Montag, 29. August 2011

Hotel China

Infos zum Buch:
Hotel China
von Hongkong Writer's Circle
Verlag: Epidu
255 Seiten
Erscheinungsjahr: Februar 2011
ISBN: 394258400X
14,90€ bei Amazon
Klappentext:
Hinter jeder Tür lauert eine Geschichte... Was kann in der Intimität eines Hotels alles passieren? Alles und nichts, wenn sie im Hotel China einchecken, einer brillianten Sammlung von Kurzgeschichten rund um Liebe, Geld und Mord, die in einem Hotel mitten im Herzen eines berüchtigten Stadtteils von Hongkong spielt, der glitzernden Empfangshalle des heutigen Chinas.
 

Dies ist das Buch, das ich bei ThrillerOnline gewonnen habe und natürlich mußte ich es sofort lesen. Ich liebe ja Kurzgeschichten und habe mich deshalb tierisch über das Buch gefreut.


Die Geschichten schwanken meiner Meinung nach sehr stark in ihrer Qualität. Was mich auch ein wenig wundert ist der kleine Text über den HongKong Writer's Circle.
Demnach haben sich in diesem Circle einige der renommiertesten Autoren der Stadt zusammengeschlossen. Was mich als erstes stutzig gemacht hat war, dass kein einziger Autor einen chinesischen Nachnamen trägt. Natürlich habe ich dann ein wenig gegoogelt und zumindest eine gebürtige Hongkongerin entdeckt aber auch einen Geschäftsführer, der das Schreiben nur als Hobby sieht und erst zwei Geschichten, eben in diesem Circle veröffentlicht hat. Ob man da von renommierten Autoren sprechen kann? Ich hätte auf jeden Fall etwas anderes erwartet, vor allem weil asiatische Literatur noch etwas ganz eigenes hat, das ich hier vermisst habe.
Auch finde ich, dass die Qualität der Geschichten vom Anfang zum Ende zugenommen hat, es waren später richtige Schmankerl dabei. Aber auch Geschichten, bei denen ich persönlich gedacht habe: "Naja, Griff ins Klo".
Wirklich gar nicht gefallen hat mir so zum Beispiel "Engel in 1208" während ich von "Der Page" sehr begeistert war.
Andere Geschichten habe ich einfach nur gelesen und nichts dabei empfunden. Also wirklich durchaus durchwachsen das Buch, aber für die Schmankerl hat es sich gelohnt!!

Kommentare:

  1. erinnert mich irgendwie an den film 'four rooms' gibt es in dem buch auch eine art roter faden der alle geschichten miteinander verbindet?

    AntwortenLöschen
  2. Nur das Hotel. Irgendwie führt jede Geschichte dorthin oder spielt von Anfang an dort.
    Aber ansonsten sind sie nicht miteinander verknüpft.
    Lg^^

    AntwortenLöschen