Mittwoch, 27. Juli 2011

Buchsendung? Nein danke!

Vor einiger Zeit hatte jemand über eine fürchterlich entstellte Büchersendung gebloggt. Damals hatte ich noch ein Kommentar geschrieben, dass ich gar nicht verstehen könnte wie so etwas sein kann. Schließlich gucken die Postangestellten doch gleich am Schalter in den Umschlag und überprüfen ob der Inhalt in Ordnung ist und dann verschließt man ihn selbst mit diesen Klammern..
Jetzt kam gestern mein seit einer Woche erwartetes "Buchpaket" an. Bzw. vorgestern, ich mußte leider zur Post und es dort abholen..
Ich hatte vor etwas mehr als einer Woche 5 Mangas bei Ebay ersteigert und wartete seitdem gespannt auf das Paket. Bei der Post bekam ich dann erstmal einen kleinen Schock als ich den Umschlag gesehen habe.
Ich habe schon viele Büchersendungen bekommen, aber sowas ist mir wirklich noch nie untergekommen!
Vorne im Umschlag klaffte ein riesiges Loch


Hinten war der Umschlag nur durch eine Klammer verschlossen, die andere Seite ließ sich mühelos öffnen


Gleichzeitig kam noch ein anderer Ebay Gewinn an, ein Gürtel aus einem der zahlreichen Shops dort, einwandfrei verpackt..


Tschuldigung, aber da zahle ich doch wirklich lieber den Versandpreis für ein Paket, als dass ich bangen muß eins meiner Bücher fällt aus dem Umschlag raus. Ich muß jetzt nochmal überprüfen ob der Preis für die Büchersendung dem Porto in der Auktion entsprach. Wenn er nicht übereinstimmt kann der lieber Vorbesitzer meiner Mangas was erleben..

Kommentare:

  1. Der aufgerissene Umschlag ist nicht schön, kann aber leider passieren. Dank der Folie im Inneren sollte da ja nichts passiert sein. Was allerdings bei der Klappe mit der Klammer los ist, ist wirklich eine Frage.

    Auf der anderen Seite war ja bei mir zuletzt der Umschlag perfekt geklammert - und trotzdem nicht geschlossen. Dabei bin ich mir 100% sicher, dass die Absenderin alles sorgfältig auf den Weg geschickt hat. Die kannte ich nämlich persönlich. ;) Aber grundsätzlich beschleicht mich so langsam das Gefühl, dass bei der Post immer häufiger die Sendungen so unachtsam behandelt werden, dass man viel öfter mit Beschwerden ankommen muss ...

    AntwortenLöschen
  2. Ach bei dir hatte ich das gelesen^^
    Die Mangas sind in einwandfreiem Zustand bei mir angekommen, da kann ich nicht meckern, die Folie hat ihre Arbeit getan^^
    Aber wenn so ein halb offener Umschlag bei einem ankommt bescheicht einen doch das Gefühl, dass er vielleicht gar nicht angekommen wäre, wenn der Inhalt etwas interessanter gewesen wäre..

    AntwortenLöschen
  3. Dass die Manga heil angekommen sind, ist ja das wichtigste. :) Aber ja, man macht sich schon seine Gedanken, was alles hätte passieren können ... *seufz*

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe vor einigen Wochen selbst ein Buch verschickt und ich weiß, dass der Umschlag ordentlich verschlossen war. Angekommen ist leider nur ein leerer Umschlag. Das ist doch sehr ärgerlich.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo^^
    Sowas finde ich besonders übel, weil man ja weiß, dass man nichts falsch gemacht hat. Und bei der Post hat man dann auch irgendwie keine Ahnung wo man mit seiner Beschwerde ansetzten soll.. Durch wieviele Hände ist deine Büchersendung wohl gegangen bevor der Inhalt "verschwunden" ist? Das kann sicher keiner mehr nachvollziehen und ich glaube bei der Post wird sich auch keiner die Mühe machen..
    Es ist wirklich traurig :(

    AntwortenLöschen
  6. So muß eine Büchersendung aussehen!!
    klick
    Danke Ralph^^

    AntwortenLöschen