Samstag, 10. September 2011

Gezeitensternsaga - Der Palast der verlorenen Träume (3)

Infos zum Buch:
Gezeitensternsaga
Der Palast der verlorenen Träume
von Jennifer Fallon
Verlag: Audible GmbH
Laufzeit: 19Std 13min (ungekürzt)
Erscheinungsjahr: 2010
Nur für Audible-Abonnenten für 9,95€ erhältlich.
Klappentext:
Die magischen Gezeiten nähern sich ihrem Höhepunkt und mit ihnen wachsen die Kräfte der Unsterblichen. In vielen Reichen strecken die Gezeitenfürsten die Hand nach dem Thron aus. Declan Hawkes, der tot geglaubte Meisterspion, ist auf der Suche nach seiner großen Liebe, Arkady Desean, die in ein fernes Land verschleppt wurde. Declan hütet ein Geheimnis, das ihn in den Augen aller, die gegen die Gezeitenfürsten kämpfen, zum Verräter macht, und das ihn für immer von Arkady entzweien könnte...
[Quelle: Audible]

Ich bin gerade zu geizig mir pro Monat zusätzlich zu meinem Abo drei weitere Hörbücher zu leisten, deshalb höre ich wieder ein paar alte. Ist auch gut, so komme ich endlich bei meinen Serien-Rezis weiter, da fehlt ja noch einiges..

In der Beschreibung werden sich, da es sich ja um den dritten Band einer Reihe handelt, Spoiler befinden. In meiner Meinung zum Buch werde ich aber nicht konkret werden und den Spoilerbereich auch deutlich kennzeichnen.

SPOILER


Arkady ist auf dem Weg nach Sinestra. Zum Glück wird ihr rechtzeitig erzählt, dass alle Frauen, wenn sie erstmal auf freien Gewässern sind, von der Mannschaft nach Belieben benutzt werden dürfen. So sucht sie einen Ausweg darin, sich dem jungen und unerfahrenen Arzt an Bord an den Hals zu werfen. Als seine persönliche Sklavin bleibt sie vom Los der anderen Frauen verschont. In Sinestra darf sie Sidne Medura auch weiterhin dienen und reist mit ihm in die sinestrischen Feuchtgebiete. Dort ist das Sumpffieber ausgebrochen und Sidnes Gilde hat ihn damit beauftragt es auszurotten.  Wie es von Statten gehen soll hätte Kady, so nennt sich Arkady dort, niemals erträumt. Als sie es dann doch erfährt richtet sie sich endgültig gegen ihren "Herren", nur leider zu spät, die Trinität hat sie bereits zum Tode verurteilt. Wie es kommt, dass Arkady am Leben bleibt, noch ein paar mehr Unsterbliche kennenlernt und am Ende doch in Jaxyns Klauen gerät möchte ich an dieser Stelle aber nicht verraten ^_-


SPOILER ENDE
Ich liebe diese Serie einfach! Das ist mir beim Hören des dritten Buches mal wieder aufgefallen. Ich habe die gesamte Zeit vor Vergnügen und Vorfreude gequietscht. Und teilweise auch laut gelacht. Zum Glück befand ich mich entweder in der Lauschigkeit eines Gewächshauses, wo nur ab und zu mal jemand vorbei lief, oder im Auto. In der Bahn hätte ich es nicht hören können, wenn ich nicht riskieren wollte, dass an meiner Haltestelle dann die Männer mit den hübschen weißen Jacken auf mich warteten. Die Leute in der Bahn hätten mich nämlich nicht mehr für ganz richtig im Kopf gehalten^^
Nein, ich kann die Bücher wirklich so richtig genießen. Auch wenn die Handlung gerne mal vorhersehbar ist, so macht die Verstrickung der ganzen Charaktere einfach nur Spaß. Und das geniale ist, obwohl es wirklich so viele davon gibt, habe ich sie von Anfang an nie durcheinander gebracht. Passiert mir sonst gerne mal, ich weiß auch nicht was die Autorin hier anders gemacht hat.  Leider kann ich zur Aufmachung der Bücher nichts sagen, weil ich sie ja (noch) nicht besitze. Irgendwann werde ich aber sicher noch ein Schnäppchen machen und beide Versionen besitzen, digital und gedruckt.
Was ich wirklich sehr schön finde sind die kurzen Verse am Anfang der Kapitel, sie haben immer etwas mit Ebbe und Flut zu tun und passen so wirklich wunderbar in das Thema Gezeiten.
Auch Oliver Siebeck hat mich  in diesem Teil erneut absolut begeistert. Wahrscheinlich werde ich mir Tarean irgendwann nur kaufen, weil er es gesprochen hat. Er geht in der Geschichte richtig mit. Wenn ein Charakter begeistert ist, ist er es auch, wenn einer traurig ist, ist er es ebenfalls und diese Beispiele lassen sich auch darauf übertragen wenn ein Charakter sexuell erregt ist.. Es bringt wirklich Spaß ihm zuzuhören.
Ich habe irgendwie das Gefühl, dass die Gezeitensternsaga hier nicht so richtig bekannt ist. Das finde ich schade, weil diese Bücher doch irgendwo etwas Einzigartiges haben zwischen den ganzen Vampiren, Dystopien und verbotenen Lieben, die gerade so angesagt sind. Vielleicht bin ich aber auch nur der Zeit hinterher und alle anderen haben es schon durch. Auf jeden Fall wird mich die Reihe mit Sicherheit auch noch in Zukunft dazu bringen sie immer wieder zu hören.

Als kleiner Tip, die Gezeitensternsaga läuft jetzt unter dem Lyx Verlag, also ideal für die Lyx Challenge ^_-

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen