ich mag es trotzdem. Es ist das vierte Buch in der Duneserie und bildet ein wichtiges Verbindungsstück zwischen der Anfangsgeschichte um Paul und seinen Kindern und der späteren Hauptstory.
Selbstverständlich wird meine Zusammenfassung Spoiler für diejenigen enthalten, die noch nicht "Der Wüstenplanet" und "Die Kinder des Wüstenplaneten" gelesen haben. Aber wie immer werde ich mich bemühen so wenig wie möglich zu verraten.

Etwa 3000 Jahre nach dem uns bekannten Duneuniversum. Leto II., der Gottkaiser, regiert die gesamte Menschheit und hält sie in einem erzwungenem Frieden. Dies bedeutet für sie keine Freiheit, kein Selbstbestimmungsrecht, der Gottkaiser herrscht über alles. Die Umwandlung Arrakis' ist derweil abgeschlossen, aus dem einstigen Wüstenplaneten ist ein grünes Paradies geworden. Einzig die Sareer, eine kleine Wüste, erinnert noch an das einstige Aussehen des Planeten.
Siona hat sich zur Aufgabe gemacht einen Weg zu finden wie man den Gottkaiser besiegen kann, nicht so leicht, denn er gilt als unsterblich und unverwundbar. Und doch dringt sie in seine Zitadelle ein und schafft es einige von Letos Tagebüchern zu stehlen. Der Gottkaiser macht sich darüber jedoch wenig Sorgen, er vermeidet es zwar zu sehen wie und wann er sterben wird, aber dass er sterben wird, weiß er und auch wozu es geschehen muß. Siona lässt er aus diesem Grund und noch einem anderen am Leben. Sie ist die Tochter seines Majordomus und eine Atreides. Ein Produkt seines eigenen Zuchtprogrammes um die Menschheit zu retten.

Der Gottkaiser des Wüstenplaneten ist für mich ein ganz besonderes Buch im Dunezyklus weil es wirklich einzigartig dasteht. Es spielt auf einem Arrakis, das wir so nicht wieder sehen werden. Die Wüste ist verschwunden, das Gewürz gibt es nicht mehr. Leto kontrolliert die Gilde, die Bene Gesserit, die Tleilaxu und die Ixianer durch Gewürzabgaben aus seinen geheimen Lagern. Seine Fischredner lieben ihn, viele andere hassen ihn und doch können sie nichts gegen den "Wurm" ausrichten. Und dann taucht Hwi Noree auf und Leto weiß, dass sie eine Waffe sein soll und doch ist er nicht in der Lage sich ihrem Wesen zu entziehen.

Leto führt sehr viele Gespräche mit seinem Duncan, Moneo, Hwi und vielen anderen. Immer lernt man andere Aspekte seiner Art zu herrschen und Beweggründe seines Handelns kennen. Es ist wirklich spannend das Buch zu lesen, denn der Charakter des Gottkaisers ist wirklich komplex und sehr verwirrend. Und doch auch nachvollziehbar. Wer jedoch nichts öder als lange Dialoge rund um das Thema Politik und Beweggründe für dieses und jenes Handeln findet, für den ist dieses Buch vielleicht nicht unbedingt etwas. Es gibt zwar einen Handlungsbogen, aber diesen könnte ich in einigen wenigen Sätzen zusammenfassen. Mittelpunkt sind Letos Dialoge.

Infos zum Buch:
Der Gottkaiser des Wüstenplaneten
von Frank Herbert
Verlag: Lübbe Audio
Laufzeit: 19 Std (ungekürzt)
Erscheinungsjahr: 2010
29,95€ bei Amazon
Die Hörbuchfassung:
Leider haben sich die ersten drei Bände dieser Serie wohl nicht sonderlich gut verkauft. So wurde der Erscheinungtermin für den "Gottkaiser" nicht eingehalten. Lange war unklar, ob wir ihn überhaupt je in die Finger bekommen würden obwohl die Aufnahmen eigentlich schon fertig waren.
Irgendwann kam dann die Nachricht von Lübbe, dass dieses Hörbuch nur als Download veröffentlicht werden wird und nie als CD Fassung in den Handel kommt. Leider! Da ich die Aufmachung der CDs ja wirklich schätze!
Wieder mußte man warten bis es endlich soweit war. Lübbe veröffentlichte den Gottkaiser zuerst über ihre Webseite. Schnell war der Download dann auch über Amazon erhältlich und schlußendlich auch über Audible.
Leider merkt man, dass Lübbe ein Geld mehr in die abschließenden Arbeiten gesteckt hat. Die Qualität der Sprecher ist gleich geblieben, aber die Einspielung der Musik ist teilweise hundsmieserabel. So versteht man ganz am Anfang Simon Jäger kaum, weil die Musik viel zu laut ist. Im Verlauf des Hörbuchs passiert es dann, dass die Musik völlig unpassend einsetzt.
Es ist wirklich schade, dass diese tolle Serie in Deutschland wohl nie zu Ende gebracht wird. Ich werde mich bald an die englischen Fassungen trauen müssen.. *seufz*

Für die raVenport SF Challenge hier noch die Punkteverteilung:

(Hab ich erwähnt, dass ich 10 Punkte Verteilungen verdammt schwer finde? 5 Punkte wären leichter -.-)
Ich denke ich werde dieses Buch in die Kategorie
♀ Venus (Soft-Science-Fiction)
einsortieren.
Ich denke man kann schon sagen, dass der Charakter Letos und die Beziehung zwischen ihm, Hwi, Duncan und Siona im Vordergrund stehen. Die Handlung, Technik etc. steht eher im Hintergund.

Mittwoch, 22. Juni 2011

Stöckchen #1

Dieses Stöckchen habe ich bei bookingham entdeckt. Es gefiel mir und so wurde es eingepackt^^

Gebunden oder Taschenbuch?
Mein Geldbeutel sagt Taschenbuch! Ich finde es aber auch angenehmer zu lesen. Ich lese unterwegs und Taschenbücher sind leichter und handlicher.

Amazon oder Buchhandel?
Neuerdings kaufe ich immer über Amazon. Im Buchhandel finde ich oft nicht das was ich haben will. Und so häufig komme ich da nicht hin, dass ich es gerne über den Laden bestellen würde. Nur besondere Sachen, die Amazon auch nicht leicht bekommt lasse ich bei der Buchhandlung meines Vertrauens bestellen.

Lesezeichen oder Eselsohr?
Lesezeichen! Eselsohren nutze ich bei Katalogen und finde sie nie wieder :( Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet? Wenn ich die Muße habe nach Autor und Erscheinungsdatum bzw. fortlaufenden Serien. Autoren stehen eigentlich immer zusammen, ansonsten gern querbeet^^

Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Momentan behalten! Eigentlich würde ich gerne mal eine richtige Bibliothek haben, also ein ganzes Zimmer voller Bücher. Dafür spare ich^^


Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
Auf jeden Fall behalten!! Warum soll man den wegschmeißen? Stört doch nicht.

Mit Schutzumschlag lesen oder ohne?
Ohne, mich nervt der. Irgendwie bekomme ich es nicht gebacken den heil zu lassen und ordentlich damit zu lesen.

Kurzgeschichte oder Roman?
Uff, das ist schwierig. Oft mag ich Kurzgeschichten sehr, aber manchmal sind sie auch einfach nur komisch. Allerdings trifft das auch auf Romane zu... Ich glaube.. ich passe >.<

Aufhören wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zu Ende ist?
Ich lese nicht vor dem Einschlafen.. Weil das könnte ein böses Ende nehmen. Normalerweise bin ich ein Absatz-Stopper. Aber wenn das Buch gerade super spannend ist, muß ich einfach weiter lesen, gerne auch noch 2 Kapitel *seufz*

„Die Nacht war dunkel und stürmisch“ oder „Es war einmal“?
Eindeutig die Nacht! Spannung!!!

Kaufen oder leihen?
Kaufen. Ich leihe mir zwar auch ab und zu Bücher, allerdings meist nicht freiwillig. Die Menschen um mich herum haben meist nicht denselben Geschmack^^

Neu oder gebraucht?
Das ist mir meist egal. Bei Lieblingsserien würde ich vorerst auf neu bestehen, denke ich. Die muß ich aber auch direkt am Erscheinungsdatum haben, da gibt es sowieso kein gebraucht^^

Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
Ich bin Coverkäufer. Aber nur wenn auch der Klappentext ansprechend ist. Inzwischen habe ich schon zwei Bücher anhand von Rezensionen gekauft und war begeistert. Ich könnte mich also durchaus zum Rezi-Käufer entwickeln^^

Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Geschlossenes Ende. Cliffhanger gehen nur bei Serien in Ordnung wenn ich weiß, dass danach noch etwas kommt. Cliffhanger mag ich meist nur bei Filmen. Traurige Enden sind dafür total ok, die mag ich sehr gerne.

Morgens, mittags oder nachts lesen?
Vor der Arbeit und nach der Arbeit auf dem Heimweg^^

Einzelband oder Serie?
Ich war mal total süchtig nach endlos langen Einzelbänden oder Serien. Jetzt gerade habe ich einen kleinen Hänger und tendiere zu kürzeren Büchern. Aber ich hoffe das ändert sich wieder^^

Lieblingsserie?
Dune

Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand gehört hat?
Hm.. Ardin - Sohn der Sonne oder Machiavelli - Die andere Seite der Wahrheit... Hm.. Ardin, liebstes unbekanntes Kinderbuch, Machiavelli, liebstes unbekanntes Erwachsenenbuch.. Passt doch^^

Lieblingsbuch, das du letztes Jahr gelesen hast?
Der Märchenerzähler (Ha! Was mir beim Bookmeme nicht gelungen ist nun hier :))

Welches Buch liest du gegenwärtig?
Eine unberührte Welt von Andreas Eschbach

Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
Der weiße Wolf

Lieblingsautoren?
Eigentlich habe ich gar keine Lieblingsautoren.. Ich lese sehr viel Haruki Murakami, aber das bedeutet für mich jetzt eigentlich nicht unbedingt, dass ich ihn liebe.. Ich glaube ich achte sowieso viel zu wenig auf Autoren, kann mir meist nicht mal die Namen länger als die Zeitspanne merken, in der ich ihre Bücher lese.. Schlimm ist das mit mir -.- Nur wenn ein Buch mich wirklich extrem fasziniert merke ich mir auch den Autor.

Kleines Privat-Projekt

Ich habe beschlossen für mich ein kleines Privat-Projekt zu starten. Ich bin ja eine leidenschaftliche Schreiberin mit null Talent. Und vor allem ohne Durchhaltevermögen. Ich habe eine komplette Story im Kopf, scheitere aber schon nach 40 Seiten (laut meiner Schreibsoftware).
Ich habe einfach einen Hänger und schaffe es nicht darüber hinwegzukommen. Deshalb habe ich schon vor einiger Zeit beschlossen erstmal nur Kurzgeschichten zu schreiben, das geht besser. (Hat jetzt auch nichts mit meiner momentanen Lektüre zu tun, auf Kurzgeschichten stand ich schon immer ^_-)
Nun ist da diese Geschichte, die mich seit meiner Mittelstufenzeit verfolgt. Zuerst erdacht von einer Freundin und mir kam sie nie über ein paar Seiten hinaus. Vergessen habe ich sie aber nie. Vor einiger Zeit dachte ich mir dann sie muß ein Revival erleben und kramte sie wieder hervor. Schnell war mir klar, dass 7 Hauptcharaktere gar nicht gehen und überlegte wer unbedingt bleiben muß und wer auch als Randnotiz durchgehen würde. So reduzierte sich die Zahl auf einen Hauptcharakter, zwei-drei sehr wichtige Nebencharaktere und eine Handvoll Schlüsselcharaktere. Dann nahm ich mir die Story vor, arbeitete sie um, überlegte ein paar Eckpunkte, das Ziel des Ganzen und ja.. wollte schonmal anfangen ein wenig zu schreiben. Und wieder, nach ein paar Seiten ging nichts mehr. Die Geschichte an sich geht mir aber immer noch nicht aus dem Kopf und Vorgestern kam mir die Idee ein paar Kurzgeschichten zu schreiben, die in der Welt spielen um ein Gefühl für sie zu bekommen. Heute habe ich angefangen zu überlegen worum es in diesen Geschichten gehen könnte und musste relativ schnell feststellen, dass mir spontan nur Themen einfielen, die in die Geschichte selbst passen würden. Und dann traf mich der Geistesblitz. Ist es nicht vielleicht möglich die ganze Geschichte nur durch Kurzgeschichten zu erzählen? Ich werde es denke ich versuchen. Mal sehen ob ich dieses Mal weiter komme..
Allerdings werde ich dann meinen ohnehin nicht sonderlich umfangreichen Buchkonsum erstmal etwas einschränken. Die Bahnfahrten werde ich hauptsächlich zum Ideen sammeln und schreiben nutzen. Mal gucken was bei rumkommt^^
Falls sich also irgendjemand ohne Blog dazu berufen fühlt eigene Rezensionen über meinen Blog zu veröffentlichen, sei er herzlich willkommen.
Und falls es jemanden gibt, der meine Kurzgeschichten betalesen will auch. Da muß ich aber wirklich nochmal sagen dass ich null Talent habe und einen extrem plumpen Schreibstil. Es ist also eigentlich reine Zeitverschwendung (und das meine ich ernst, ich bin davon überzeugt meine eigenen Fähigkeiten ziemlich objektiv einschätzen zu können), aber falls trotzdem jemand will, bitte melden^^

Samstag, 18. Juni 2011

Mine Till Midnight

Infos zum Buch:
Mine Till Midnight
von Lisa Kleypas
Verlag: Macmillan Us
360 Seiten
Erscheinungsjahr: 2007
ISBN: 9780312949808
5,10€ bei Amazon
Klappentext:
THEIR LIVES DEFY CONVENTION.
When an unexpected inheritance elevates her family to the ranks of the aristocracy, Amelia Hathaway discovers that tending to her younger sisters and wayward brother was easy compared to navigating the intricacies of the ton. Even more challenging: the attraktion She feels for the tall, dark, and dangerously handsome Cam Rohan.
THEIR DESIRE CONSUMES THEM BOTH...
Wealthy beyond most men's dreams, Cam has tired of society's petty restrictions and longs to return to his "uncivilized" Gypsy roots. When the delectable Amelia appeals to him for help, he intends to offer only friendship - but intentions are no match for the desire that blindsides them both. But can a man who spurns tradition be tempted into that most timehonored arrangement: marriage? Life in London society is about to get a whole lot hotter....
 
Das erste Buch aus dem gewonnenen Buchpaket, das ich mir vorgenommen habe. Ich habe damit gerechnet, dass es eine furchtbar kitschige Liebesgeschichte ist, die mag ich auch ab und zu sehr gerne, aber dass da dann sowas bei rauskommt.. Da war ich doch etwas überrascht..

Amelia Hathaway hat alle Hände voll damit zu tun ihre Familie irgendwie Überwasser zu halten. Ihre Eltern sind vor nicht allzu langer Zeit gestorben und nachdem die große Liebe ihres Bruders Leo an Scharlach gestorben ist, kümmert er sich um gar nichts mehr.
Außerdem hat Leo den Adelstitel Ramsey geerbt, zum einen ein Glück, da die Familie so wenigstens ein Einkommen hat, zum anderen ist bis jetzt jeder Träger des Titels nach kurzer Zeit gestorben. Als laste ein Fluch auf dem Titel. Und auch Leo scheint sich große Mühe zu geben diesen Fluch zu erfüllen.
Um ihn aus dem verruchten London herauszuholen beschließt Amelia ihren Bruder und die drei Schwestern aufs Land zu verfrachten. Dort befindet sich das alte Gut der Ramseys. Ihre Nachbarn sind die Westcliffs, ebenfalls eine adlige Familie, die sich gerne Gäste einlädt. Unter anderem den Halbzigeuner Cam Rohan, der es zu seinem eigenen Leidwesen zu sehr viel Geld gebracht hat. Schnell steht für Rohan fest, dass er seine Freiheit für Amelia aufgeben würde. Doch kann sie über ihren Schatten springen und einen Teil ihrer Selbstständigkeit und Kontrollsucht Rohan zu liebe ablegen?

Das Buch begann sehr harmlos, man wurde sanft in die Geschichte eingeführt. Die Familienumstände der Hathaways wurden erklärt, ebenso wie die von Cam Rohan. Auch schon beim ersten Treffen der beiden Hauptprotagonisten war klar, dass sie füreinander geschaffen wurden. Eben wie es in einer guten Kitschromanze sein muß. Was dann allerdings nach der ersten Intimität folgte hat mich ein wenig schockiert. Ich hatte nach dem Anfang des Buches nicht erwartet, dass die Storyline später nur noch dazu dienen würde die Lücken zwischen den unterschiedlichen Sexszenen zu füllen. Das fand ich ein wenig schade, kam ich mir doch schnell nicht mehr wie eine Buchlesende Frau, sondern wie eine Pornoguckende Frau vor.. Mal eine, zwei oder drei Sexszenen ok, aber pro Bahnfahrt (ca. 40 Minuten) hatte ich mindestens schon zwei Stück. Wenn man so etwas nicht erwartet ist das schon deprimierend.. Vor allem wenn man eh weiß wie die Geschichte ausgeht und das bisschen Handlung das noch übrig bleibt keine tollen Überraschungen mehr bereit hält.
Ich mag wie gesagt manchmal solche Liebesgeschichten sehr gerne. Und bei dieser gefiel mir die Grundstory auch gut und der Schreibstil ebenso. Was mir nicht ganz so zugesagt hat war der Teil mit dem Geist. Entweder eine komplett paranormale Geschichte oder bitte gar nichts davon. Also gen Ende bitte ein wenig weniger Sex und mehr Story und das Buch hätte mich rundum zufrieden gemacht.

Freitag, 17. Juni 2011

Leselurchs Gewinnspiel


Ich kann mich jetzt nicht mehr zurückhalten und muß einfach doch mitmachen. Die Taschen und Lesezeichen sind zu verführerisch!
Sollte jemand noch nicht von diesem Gewinnspiel gelesen haben, möchte ich diejenigen doch nochmal ganz dezent darauf hinweisen, die Gewinne sind wirklich toll und Leselurchs Seite sowieso^^
Also schaut es euch an!
(Klickt einfach auf den Banner oben)

30 Day Book Meme - Rückblick

Ich kann mich ja doch irgendwo noch nicht ganz von diesem Thema trennen..
Einen Monat habe ich mein Gehirn gewälzt und überlegt welches Buch zu welchem Thema passen könnte und doch muß ich jetzt hinterher sagen, dass ich manchmal doch anders hätte wählen sollen. Nein, so ganz richtig ist es nicht, ich ärger mich nur, dass manche Bücher, die ich toll finde, keinen Platz gefunden haben.
So zum Beispiel Der Märchenerzähler, ein Buch, dass mich sehr berührt hat.
Aber es hat sich auch der ein oder andere Fehler eingeschlichen, so habe ich später erfahren, dass Desert Spear sehr wohl ein Bestseller war, nur weil ich es lange vor dem deutschen Release gelesen hatte, hab ich zum deutschen Buch überhaupt nichts mitbekommen.
Bis auf so Kleinigkeiten kann ich aber trotzdem immer noch zu meiner Liste stehen^^
Vielleicht sollte ich das Ganze nächstes Jahr nochmal wiederholen, mal sehen ob die gleichen Bücher dabei rauskommen oder doch ganz andere.
Spannend war es auf jeden Fall und wenn mir wieder etwas vergleichbares über den Weg läuft werde ich auch wieder mitmachen. Aber Pause brauche ich jetzt trotzdem erstmal^^

Day 01 | Your favorite Book - Der Weiße Wolf
Day 02 | Your least favorite Book - Die Leber wächst mit ihren Aufgaben
Day 03 | A Book that completely surprised you (bad/good) - Gezeitensternsaga, Der unsterbliche Prinz
Day 04 | A Book that reminds you of Home - Readers Digest Bücher
Day 05 | A non-fiction Book that you actually enjoyed - Loki
Day 06 | A Book that makes you cry - Voll daneben
Day 07 | A Book that's hard to read - Das Dosadi Experiment
Day 08 | An unpopular Book you believe should be a Best-Seller - Desert Spear
Day 09 | A Book you've read more than once - Illuminati
Day 10 | The first Novel you remember reading - Der Richter und sein Henker
Day 11 | The Book that made you fall in Love with reading - Karl May, Der Schatz im Silbersee
Day 12 | A Book so emotionally draining you couldn't complete it or had to set aside for a bit -
Day 13 | Favorite Childhood Book - Der weiße Wolf
Day 14 | Book that should be on College required Reading List - Kafka am Strand
Day 15 | Favorite Book dealing with foreign Culture - Die dunkle Seite der Liebe
Day 16 | Favorite Book turned Movie - Harry Potter and the Goblet of Fire / Dune
Day 17 | Book turned Movie and completely desecrated - Das Bildnis des Dorian Gray
Day 18 | A Book you can't find on Shelves anymore that you love - Ardin, Sohn der Sonne
Day 19 | A Book that changed your Mind about a particular Subject (non-fiction) - Wohin du auch gehst
Day 20 | A Book you would recommend to an ignorant/racist/closed minded Person - The Wave
Day 21 | A guilty Pleasure Book - Sailor Moon
Day 22 | Favorite Series - Dune
Day 23 | Favorite Romance Novel - Naokos Lächeln
Day 24 | A Book you later found out the Author lied about -
Day 25 | Favorite autobiographical/biographical Book - Loki Schmidt, Erzähl doch mal von früher
Day 26 | A Book you wish would be written -
Day 27 | A Book you would write if you had all the Resources -
Day 28 | A Book you wish you never read - Eragon
Day 29 | An Author that you completely avoid/hate won't read - Eckart von Hirschhausen
Day 30 | An Author that you will read whatever they put out - Haruki Murakami

Donnerstag, 16. Juni 2011

30 Day Book Meme - Day 30

Day 30 | An Author that you will read whatever they put out

Das kann nur einer sein!

Natürlich Haruki Murakami. Sein neuestes Buch habe ich allerdings leider noch nicht gelesen, das blockiert meine bessere Hälfte noch^^ Aaaber! Wenns mir zu lange dauert schnappe ich es mir einfach mal für zwischendurch..
Ich mag Murakami Bücher total gerne. Sie spielen zwar meistens in unserer realen Welt, haben aber immer noch einen total surrealen Faktor. Die Verknüpfung von diesen zwei (oder mehr) verschiedenen Welten gefällt mir sehr. Ebenso wie sein Schreibstil. Man erkennt sofort wenn es sich um einen Murakami handelt und wenn es nur die Katzen, Brunnen, Ohrläppchen oder der Jazz ist^^
Ich kann ganz offen sagen, ich bin Murakami Fan!
Und damit ist es

GESCHAFFT!!!

Mein erstes längeres Projekt ist damit beendet, mir wird was fehlen T_T

Mittwoch, 15. Juni 2011

30 Day Book Meme - Day 29

Day 29 | An Author that you completely avoid/hate won't read

Das ist eindeutig der Autor, den ich am 2. Tag schon genannt habe.. Eckart von Hirschhausen

Ich habe das Bild nochmal verwendet, weil er mir so hübsch gelungen ist, oder nicht?^^

Dienstag, 14. Juni 2011

30 Day Book Meme - Day 28

Day 28 | A Book you wish you never read


Viele fanden es toll, ich fand es mies. Ich mußte mich da so extrem durchkämpfen.. Ich mochte den Schreibstil nicht und die Geschichte hat mich auch im ersten Buch nicht wirklich vom Hocker gerissen. Dieses Buch war für mich pure Zeitverschwendung (wie einige andere auch, aber ein bestimmtes habe ich schon genannt und um möglichst wenig Doppelnennungen zu haben, eben dieses..)

Montag, 13. Juni 2011

30 Day Book Meme - Day 27

Day 27 | A Book you would write if you had all the Resources

Das Buch, das ich am 26. Tag beschrieben habe.
Das dumme ist nur, ich habe kein Talent, kein Durchhaltevermögen und nie gute Ideen.. Auch wenn ich super gern schreibe, ich lasse es lieber^^

Sonntag, 12. Juni 2011

30 Day Book Meme - Day 26

Day 26 | A Book you wish would be written

Wahrscheinlich gibt es mein Traumbuch sowieso schon irgendwo, ich habe es nur noch nicht entdeckt..
Ein Buch, das nicht in unserer realen Welt spielt und in dem es keine offensichtlichen guten oder bösen Charaktere gibt..
Es muß flüssig zu lesen, spannend, keine blöde kitschige Liebesgeschichte enthalten und anspruchsvoll sein und mir einfach von vorne bis hinten sau gut gefallen.
Ist doch gar nicht so schwer, oder? ^.-

Samstag, 11. Juni 2011

Neu bei mir eingezogen {4}

War kurz bei der Thalia und musste leider beim Grabbeltisch zugreifen..
Es gab ein Mängelexemplar für 3,50€ und ab vier Büchern hat man nur noch 2,50€ das Stück gezahlt.. Also wurden es natürlich 4 Bücher..
  • Die Päpstin (wollte ich eigentlich als Hörbuch haben aber hab keine ungekürzte Version gefunden)
  • gebissen (irgend so eine Vampirgeschichte, die nicht ganz typisch klang)
  • Eine unberührte Welt (wollte schon länger was von Eschbach lesen, jetzt habe ich seeehr viele Geschichtchen^^)
  • Der dunkle Pfad (mal gucken wie ich dieses Buch in die Science Fiction Challenge einbauen kann..)

30 Day Book Meme - Day 25

Day 25 | Favorite autobiographical/biographical Book

Das ist einfach^^ Erstmal lese ich selten autobiographische oder biographische Bücher aber auch sonst wär meine Wahl wohl auf dieses Buch gefallen.

Freitag, 10. Juni 2011

Twitpic

Ich muß leider eben einen auf Twitter machen.. Ich habe noch etwas Zeit und beschlossen mein Buch weiter zu lesen und zwar in dieser Kulisse. Das Bild zeigt mein momentanes Sichtfeld. Es ist einfach herrlich hier!

30 Day book Meme - Day 24

Day 24 | A Book you later found out the Author lied about

Öhm.. keine Ahnung? Da ich mich selten mit Autoren befasse würde ich es gar nicht mitbekommen wenn ein Autor lügt? Deshalb passe ich bei diesem Thema..

Donnerstag, 9. Juni 2011

30 Day Book Meme - Day 23

Day 23 | Favorite Romance Novel

Öhm.. ich lese normalerweise nicht wirklich Bücher, die zu diesem Thema passen. (Außer mein jetziges, das ist sooo kitschig!! Aber ich bin wohl trotzdem in Rekordzeit durch..)
Aber das habe ich noch nicht durch und möchte es auch nicht als "Lieblingsbuch" bezeichnen. Also wähle ich:


Dieses Buch wurde auch vor kurzem verfilmt und kommt am 30.6. bei uns in die Kinos. Hier schon mal ein Trailer:

Buchtrailer werden irgendwie immer besser..

Die ersten Buchtrailer habe ich bei Audible gesehen und ich fand sie besch.. eiden. Nein, ich fand sie richtig blöd, nichtssagend und überflüssig.
Inzwischen habe ich durch diverse Buchblogs gelernt, dass Buchtrailer auch ganz nett sein können. Der erste, den ich richtig toll fand, warb für solch eine Liebesschnulze wie ich sie momentan gerade lese. Solche Bücher sind sehr nett für zwischendurch, ich lese sie gerne, sind aber nicht mein Lieblingsgenre. Dennoch bekam ich sofort Lust auf das Buch (Follow my Lead).
Es folgen noch einige andere, die nicht schlecht gemacht waren aber heute habe ich auf Nicas Blog einen Link zu einem Trailer entdeckt, der mich wirklich zu einer Kaufentscheidung gebracht hat.
Ich habe das Buch schon bei "Tintenträume" gesehen, dort wurde es im Coververgleich vorgestellt.
Die Geschichte sprach mich schon an, aber es wanderte nicht auf meinen Amazon Wunschzettel. Nach diesem Trailer aber steht fest: Ich werde das Buch kaufen. Nun möchte ich euch aber auch den Trailer nicht vorenthalten^^

Mittwoch, 8. Juni 2011

Der Katechismus der Familie Musgrave

Infos zum Buch:
Der Katechismus der Familie Musgrave
von Sir Arthur Conan Doyle
Verlag: BuchFunk
Laufzeit: 54min (gekürzt)
0€ bei Audible
Klappentext:
Der Anfang der Karriere von Sherlock Holmes: Der Butler der Familie Musgrave interessiert sich plötzlich für die privaten Unterlagen seiner Herrschaft. Kurz darauf verschwindet er spurlos -- wie auch das Dienstmädchen. Jetzt ist Sherlock Holmes gefragt, den mysteriösen Fall aufzuklären. [Quelle: Audible]

Dieses Buch gehört zu den "Memoiren des Sherlock Holmes" und heißt eigentlich "The Musgrave Ritual", erschienen 1893.
Ich habe ja bis jetzt erst ein Sherlock Holmes Buch zuvor gelesen und war begierig darauf zu erfahren, ob Holmes in den Büchern wirklich so dargestellt wird wie im Film. Und der Katechismus der Familie Musgrave hat mir wieder dabei geholfen. Sherlock Holmes schießt wirklich aus einem Sessel heraus Kugeln in die Wand. Sehr schön!

Dieses Buch wird wieder aus der Sicht von Dr. Watson erzählt. Anders als beim "Mann mit der Narbe" wohnen beide noch zusammen. Watson verlangt von Holmes, dass er endlich mal wieder seine Papiere aus dem Wohnzimmer wegräumt. Holmes hat jedoch augenscheinlich keine Lust dazu und greift zu einer List um dem Aufräumen zu entgehen. Er holt einen Koffer mit Papieren zu all seinen früheren Fällen hervor, er weiß wie gerne Watson einmal in den Papieren stöbern würde und stellt ihm in Aussicht, dass er ihm von einem seiner früheren Fälle erzählt. Watson ist zu neugierig als dass er das Angebot ausschlagen könnte und so stimmt er Holmes Angebot zu.
Er erzählt ihm von seinem ersten großen Fall. Sein ehemaliger Studienkollege, der Aristokrat Musgave, hat ein Problem. Sein Hausmeister ist spurlos verschwunden und eine seiner Dienerinnen ist plötzlich psychisch sehr labil. Alles begann damit, dass er den Hausmeister dabei erwischte, wie er in Familienunterlagen schnüffelte. Jedoch konnte Musgrave sich keinen Reim darauf machen, hatte der Hausmeister doch nur den Katechismus der Familie angesehen. Dieser Katechismus ist ein uralter Reim, den ein jedes neue Familienoberhaupt als eine Art Einführungsritual rezitieren muß. Selbstverständlich riecht Holmes sofort das Geheimnis dahinter und hat es auch alsbald gelöst.

Ein kurzes Hörvergnügen, deshalb habe ich es auch eben schnell am Montag dazwischen geschoben. Den Gottkaiser habe ich inzwischen so oft gehört, da macht es nichts wenn ich mich nicht zur Gänze darauf konzentriere.
Ich habe dieses Hörbuch umsonst bei Audible entdeckt und sofort zugeschlagen, weil ich sowieso noch mehr Sherlock Holmes Bücher hören wollte. Begeistert war ich wirklich, weil ich hier noch mehr Parallelen zwischen den Büchern und dem Film entdeckt habe. Der Film hatte mich ja sehr positiv überrascht, konnte ich ihn doch nur wegen meiner Holmes-Unkenntnis nicht richtig beurteilen. Aber ich schweife mal wieder ab..
Der Katechismus der Familie Musgrave ist im Prinzip in zwei Teile geteilt, die Einleitung mit der kurzen Vorstellung Holmes' und der Erzählung des Falles. Ich muß gestehen, dass mich der Fall sehr an die drei Fragezeichen erinnert hat. Ein rätselhafter Spruch, der gelöst werden muß um eine verschwundene Person zu finden.. Und dann kam noch das Zitat "Du kennst meine Methoden Watson.." da habe ich ganz automatisch "3 Rosen und die 13" hinter gesetzt (alle ??? Fans werden wissen was ich meine^^) Leider hat sich in die Lösung des Reims auch noch ein ganz dicker Fehler eingeschlichen. Der Katechismus ist schon mehrere hundert Jahre alt und als Spur wird die Höhe von zwei Bäumen genutzt. Leider wachsen aber Bäume nunmal weiter, weshalb er mit der Nutzung der momentanen Höhe nicht auf das richtige Ergebnis kommen dürfte.
Aber wenn man darüber hinweg sieht ist dieses Hörbuch eine nette kurzweilige Unterhaltung (wie die drei Fragezeichen eben) und dazu noch umsonst, was will man mehr?

Der Sprecher, Wolfgang Gerber, macht seine Arbeit auch gut. Eine angenehme Stimme und ein angenehmes Vorlesen (nur hatte ich am Anfang immer das Gefühl ihn ständig schlucken zu hören).

Kreativ Blogger [Award]

Heute bekam ich vom lieben C. nochmals diesen Award zugeschoben. Ich vermute mein Post-Edit war doch keine so gute Idee... Aber! Ich war ja letztes Mal böse und habe nur den Text kopiert und einen großen Bogen um die 10 Dinge, die man über sich schreiben soll, gemacht.
Dies werde ich jetzt hiermit nachholen.
  1. Ich bin ein Plan-Mensch. Wenn ich viel zu tun habe erstelle ich einen Plan was ich wann erledige (zum Leidwesen der Menschen um mich herum).
  2. Ich bin tierisch vergesslich und muß mir zu allem Notizen machen.
  3. Ich hasse das Fell meiner Katze N. (sie möchte anonym bleiben..)
  4. Ich besitze immer noch meine komplette Sailor Moon Sammlung.
  5. Ich bin World of Warcraft süchtig.
  6. Ich liebe Coca Cola.
  7. Der Automaten-Kaffee aus der Kantine versüßt mir jeden Arbeitsmorgen.
  8. Ich höre gerne ein Hörspiel oder Hörbuch zum Einschlafen.
  9. Ich gehe mindestens einmal pro Jahr auf ein Schandmaul Konzert (sofern sie nicht gerade ein Jahr Pause machen *grummel*).
  10. Ich habe Japan-Verbot bekommen :(  Ich wollte dieses Jahr eigentlich wieder hin..

30 Day Book Meme - Day 22

Day 22 | Favorite Series

Ohne Worte..





Dienstag, 7. Juni 2011

30 Day Book Meme - Day 21

Day 21 | A guilty Pleasure Book

Ab jetzt bin ich auf der Zielgeraden! Ich bin echt froh, dass ich wirklich jeden Tag gepostet habe. Hätte nicht gedacht dass es klappt^^
Ich oute mich jetzt auch mal, ich mußte "guilty Pleasure" nachschlagen. Ich hatte zwar eine Vermutung, aber wie sich herausstellte, ist es wirklich ein zusammenhängender Ausdruck und ich habe auch etwas das dazu passt. Das was am besten passt offenbare ich hier aber nicht *hust* sondern dieses hier:


Ich oute mich hiermit als riesengroßer Sailor Moon Fan! Angefangen hat's vor 14 Jahren und ich liebe es immer noch >.<

Montag, 6. Juni 2011

30 Day Book Meme - Day 20

Day 20 | A Book you would recommend to an ignorant/racist/closed minded Person

Zuerst hatte ich zwei andere Bücher im Sinn, aber weil ich eigentlich so viele verschiedene Bücher wie möglich nennen möchte und die anderen beiden schon anderweitig vergeben sind, hier The Wave:

Mein erster Award :) (+2)

Ich freue mich sehr über meinen ersten Award für Blätterrauschen^^ Weitergereicht wurde er an mich von Winterkatzes Buchblog, einer der ersten Blogs, die ich überhaupt verfolgt habe^^
Und das ist das Prachtstück:

Damit verbunden sind 3 Fragen, die ich natürlich gerne beantworte.

1. Wie viele Bücher besitzt du?
Wenn ich die Bücher meines Freundes mit einrechne liege ich irgendwo in den 300ern. Allerdings exklusive Kochbücher, Gartenfachbücher und Comics. Ich denke allein bei den Comics würde ich auch nochmal auf 300 kommen..

2. Seit wann liest du?
Ich lese solange ich denken kann. Dank der Book Meme Aktion mußte ich in letzter Zeit ein bisschen darüber nachdenken und ich glaube ich lese wirklich seit ich lesen kann. Ich gehöre allerdings leider zu denjenigen, die es erst in der Schule gelernt haben Also im Alter von ca. 7 Jahren konnte ich wohl meine ersten leichtesten Bücher gut durchlesen.. Zwei meiner Lieblingsbücher damals waren wohl "Peter, Ida und Minimum" und "Ole kommt ins Krankenhaus". Ganz tolle Bücher...^^

3. Wie oft liest du in der Woche?
Ich lese normalerweise auf den Bahnfahren zur Arbeit, bzw. nach Hause und in den Pausen während der Arbeit. Zu Hause lese ich eigentlich gar nicht, weil ich ja noch ein anderes sehr zeitfüllendes Hobby habe -> World of Warcraft. Allerdings höre ich manchmal am Wochenende während ich spiele Hörbücher. Damit komme ich auf 5-6 Tage die Woche mit einer Lesezeit von 2-3 Stunden pro Tag^^

Weiterreichen möchte ich den Award gerne an Novia, einen Blog den ich seit kurzem verfolge und an die Schmuddelecke, einem Mitstreiter beim Book Meme^^
Ich hoffe beide Blogs hatten den Award noch nicht^^



Ich bin jetzt mal ganz dreist und editiere diesen Post. Ich habe gerade gesehen, dass ich noch einen Award bekommen habe und zwei Einträge kurz hintereinander zum gleichen Thema find ich komisch..
Also kommt der zweite gleich unter den ersten^^

Verliehen hat ihn mir Caro von Papierwelten
Ich bin wirklich sehr glücklich über ihn, da er vor allem an Blogs von Newbies weiter gegeben werden soll um diese bekannter zu machen.



Dazu gehört ein Text, den man kopieren soll, also tue ich das mal:

Erstelle eine Post, in dem du das Award-Bild postest und die Anleitung reinkopierst (=dieser Text). Außerdem solltest du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat und sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst und ihr den Link deines Award-Posts hinterlassen. Danach überlegst du dir 3 – 5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post verlinkst & die Besitzer jeweils per Kommentar-Funktion informierst, dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht. Liebe Blogger: Das Ziel dieser Aktion ist, dass wir unbekannte, gute Blogs ans Licht bringen. Deswegen würde ich euch bitten, keine Blogs zuposten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger & Leute,die zwar schon ne Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind.


Weiterreichen werde ich ihn an:
Coffee & Stories, meiner lieben Namensvetterin^^
Amyblah von It's just Tea!
und an Winterkatze von Winterkatzes Buchblog (damit kann ich mich gleich revangieren. Ich liebe es deine Katzen- und Gartenbilder anzugucken und bin dir immer noch sehr dankbar wegen "Voll daneben".)

Es ist zwar weit verbreitet 10 Dinge über sich selbst zu schreiben, aber mir fällt jetzt gar nichts ein. Falls ihr irgendetwas unbedingt über mich wissen wollt, schreibt es einfach in die Kommis ;)

Sonntag, 5. Juni 2011

Zielzeit

Infos zum Buch:
Perry Rhodan - Zielzeit
von Robert Feldhoff
Verlag: Eins A Medien GmbH
Laufzeit: 6Std 46min
Veröffentlicht: 2007
ISBN: 978-3939648765
0€ bei Audible
Beschreibung:
Im Frühjahr 1346 Neuer Galaktischer Zeitrechnung steht die Menschheit vor der größten Bedrohung ihrer Geschichte: Mit einer gigantischen Übermacht hat die Terminale Kolonne TRAITOR die Milchstraße besetzt und alle bewohnten Planeten unter ihre Kontrolle gebracht. Die gigantische Raumflotte steht im Dienst der sogenannten Chaotarchen. Ihr Ziel ist, die Ressourcen der Milchstraße auszubeuten, um die Existenz der Negasphäre abzusichern. Diese Negasphäre entsteht in der Galaxis Hangay - einem Ort, an dem gewöhnliche Lebewesen nicht existieren können und die Naturgesetze außer Kraft gesetzt werden.

Nur wenige Verstecke in der Milchstraße sind noch "frei", in ihnen hält sich der Widerstand. Dazu gehören die Erde und die anderen Planeten des Solsystems, die sich hinter dem TERRANOVA-Schirm verbergen. Doch Perry Rhodan weiß: Auch in einem Versteck wird Terra untergehen. Die Menschheit kann nur überleben, wenn TRAITOR vertrieben wird. Also startet Rhodan mit seinen Gefährten eine Expedition mit höchstem Risiko - sie führt direkt in die ZIELZEIT...
[Quelle: Audible]


Dieser Perry Rhodan war zum Glück nicht mein erster, sondern mein zweiter. Ansonsten hätte ich das Klischee wohl bestätigt gefunden^^

Die Erde und das umliegende Universum sind in Gefahr, die Terminale Kolonne TRAITOR versucht eine Negasphäre zu etablieren und nur die Erde kann noch Wiederstand leisten.
Bis jetzt versteckte sie sich aber ausschließlich hinter einem Schutzschirm. Doch die Zeit des Nichtstuns ist vorbei, denn Perry Rhodan hat einen Plan. Er ruft die Operation Tempus ins Leben, doch niemand außer ihm und dem Nucleus weiß was diese Operation beinhaltet, bis die Mannschaft mit der JULES VERNE unterwegs ist.
Nichtmal Perrys engsten Freunde, Mondra Diamond, Homer G. Adams und Reginald Bull wussten Bescheid. Nun präsentiert er ihnen ein vollausgerüstetes Forschungsschiff inklusive der Technik der Vergangenheit plus Kontextwandler. Und hab hier wird klar, dass die JULES VERNE in die Vergangenheit reisen wird. Doch in welche Zeit genau und zu welchem Zweck behält Perry Rhodan vorerst für sich.

So, ersteinmal allgemein etwas zu diesem Zyklus. Bei Zielzeit handelt es sich um den Auftakt zum 35. Zyklus, dem Negaspären Zyklus. Zielzeit ist das 2400ste Heftchen. Das letzte Heft dieses Zykluses ist das 2499ste mit dem Namen "Das Opfer" von Uwe Anton.
Da ich ja keine Ahnung von den ganzen Schreibweisen einiger Namen und Spezialbegriffe habe, habe ich natürlich das Perry Rhodan Wiki besucht und erstaunt festgestellt, dass der Artikel ohne die Nennung Mondra Diamonds auszukommen scheint. Das ist sehr faszinierend, weil ich das Gefühl hatte Robert Feldhoff legt einigen Wert auf die Beziehung zwischen Mondra und Perry. Aber nun gut, spielt die nette Dame wohl eine eher untergeordnete Rolle..
Mir hat dieser Auftakt ehrlich gesagt nicht so sehr gefallen wie der zu "Projekt Saturn", welches der direkte Nachfolger ist.
Schon ganz am Anfang als ich gehört habe, dass Mondra einen geklonten Mini-Elefanten namens Norman hat, setzte es bei mir aus. Wie kitschig ist das bitte? Fehlte nur noch, dass er rosa ist.. oder war er das sogar? Keine Ahnung..
Auch das ganze Technikgefasel, das aber zu Perry Rhodan dazugehört, war mir zu viel. Ich kam erst ganz zum Schluß der 6 Stunden so richtig in die Geschichte rein. Im Prinzip erst mit der Ankunft auf Oaghonyr.
Das Ganze sieht jetzt sehr negativ aus, ist es aber gar nicht mal. Ich weiß nur nicht was ich Positives schreiben kann, die Geschichte an sich ist denke ich mal ganz nett, auch wenn ich den Sinn hinter einer Negasphäre nicht begriffen habe.
Aber ich möchte zum Schluß noch einen kleinen Vergleich zu Projekt Saturn ziehen. Im Heft 2500 schreitet die Handlung sehr viel schneller voran, man bekommt schon relativ früh Action geboten und die Technik ist auch nicht ganz so verwirrend. Der Charakter des Perry Rhodan wird in beiden Heften gleich dargestellt, aber Mondra Diamond kam mir in Projekt Saturn viel stärker und besser beschrieben vor. Auch die anderen Hauptcharaktere wurden nicht nur oberflächlich erwähnt, sondern besser für den Neueinsteiger vorgestellt.
Außerdem werden in Zielzeit in einem sagen wir mal 5 Minuten Abschnitt gefühlte 100 fremde Begriffe erwähnt und man weiß gar nicht mehr wo einem der Kopf steht.
Trotzdem gibt es von mir noch 5 Punkte, ich fühlte mich am Ende sehr gut unterhalten.

(<- das war das Fazit)

Der Sprecher, Renier Baaken, hat mir übrigens sehr gefallen. Ich finde seine Stimme passt irgendwie zu einer endlos langen Science Fiction Reihe. Ich konnte ihm wunderbar zuhören. Das Tempo stimmte und verwirrt hat er mich auch nicht (das hat der Autor auch ganz gut alleine hinbekommen) indem er zum Beispiel Dialoge nicht gut getrennt hat oder ähnliches, es hat gepasst.

Für Station ♃ Jupiter

30 Day Book Meme - Day 19

Day 19 | A Book that changed your Mind about a particular Subject (non-fiction)


Dieses Buch habe ich von meiner Mutter aufgeschwatzt bekommen. Ich war nachdem ich den Klappentext gelesen hatte sehr sehr skeptisch ob des Themas. Aber je weiter in kam desto gefesselter und berührter war ich von dieser Geschichte..
Zur Rezension geht's übers Cover.

Samstag, 4. Juni 2011

Der Herr des Wüstenplaneten

Infos zum Buch:
Der Herr des Wüstenplaneten
von Frank Herbert
Verlag: Heyne
304 Seiten
Erscheinungsjahr: 1969
8,95€ bei Amazon
Klappentext:
Paul Atreides, genannt Muad'dib, Sohn des einer Intrige zum Opfer gefallenen Herzogs Leto Atreides, ist in der extrem menschenfeindlichen Wüste von Arrakis aufgewachsen. Er ist in die Schule der Fremen gegangen, der Reiter der gigantischen Sandwürmer des Wüstenplaneten. Sie haben ihn als Anführer erkoren und folgen ihm bedingungslos, denn er ist der lang erwartete Prophet, der die Fremen in den Djihad, den Heiligen Krieg, führt. Wie ein Sturmwind fegt er durch die Galaxis, pflanzt in einem Siegeszug ohnegleichen sein Banner auf alle von Menschen besiedelten Planeten und errichtet sein neues Imperium. Doch seine Machtfülle ruft Neider und Gegner auf den Plan, die unermüdlich daran arbeiten, diese Herrschaft zu brechen. Und so mischen sich unter die Pilgerscharen, die über viele Lichtjahre hinweg nach Arrakis kommen, um die Welt des Muad'dib zu besuchen, Meuchelmörder, manipulierte Zeitbomben in Menschengestalt.

Komme ich mal zu Band Zwei. Dieses Buch finde ich von allen am Schwersten zu beschreiben obwohl es sehr kurz ist. Es bleibt mir jedesmal kaum im Gedächtnis. Aber hier erstmal die Kurzbeschreibung:

Der zweite Teil spielt 12 Jahre nach der Machtübernahme durch Paul Muad'dib.
Die Fremen sind wie eine wilde Horde durch das Universum gezogen und haben es Paul untertan gemacht.
Dabei sind sie extrem brutal vorgegangen und kaum jemand steht der Diktatur Pauls positiv gegenüber. Es ist also nicht verwunderlich, dass sich Vertreter der großen Mächte zusammen finden und nach einer Möglichkeit suchen ihn zu stürzen. Geschützt gegen Pauls Zukunftssicht werden sie, so hoffen die Verschwörer zumindest, durch einen Steuermann der Gilde. Daran nehmen außerdem noch eine Ehrwürdige Mutter der Bene Gesserit, ein Vertreter der Tlailaxu und Irulan, die Gemahlin des Muad'dib teil, die jedoch nicht seine Gefährtin ist.
Gemeinsam erdenken sie einen subtilen Plan wie sie die Zukunftsvisionen von Paul austricksen können. Trotzdem wurden auch schon zwischendurch Anschläge auf Muad'dibs Leben verübt. Einer führte zur Zerstörung seiner Augen, dennoch kann er weiterhin sehen. Daraus entstanden weitere Legenden um seine Göttlichkeit.. Paul erkennt alle Pläne der Verschwörung von vornherein auch wenn er ihre genauen Details nicht sehen kann. Er geht trotz aller Risiken seinen Weg weiter, denn er sieht die verschiedenen Zukunftslinien und weiß, wie er im Endeffekt scheitern wird.
Sein Weg ist nicht leicht und sein Opfer, das er mit dem Verlust seines Augenlichts erbracht hat, ist noch das Geringste.

Paul Muad'dib ist einer der schlimmsten Herrscher, die es je gegeben hat, aber dennoch schafft man es nicht eine Antisympathie gegen ihn zu entwickeln. Man erfährt seine Beweggründe für sein Handeln leider noch nicht in diesem Buch, nur dass die Alternative viel viel schlimmer gewesen wäre als sein Djihad. Allerdings weiß der Leser auch von vornherein, dass Paul mit der Situation nicht glücklich ist, der Djihad ist ihm zuwider. Dennoch sieht er keine Möglichkeit diesen zu umgehen, jeder Versuch von ihm scheiterte.

Der Herr des Wüstenplaneten ist das kürzeste Buch der Reihe. Es ist eigentlich nur eine Brücke zwischen "Der Wüstenplanet" und "Die Kinder des Wüstenplaneten". Ich persönlich finde das Buch am unspektakulärsten. Immer wenn ich versuche mich daran zu erinnern was darin passiert, fällt mir nichts ein.. Es stellt im Prinzip nur dar wie das Universum Pauls Herrschaft aufgenommen hat und bildet den Weg zu seinem Verschwinden und seinen Kindern. Um den Fortgang der Geschichte richtig zu verstehen ist es aber trotzdem wichtig.
Vielleicht haben sich Brian Herbert und Kevin J. Anderson deshalb für zwei zusätzliche Bücher in dieser Zeit entschieden, hier hatten sie genug Raum. Ob die Bücher ihnen gelungen sind ist aber eine andere Geschichte..
Von der Aufmachung ist es identisch mit dem Vorgängerbuch. Die kleinen Texte über den Kapiteln sind hier fast ausschließlich aus Irulans Büchern über Muad'dib entnommen. Eine interessante Ausnahme bildet der Prolog. Hier findet man ein Interview mit Bronso von X. Es wird leider in diesem Buch nicht klar welche Rolle er spielte, zeigt aber interessante Aspekte was für eine Sicht die Priester auf ihre Weltanschauung haben und wie Außenstehende die Lage eventuell sogar objektiver beurteilen können.
Dieser Prolog wird im Übrigen von Brian Herbert und Kevin J. Anderson in einem anderen Buch aufgenommen und der Hintergrund beleuchtet.


Infos zum Hörbuch:
Der Herr des Wüstenplaneten
von Frank Herbert
Verlag: Lübbe Audio
Laufzeit: 9Std 33min
19,99€ bei Amazon

Die Verpackung ist genauso hochwertig wie schon beim ersten Teil. Allerdings fällt Jürgen Prochnow als Sprecher weg und das gesamte Hörbuch wird von Simon Jäger gelesen. Marianne Rosenberg übernimmt aber immer noch die kleinen Texte zu Beginn eines jeden Kapitels.
Mehr gibt es eigentlich nicht dazu zu sagen. Die Qualität ist auf jeden Fall gleich geblieben. Nur das Cover.. also ich weiß nicht wo dieses Bild herstammt, aber meine Version ist weder so bunt, noch kommt die Schriftart so seltsam daher. Sie passt eigentlich absolut zum vorigen und auch zu den nachfolgenden Hörbüchern.

30 Day Book Meme - Day 18

Day 18 | A Book you can't find on Shelves anymore that you love

Nach "Ardin, Sohn der Sonne" habe ich eewig gesucht. Zum Glück konnte ich es gleich zweimal bei Ebay ergattern, leider nicht ganz ohne Probleme..
Ich bedaure es sehr, dass von dieser Reihe nur 3 Bücher erschienen sind, hat sie mir doch mit das Tor zur Fantasy geöffnet..
Vielen Dank an unsere kleine schnucklige Bücherhalle, durch die ich diese Bücher kennenlernen durfte^^

Freitag, 3. Juni 2011

30 Day Book Meme - Day 17

Day 17 | Book turned Movie and completely desecrated

Hier mag ich mal total ins Blaue schießen, ich tippe mal auf..
Das Bildnis des Dorian Gray!

Ich habe das Buch zwar nicht gelesen, aber der Film war so dermaßen grottenschlecht, das muß ein totaler Fehlschlag gewesen sein.

Ansonsten würd ich wieder Harry Potter nehmen..

Galdäa

Infos zum Buch:
Galdäa
Der ungeschlagene Krieg
von Karsten Kruschel
Verlag: Wurdack
445 Seiten
Erscheinungsjahr: 04/2011
14,95€ bei Amazon
Klappentext:
"Wir wollen diesen Krieg beenden. Das kann nur auf zwei Weisen geschehen. Entweder durch völlige Harmonie der Beteiligten oder die totale Vernichtung einer der Parteien."
- Tara S'Khanayilhkdha Vuvlel T'Arastoydt, galdäische Konsulin auf Penta V.

Dabei behauptet die offizielle Geschichtsschreibung, die Sicherheit sei schon vor Jahrzehnten wieder hergestellt worden. Allerdings geraten die Dinge in Bewegung, als ein Datenchaos die offiziellen Stellen lahmlegt und Michael Sanderstorm einer unglaublichen Verschwörung auf die Spur kommt. Vielleicht ist die Einmischung der Goldenen Bruderschaft ein Akt der Verzweiflung und die Maden wollen damit nur ihre Pfründe erhalten? Wie gewaltig ist eigentlich das Wespennest, in das wir da gestochen haben?
Eine schwielige Hand packte seinen Nacken und schob ihn zu seinen Instrumenten und Rechnern hinüber. Eine leidenschaftslose, unbarmherzige Melodie, Verzweiflung und Sehnsucht, süß und scharf, unwiederstehlich, wenn jemand sie spielt, der am Rand eines glassplittergespickten Abgrunds steht.

Dieses Buch war ja mein nicht ganz spontaner Coverkauf. Ich finde das Cover immer noch genial und nur das war es schon wert das Buch zu kaufen!
Aber nun gut, inzwischen habe ich Galdäa durch und möchte euch meine Meinung nicht vorenthalten. Aber erstmal zum Inhalt:

Einsteigen tut der Leser in eine Flucht. Die Patientin Jana Hakon schafft es die Wirkungsweisen der Drogen, die man ihr verabreicht, zu umgehen und einen geeigneten Zeitpunkt abzuwarten um aus dem Institut zu flüchten.
Schnell merkt man, dass Jana kein normaler Mensch ist, spätestens als man erfährt wie sie sich gegen zwei Vergewaltiger zur Wehr setzt.
Die Galdani Jana wurde gegen ihren Willen in diesem Institut und auf einem fremden Planeten festgehalten und sie möchte nur eins: nach Hause.
Der einzige Mensch, der ihr einfällt und der ihr helfen würde ist der Ex-Junkie und erfolgreiche Musiker Markus Hataka. Aber den lernen wir erst später kennen. Zuerst ist da noch der junge Student Michael Sanderstorm, der aufgrund einer Krankheit nur noch die uninteressantesten Themen für seine Studiumsarbeit zur Auswahl hat. Er entscheidet sich für die Aufarbeitung der Geschichtsschreibung um den galdäischen Krieg. Ein Krieg der schon fast vollständig in Vergessenheit geraten ist. Ein tierisch langweiliges Thema, mit dem er aber unwissentlich einen Stein ins Rollen bringt..
Aber zurück zu Markus Hataka.. Ihn hat die Muse verlassen. Seit seiner genialen Arbeit "Kutembea Pt. 2" hat er kein gescheites Stück mehr geschrieben. Nun erhält er einen Anruf von Jana Hakon und sofort fängt eine Seite in ihm zu klingen an, er hat wieder Ideen. Leider bringt ihn eben dieser Kontakt zu der entflohenden Patientin in Schwierigkeiten, denn nach Jana wird gesucht. Es werden alle Spuren verfolgt und mit Kontaktpersonen wird nicht zimperlich umgegangen. Zum Glück lernt er starke Verbündete kennen, die ihm den Arsch retten. Und nicht nur ihm, auch Jana bieten diese Leute eine Versteckmöglichkeit.
Aber das alles ist nur der Anfang zu einer Geschichte in der kaum etwas das ist was es scheint..

Nun aber zu meiner Meinung: Der Start verlief bei mir etwas schleppend. Man wird in drei Handlungsstränge einbezogen, den von Jana Hakon, den zweiten von Michael Sanderstorm und als dritten Markus Hataka. Jana ist von Anfang an faszinierend und man fiebert mit ihr, dagegen nimmt sich die Handlung um Michael etwas langweilig aus. Markus' Geschichte ist am Anfang auch relativ unspektakulär, wird mit der Zeit aber spannender. Also hat man zu Anfang das Problem aus einer spannenden Handlung in zwei langweilige geworfen zu werden.
Zum Glück fallen Michael Sanderstorms Geschichten relativ kurz aus und so wird das Buch immer fesselnder je weiter man kommt.
Der Autor serviert einem dabei nicht alles auf dem Silbertablett, manche logischen Schlüsse setzt er einfach voraus und baut seine Handlung darauf auf, dass der Leser diesen Schluß auch wirklich selbst zieht. Das ist auch nicht schwer und belebt die Geschichte. Man darf mal sein Gehirn benutzen. Nicht näher erklärt wird die Machtstruktur der Welt in der "Galdäa" spielt. Man weiß nicht was genau die Goldene Bruderschaft ist oder wie die Regierung auf Atibon Legba funktioniert. Jedoch erfährt man genug über die verschiedenen wichtigen Abspaltungen der Menschheit, sodass man keine Probleme damit hat sich die Person vorzustellen, die zum Beispiel als "Karnese" bezeichnet wird. Über A.L muß man auch nicht so viel wissen (vielleicht wird diese Struktur auch in "Vilm" schon beschrieben) aber über die Hintergründe der Brüderschaft hätte ich schon gerne mehr erfahren. Aber die Hauptpersonen sind natürlich die Galdani und über verschlungene Wege erfährt man über diese wirklich genug.
Viel Neues findet man in Galdäa nicht, so kamen meiner Meinung nach stark abgewandelte Elemente aus "Dune" oder aber auch "Per Anhalter durch die Galaxis" vor. Trotzdem bleibt die Geschichte spannend, mit lustigen Wendungen und einem Ende, das nicht wirklich befriedigt.

Fazit: Nette, leichte SciFi Kost, die man sich ruhig mal zu Gemüte führen kann.

7 Punkte
für Station Merkur ☿

Donnerstag, 2. Juni 2011

30 Day Book Meme - Day 16

Day 16 | Favorite Book turned Movie

Ähm.. da bin ich jetzt mal ganz einfallslos..
->

Und natürlich:
->
Ist ja nunmal meine Lieblingsserie..