Dienstag, 16. August 2011

Der Name des Windes

Infos zum Buch:
Der Name des Windes
von Patrick Rothfuss
Verlag: Klett-Cotta
896 Seiten
Erscheinungsjahr: 2010
ISBN: 3608938788
24,95€ bei Amazon
Klappentext:
In Der Name des Windes erzählt Patrick Rothfuss die Geschichte von Kvothe, dem berühmtesten Zauberer seiner Zeit.
Dieses Buch hat auf eine seltsame Art und Weise zu mir gefunden und ich hätte es wahrscheinlich nie gelesen wenn nicht.. Es lag wohl mit einigen anderen bei einem Kollegen von mir im Treppenhaus zur Mitnahme und weil ich bei der Arbeit immer so fette Schinken dabei habe, hat er an mich gedacht und die dicksten Bücher für mich mitgenommen^^

Kvothe ist ein Edema Ruh, ein fahrender Schausteller. Irgendwo unterwegs schließt sich der Truppe seines Vaters ein Arkanist an. Kvothe ist von Anfang an fasziniert von ihm, so hat er doch gesehen wie Abenthy den Wind rief. Schnell freundet er sich mit dem Arkanisten an und lernt von ihm. Nicht alles, nur die Grundlagen. Denn um Arkanist zu werden müsste der außergewöhnlich begabte Kvothe auf die Universität gehen.  Einige Jahre später findet er tatsächlich seinen Weg dorthin und man begleitet ihn bei den Anfängen seiner Ausbildung.

Dieses Buch nahm mich von Anfang an gefangen. Ich fand die Art die Geschichte zu erzählen wirklich faszinierend. Man lernt den Wirt Kote kennen, plötzlich merkt man, dass wohl mehr in ihm steckt als man denkt und ehe man sich versieht ist man dabei seiner Lebensgeschichte zu lauschen. Wirklich toll und ich freue mich auf Band zwei!
Den Schreibstil mochte ich auch sehr, man konnte wirklich denken man liest das, was der Chronist niedergeschrieben hat oder als würde man selbst dort sitzen und Kvothe lauschen.. Spontan fällt mir nichts Negatives ein. Nur dass mich andere Reihen weitaus mehr für sich eingenommen haben. Könnte daran liegen, dass man von der Welt in der die Geschichte spielt noch nicht viel mitbekommen hat und die Welten sind wichtig für mich^^
Als kleiner Tip für alle, die es noch lesen wollen, am Ende befindet sich eine kleine Erklärung zu den Monaten und Wochentagen und zur Währung. Es ist auf jeden Fall hilfreich sich sie mal anzusehen.

Kommentare:

  1. Ausnahmsweise lese ich mal eine Rezension, obwohl ich das Buch noch nicht beendet habe. Und ich muss sagen, dass ich deine Aussage, dass andere Reihen mitreißender sind, unterschreiben kann.

    Ich habe dieses Buch mal zur Seite legen müssen, und obwohl ein guter Eindruck hängengeblieben ist, war da bislang nicht der Drang weiter zu lesen. Irgendwas anderes war immer wichtiger. Trotzdem hat mir der Erzählstil und die Welt (soweit man sie erlebte) gut gefallen ...

    AntwortenLöschen
  2. Was mich so sehr ärgert ist, dass ich nicht benennen kann weshalb die Reihe mich nicht so sehr mitreißt. Bei anderen mußte ich immer gleich den nächsten Teil hinterher lesen. Hier gefällt mir zwar das Buch wirklich gut aber ich kann mit durchaus vorstellen den zweiten Teil erst zu lesen, wenn ich ihn mal irgendwo günstig finde..
    Lesen möchte ich ihn aber auf jeden Fall^^

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube, bei mir ist es der Abstand zu den Personen. Die Art und Weise, in der die Geschichte erzählt wird, gefällt mir, die Sprache sagt mir sehr zu und die Handlung an sich ist auch gelungen, aber trotz einer gewissen Sympathie liegen mir die Charaktere nicht am Herzen. So bleibt eine gewisse Distanz, die verhindert, dass ich der weiteren Entwicklung entgegenfiebere ...

    AntwortenLöschen
  4. Halloooooooo Mikage... :-)

    schau mal schau mal: http://www.thrilleronline.de/gewinnspiel/items/blog-vorstellung-anikas-blog.html

    deine Blogvorstellung ist online gegangen. :-) Hoffe es gefällt dir, wenn du noch Änderungswünsche hast, nur raus damit, ist schnell gemacht.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

    Ralph

    AntwortenLöschen
  5. @Winterkatze
    Ja, damit könntest du Recht haben, man hört/liest eine Geschichte über eine Person, aber man ist nicht wirklich dabei.. Dadurch kommt man den Charakteren nicht nahe. Ich könnte mir aber vorstellen, dass einem Bast noch ans Herz wachsen könnte.. Vielleicht in Band 2, mal sehen^^

    @Ralph
    Vielen lieben Dank, ih finde die Vorstellung ist toll geworden^^

    AntwortenLöschen
  6. hi :) Also mein Freund war ja auch ganz begeistert von diesem Buch- ich sollte es nun doch endlich mal lesen :D Schöne Rezi!

    AntwortenLöschen
  7. Danke^^
    Ja, lesenswert ist es, der Stil ist wirklich schön^^

    AntwortenLöschen