Donnerstag, 1. September 2011

Der Herr der Ringe - Die Wiederkehr des Königs

Infos zum Buch:
Der Herr der Ringe
Die Wiederkehr des Königs
von J.R.R. Tolkien
Verlag: Der Hörverlag
Laufzeit: 15Std 36min
34,95€ bei Amazon
Klappentext:
Das große Finale: Frodo will endgültig den Ring vernichten. Doch die Last ist schwer und Sam muss ihm helfen, den Ring zur Schicksalsschlucht zu bringen. Dort erwartet sie Gollum, der seinen Schatz für sich will. Die restlichen Gefährten bereiten sich auf die große Schlacht gegen Sauron vor. Unter ihnen ist auch der rechtmäßige Erbe Gondors und so beginnt der Kampf um die Rettung Mittelerdes.

Gert Heidenreich liest auch den dritten Teil der Fantasytrilogie in der Übersetzung von Wolfgang Krege und begleitet die Gefährten bei ihrem letzten Schlag gegen Sauron. Er erzählt von Frodo und seinen Freunden so einfühlsam und zugleich mit solcher Kraft, als spüre er die Macht des Rings. Auch für den dritten Band hat die Tolkiengesellschaft die Auswahl für das umfangreiche Booklet getroffen. Der Anhang beinhaltet die Geschichte von Aragorn und Arwen, sowie eine Stammbäume und Zeittafeln.

[Quelle: Audible]


Ein bisschen mußte ich drauf warten, jetzt konnte ich diese Geschichte endlich zu Ende hören.

Die Schlacht um Gondor beginnt. Zuerst sieht es sehr schlecht für die Menschen aus, denn Mordor hat eine große Armee aufgestellt. Doch Hilfe ist aus Rohan unterwegs. Sam gibt unterdessen nicht auf seinen Chef zu suchen und es gelingt ihm auch ihn zu befreien. Zusammen machen sich Frodo und Sam auf das letzte Stück Weg hinter sich zu bringen und ihre Aufgabe zu erfüllen. Unerwarteter Weise kommt auch Gollum ihnen zu Hilfe.
Nachdem diese epische Schlacht geschlagen ist haben die Hobbits nur einen Wunsch, wieder nach Hause zurück zu kehren. Doch dort wartet auf sie noch ein letzter Kampf, der Kampf ums Auenland.

Dieser Teil war wirklich großartig!
Die Schlacht war wirklich beeindruckend, auch wenn ich fand, dass Aragorns Armee etwas zu kurz kam. Das wurde ja später nur kurz erzählt. Aber der Rest.. Einfach toll^^ Leider leider wurde die Schlacht direkt am Anfang komplett abgehandelt. Da ich die Geschichte um Frodo nicht ganz so spannend finde hatte ich im zweiten Teil des Buches eine kleine Schlappe. Den dritten Teil mit dem Kampf ums Auenland fand ich wieder toll.
Ich bin sehr froh, dass ich den Herrn der Ringe jetzt nicht nur gesehen, sondern auch gehört habe. Diese Reihe lohnt sich wirklich. Auch wenn der erste Band ein wenig schleppend daher kommt, gibt es von Teil eins zu Teil drei eine große Spannungssteigerung. Bei der großen Schlacht hat man dann wirklich alles genau vor Augen, man ist hautnah dabei und kann sich jedes Detail vorstellen. Das ist einfach nur klasse.
Was sich bis zum Ende durchgezogen hat ist Frodos Charakterlosigkeit. Meine subjektive Meinung ist, dass er die ganze Zeit über blass bleibt. Man erfährt kaum was in seinem Inneren vor sich geht. Nur kurz vor dem Schickssalsberg bekommt man mit, dass es ihm sehr schlecht geht und der Ring ihm zu schaffen macht. Aber was da jetzt genau mit ihm passiert.. Oder auch was ihn jetzt wirklich dazu bewogen hat das Auenland zu verlassen, weshalb er sich nicht mehr heimisch fühlen kann, das wird nicht wirklich erklärt und das vermisse ich. So habe ich das Gefühl, dass alle Charaktere eine unheimliche Entwicklung durchmachen. Allen voran Merry und Pippin. Aber Frodo bleibt undurchschaubar und wirkt deshalb distanziert.
Mit Band drei habe ich mich nun endgültig an den neuen Sprecher gewöhnt und fand die Lesung toll!
Zum Abschluß bleibt mir nur noch zu sagen: Ich sollte keine Rezis schreiben wenn ich totmüde bin -.-
Und: Lest den Herrn der Ringe!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen