Dienstag, 31. Mai 2011

30 Day Book Meme - Day 14

Day 14 | Book that should be on College required Reading List

Mein absolut dafür favorisiertes Buch steht mit Sicherheit auf jeder Liste drauf..

Es ist eins meiner absoluten Lieblingsbücher!

Aber ich will ja versuchen was Neues zu finden.. Gar nicht so leicht.. mein Favorisiertes hat über 800 Seiten.. Aber man kann ja vielleicht nur Auszüge daraus lesen^^

Es hat wie jedes Murakami Buch irgendwo philosophische Ansätze, ist meiner Meinung nach sehr gut geschrieben und fasziniert.
Allerdings muß man sich auf die Andersartigkeit einstellen können, ich kenne welche, die mit Murakamis "Welt in Welt" Stil nicht klargekommen sind.
Ein bekanntes Murakami Buch, dass auch wirklich eines seiner Besten ist.

Montag, 30. Mai 2011

30 Day Book Meme - Day 13

Day 13 | Favorite Childhood Book

Identisch mit meinem Lieblingsbuch^^
Der weiße Wolf von Käthe Recheis

Sonntag, 29. Mai 2011

Neu bei mir eingezogen { 12 }

Ich dachte mir, ich poste doch nochmal was in letzter Zeit bei mir neu hinzugekommen ist.
Zum einen natürlich die Gewinnspielbücher:
  • Ice - Sarah Beth Durst (young adult)
  • The finishing touches - Hester Browne (contemporary romance / chick lit)
  • Mrs. Perfect - Jane Porter (woman's fiction)
  • Mine till midnight - Lisa Kleypas (historical romance)
  • A dark champion - Kinley MacGregor (historical romance)
  • Sealed with a kiss - Mary Margret Daughtbridge (contemporary romance
  • Sealed with a promise - Mary Margret Daughtbridge (contemporary romance)
  • Chasing Perfect - Susan Mallery (contemporary romance)
  • The face of deception - Iris Johansen (thriller)
  • The killing game - Iris Johansen (thriller)
Ich werde jetzt wohl immer abwechselnd ein SciFi Buch und ein englisches aus diesem Paket lesen^^

Und dann sind da noch zwei kostenlose Hörbücher von Audible:

Sherlock Holmes scheint recht unterhaltsam zu sein (ich kenne bis jetzt nur eins), deshalb ist dieses hier in meinen Warenkorb gewandert.


Das letzte Perry Rhodan Hörbuch hat mir sehr viel Spaß gemacht, ich hoffe dieses hier wird es auch. Ich werde es außerdem für die SciFi Challenge hören. Aber bin mir noch nicht sicher in welche Kategorie ich es einsortiere..

30 Day Book Meme - Day 12

Day 12 | A Book so emotionally draining you couldn't complete it or had to set aside for a bit

So etwas gibt es bei mir nicht...
Mich kann ein Buch noch so sehr mitnehmen, ich kann heulen wie ein Schloßhund, ich kann es total furchtbar finden, was in dem Buch passiert, ich lese es zu Ende, ohne Pause..
Ein Buch kann auch noch so schlecht und langweilig sein, ich lese es zu Ende..
Also kein Buch für Tag 12

Das Rad der Zeit 01 - Drohende Schatten

Infos zum Buch:
Das Rad der Zeit 01
Drohende Schatten
von Robert Jordan
Verlag: Audible GmbH
Laufzeit: 16Std 44min (ungekürzt)
0-11,95€ bei Audible
Klappentext:
In dem abgeschiedenen Dorf Emondsfeld in der Nähe der Verschleierten Berge verläuft das Leben friedlich und ereignislos. Man hört zwar Gerüchte über einen Krieg im Westen, schenkt ihnen jedoch kaum Beachtung. Nur der junge Bauerssohn Rand al'Thor will mehr über seine Welt erfahren. Er ist fasziniert von den alten Geschichten um den Dunklen König und die geheimnisvollen Aes Sedai, die das Rad der Zeit drehen.

Bald erfährt er auf schreckliche Weise, wieviel Wahrheit in diesen Legenden steckt: Blutrünstige Trollocs, die Häscher des Dunklen Königs, überfallen das Dorf und brennen den Bauernhof von Rands Familie nieder. Die Magierin Moiraine rettet den Jungen in letzter Minute und reist mit ihm in die Hauptstadt. Dort erfährt Rand mehr über den legendären Wiedergeborenen Drachen und begreift, wie eng sein eigenes Schicksal mit dem seiner Welt verknüpft ist...
[Quelle: Audible]

Dieses Buch gab es zum einjährigen Jubiläum der Hörbuchreihe umsonst. Und natürlich lässt man sich so ein Angebot nicht entgehen, auch wenn man genau weiß, was Audible damit beabsichtigt. Sie möchten einen süchtig machen.. Ob sie es bei mir geschafft haben? Dazu später..

Es herrscht ein unnatürlich langer und harter Winter bei den Zwei Flüssen. Der junge Rend al'Thor und sein Vater Tam machen sich auf den Weg in das nahe Dorf Emondsfelde um wie jedes Jahr ihre Lieferung zur Winternacht und dem nachfolgenden Frühlingsfest abzuliefern.
Auf dem Weg dorthin beobachtet Rend einen seltsamen Reiter, den er jedoch danach nicht wiedersieht. Im Dorf trifft er seine Freunde Mat und Perrin, die den Reiter aber ebenfalls gesehen haben wollen. Langsam wird das Dorf unruhig, denn Fremde wie dieser geheimnisvolle Mann sind ihnen suspekt, nach Emondsfelde verirrt sich kaum jemand. Außerdem erreichte sie die Nachricht eines Krieges. So beschließt Rends Vater die Nacht nicht wie üblich im Dorf zu verbringen, sondern zu ihrem Hof zurückzukehren. Kaum sitzen beide Daheim beim Abendessen, hören sie seltsame Geräusche vor der Tür. Rends Vater hat nur noch Zeit ein altes Schwert zu holen, da brechen die Trollocs auch schon durch die Tür. Bis zu diesem Moment dachte Rend, Trollocs wären nur erfundene Gestalten aus Geschichten. Irgendwie gelingt es den Beiden den Trollocs zu entkommen. Dabei wird Tam al'Thor allerdings schwer verletzt und Rend muß seinen Vater auf einer behelfsmäßigen Trage zurück ins Dorf ziehen. Das Dorf wurde auch von Trollocs überfallen aber durch Zufall war eine Aes Sedai dort und konnte sie vertreiben. Nun geht alles rasend schnell, die Aes Sedai überzeugt Rend, Mat und Perrin davon, dass die Trollocs hinter ihnen her waren und nur sie die drei vor dem Dunklen König bewahren kann.
Von jetzt an beginnt die Reise in die Stadt der Aes Sedai. Natürlich verbunden mit einigen Abenteuern, die Trollocs und anderen Mächte des Dunkeln Königs sind hinter ihnen her und auch die Kinder des Lichts sind ihnen nicht wohlgesonnen. So werden die Aes Sedai ja weithin für Schattenfreunde gehalten und sind nicht sehr beliebt..
Auch das Dorf, beziehungsweise die Seherin von Emondsfelde, lässt die "Entführung" der Jungen nicht einfach zu. Sie folgt dem Trupp der Aes Sedai Moraine, dem Behüter Len, dem Spielmann Tom, ihrer Schülerin Egwene und den drei Jungen. Nur um festzustellen, dass sie selbst nicht das ist, wofür sie sich immer gehalten hat.

Joa.. ich hatte dieses Hörbuch ziemlich schnell durch, dank meines Wochenenddienstes^^ Aber was soll ich dazu sagen.. Es hat mich nicht sonderlich mitgerissen. Ich würde es als nettes 0-8-15 Jugend-Fantasy Hörbuch bezeichnen. Der Sprecher war in Ordnung, auch wenn er es einfach nur vorgelesen und keine einzelnen Charaktere herausgearbeitet hat. Soweit ich weiß wurde Helmut Krauss auch durch eine Abstimmung dafür ausgewählt.
In der Geschichte selbst haben sich leider die ein oder anderen Fehler eingeschlichen, was aber den Handlungsverlauf überhaupt nicht stört. Man denkt nur manchmal "Hups, was ist denn hier los?".
Ich fand es etwas schade, dass in diesen ersten 12 Teilen (die ja zu einem zusammengefasst wurden), die Besonderheit der Welt in der "Drohende Schatten" spielt, kaum heraus gearbeitet wurde. So stellt sich mir immer noch die Frage, was es mit dem Rad der Zeit und den verschiedenen Zeitaltern auf sich hat. Es wird immer am Rande erwähnt, aber so richtig schlau wird man daraus nicht.
Die Charaktere fand ich dafür ziemlich gut ausgearbeitet. Manchmal hatte ich ein wenig Probleme bei den vielen Dorfbewohnern mitzukommen, aber die drei Jungen und die Frauen haben alle ganz eigene Charakterzüge, die gut ausgearbeitet wurden. Sehr positiv aufgefallen ist mir, dass die Jungen sich in ihrer Fantasie immer ausgemalt haben wie es wäre in die Ferne zu ziehen, sie aber als es wirklich dazu kommt nicht nur total begeistert sind, sondern auch viel Angst zeigen. Und genau das macht sie alle glaubwürdig.
Etwas verwirrt hat mich auch der Prolog. Er spielt in einem früheren Zeitalter und bringt einem ein einschneidenes Ereignis näher. Das Ganze wird im normalen Erzählton vorgetragen. Dann bricht es abrupt ab und als Zusatz kommt nur ein "aus diesem und jenem Buch". Man hatte nur vorher nie das Gefühl, dass die Geschichte genau so in einem Buch stehen könnte..
Und dann ist da noch das Ende des Hörbuchs.. Audible hatte natürlich mit dieser Aktion vor die Verkaufszahlen der gesamten Serie zu steigern und wie geht das besser als wenn mitten im Geschehen einfach ein Cut ist? Zumindest ist es aber wenigstens kein richtiger Cliffhanger. Und die Vorlage gibt wohl auch kein anderes Ende vor, gemein ist es trotzdem..

Mein Fazit: Das Hörbuch ist eine nette seichte Unterhaltung. Da ich es nicht bezahlen mußte, bereue ich den "Kauf" auf keinen Fall. Sollte mir irgendwann mal langweilig sein und ich kein anderes spannendes Hörbuch bei Audible finden, kann ich mir sogar vorstellen es weiter zu hören. Auf meiner Prioritätenliste steht es aber relativ weit unten.

Ps. Soweit ich weiß gilt die Aktion auch immer noch. Zumindest als ich letztes Mal bei Audible war, gab es den ersten Teil immer noch umsonst.

Samstag, 28. Mai 2011

30 Day Book Meme - Day 11

Day 11 | The Book that made you fall in Love with reading

Das war überhaupt nicht leicht zu beantworten.. Ich lese solange ich mich zurückerinnern kann und was weiß ich welches Buch genau jetzt der Auslöser dafür war, dass ich weitergelesen habe. Wahrscheinlich hängt es gar nicht mit Büchern zusammen, dass ich so gerne lese, sondern mit meinem Hang zur Realitätsflucht XD
Also habe ich hin und her überlegt ob es da nicht doch ein ganz besonderes Buch gab und da fiel mir irgendwann meine erste "Buchreihen-Sucht" ein, auf die einige weitere folgten...
Als ich ca. 11 Jahre alt war (ich war zumindest in der 5. Klasse) machte ich mit 10-11 anderen Mädchen eine Radtour um die Mecklenburger Seenplatte. Bei einem Aldi machte ich dann die obige Entdeckung.
Ich weiß nicht was mich geritten hat auf dieser Tour ein dickes Buch zu kaufen (für meine damaligen Verhältnisse war es ein richtig dicker Schinken), denn ich hatte überhaupt keine Zeit zu lesen.
Damals kannte ich auch Karl May nicht und von Winnetou hatte ich noch nie was gehört^^
Eine Freundin von mir entdeckte kurz darauf die anderen Bücher von Karl May und so kommt es, dass ich heute nicht alle, aber doch eine beachtliche Anzahl Bücher dieses Autors besitze.

Freitag, 27. Mai 2011

30 Day Book Meme - Day 10

Day 10 | The first Novel you remember reading

Das war schwierig.. Ich kann mich gar nicht an eine Zeit ohne Bücher erinnern.. Aber wenn ich einen Roman oder was Romanähnliches wählen soll, das kein Kinderbuch ist, dann nehme ich diesen hier:

Gelesen in der 4. Klasse >.<

SF Challenge von raVenport

So.. eine weitere Challenge, an der ich unbedingt teilnehmen will!
Ich werde sie zwar bestimmt nicht fertig bekommen, aber der Weg ist da denke ich das Ziel^^
Und es wird die erste Challenge sein, bei der ich von Anfang an dabei bin. Das freut mich schonmal tierisch.
Aber um was geht es eigentlich..
Ziel ist es in 10 Monaten 10 Bücher zu unterschiedlichen SciFi Richtungen zu lesen.
Das Ganze wurde an den Planeten unseres Sonnensystems ausgerichten, zu jedem Planeten + Sonne gibt es eine Station, die es zu absolvieren gilt.
Hier gibt es alle wichtigen Infos: Science Fiction Challenge 2011
Ich finde die Idee super, weil ich so mal von der Fantasy weg komme und viele Bücher eines Genres lesen werde, das ich eigentlich auch sehr gerne mag und das sehr vielseitig ist.
Eine Leseliste werde ich nicht erstellen, ich gucke einfach nach Lust und Laune was ich lesen möchte. Ein paar Ideen habe ich aber schon ;)

Hier mal eine Übersichtsliste der Stationen:
  • ☉  Sonne (Klassiker der Science-Fiction)
  • ☿  Merkur (Etwa im Jahr 2000 oder später veröffentlich worden)
  • ♀  Venus (Soft Science-Fiction)
  • ⊕  Erde (Science-Fiction auf der Erde)
  • ♂  Mars (Krieg und Gewalt bzw. Anti-Krieg und Anti-Gewalt)
  • ♃  Jupiter (Space Operas)
  • ♄  Saturn (Roboter und Formen der Künstlichen Intelligenz)
  • ♅  Uranus (deutsche Science-Fiction)
  • ♆  Neptun (Mehrweltengeschichten/Parallelwelten/Virtuelle Realitäten)
  • ♇  Pluto (Randerscheinungen: nicht deutsch, nicht englisch oder experimentell oder schräg/lustig/bizarr)
(Die Liste ist kopiert)


Meine Liste:

☉  Sonne - Revolte gegen die Unsterblichen / Frank Herbert
☿  Merkur - Galdäa / Karsten Kruschel
♀  Venus - Der Gottkaiser des Wüstenplaneten / Frank Herbert
⊕  Erde - Welt aus Staub / Stephan R. Bellem
♂  Mars - Der dunkle Pfad / Walter H. Hunt
♃  Jupiter - Perry Rhodan - Zielzeit / Robert Feldhoff
♄  Saturn - Die Biomaten / W.L.Mann
♅  Uranus - Eine unberührte Welt / Andreas Eschbach
♆  Neptun - Eine Insel / Terry Pratchett
♇  Pluto - She-The Ultimate Weapon / Shin Takahashi

Donnerstag, 26. Mai 2011

30 Day Book Meme - Day 09

Day 09 | A Book you've read more than once

Illuminati von Dan Brown habe ich sage und schreibe 2x gelesen..
Ich las es, war fasziniert, viel viel später sah ich den Film. Der war so naja. Aber nach dem Film musste ich es unbedingt noch einmal lesen und das zweite Mal.. Was soll ich sagen.. Es hatte komplett seine Faszination verloren. Ich fand plötzlich alles viel zu unlogisch und blöd und habe mir somit Illuminati durch ein zweites Mal lesen kaputt gemacht :(

Mittwoch, 25. Mai 2011

30 Day Book Meme - Day 08

Day 08 | An unpopular Book you believe should be a Best-Seller


Soo.. keine Ahnung welche Bücher Bestseller sind, müssen Bestseller in einer gewissen Zeit eine gewisse Verkaufszahl erreichen? Ich achte auf sowas überhaupt nicht und habe schon Bücher für schlecht befunden, die dick und fett damit geworben haben welche zu sein (Gut gegen Nordwind war glaub ich so eins..)
Ist der dunkle Turm in Deutschland ein Bestseller? Wenn nicht plädire ich für "Schwarz" von Stephen King..
Aber da weiß ich es wirklich nicht.. ich meine.. ist nicht alles automatisch ein Bestseller wo dieser Name drauf steht?
Ansonsten wäre ich für: Desert Spear von Peter v. Brett
In Deutschland ist es glaube ich unter dem Namen "Das Flüstern der Nacht" erschienen. Ich habe allerdings nur den ersten Teil auf Deutsch gelesen.
Ich finde die Welt, in der diese Bücher spielen, einfach nur faszinierend und neu. Und die Krasier sind einfach ein Volk, das einen gefangen nimmt mit all seinen Riten und Traditionen. Nicht unbedingt gut, aber interessant.
Schon von "Das Lied der Dunkelheit" (The Warded/Painted Man) war ich begeistert, aber den zweiten Teil habe ich verschlungen wie nichts. Auch wenn ich traurig war, dass Leesha und der Painted Man sich kaum begegnet sind.. Ich hoffe auf eine baldige Fortsetzung!

Dienstag, 24. Mai 2011

30 Day Book Meme - Day 07

Day 07 | A Book that's hard to read

Was kann ich da anderes nehmen als das Dosadi Experiment..
In meiner Oberstufenzeit ging das Gerücht um, Faust sei schwer zu lesen, aber Faust ist für mich so klar zu lesen als wäre es in der heutigen Zeit und nicht in Reimen geschrieben. Damit hatte ich wirklich nie Probleme (war auch mein Abi-Prüfungsbuch :P)
Aber das Dosadi Experiment.. schlägt sogar noch Dune.. Da habe ich manchmal wirklich nur Bahnhof verstanden.

Montag, 23. Mai 2011

30 Day Book Meme - Day 06

Day 06 | A Book that makes you cry

Hier schlägt mein schlechtes Buchgedächtnis wieder zu. Es gibt Bücher bei denen ich geheult habe wie ein Schloßhund, nur erinnern kann ich mich nicht mehr an sie.
Also nehme ich das letzte, das mich zum Weinen gebracht hat..

Dieses Buch ist zu Anfang sau komisch, aber irgendwann schlägt die Stimmung ein wenig um und man beginnt zu erkennen was dort in der Familie los ist. Und das ist zum heulen..

Sonntag, 22. Mai 2011

30 Day Book Meme - Day 05

Day 05 | A non-fiction Book that you actually enjoyed

Das ist gar nicht so leicht und wird mir auch noch bei späteren Tagen Probleme bereiten.
Meine non-fiction Buchsammlung ist nämlich mehr als begrenzt..
Ich lese um in fremde Welten einzutauchen, dementsprechend selten lese ich anders geartete Bücher^^
Aber nichtsdestotrotz habe ich trotzdem einige dieser Sorte gelesen, unter anderem dieses hier:
Loki war einfach eine faszinierende Frau und ich habe gerne Geschichten aus ihrem Leben gelesen/gehört^^

Samstag, 21. Mai 2011

Sonea bei Audible


Arrg, ich rege mich gerade etwas auf..
Ich wollte schon länger etwas von Trudi Canavan lesen/hören. Vor Kurzem entdeckte ich bei Audible, dass sie Sonea anbieten, leider gekürzt. Sehr ärgerlich, da ich gekürze Hörbücher normalerweise meide. Ich kann die Vorstellung nicht ausstehen etwas vom Inhalt eines Buchen nicht zu kennen.
Also habe ich es nicht gekauft und den Wunsch etwas von der Autorin zu lesen nach hinten geschoben.
Heute entdeckte ich bei Audible den zweiten Teil von Sonea. Zuerst achtete ich nicht darauf, ich registrierte ein Cover, dass nach Trudi Canavan aussah und bemerkte nur ganz kurz etwas rotes in der Anzeige, hatte aber schon die Seite gewechselt. Später ließ mir diese rote Schrift keine Ruhe, bezeichnet sie doch normalerweise ein "ungekürzt". Also sah ich nochmal nach. Und wirklich, Audible hat den zweiten Teil von Sonea exklusiv gebracht, also ungekürzt. Jetzt stehe ich da, der erste Teil gekürzt, also würde ich ihn nicht kaufen, der zweite Teil so wie ich ihn haben will *grummel*
Hoffe ich mal, dass sie bald den ersten Teil nochmal exklusiv nachschieben..

Hohle Köpfe

Infos zum Buch:
Hohle Köpfe
von Terry Pratchett
Verlag: SchallundWahn
Laufzeit 12Std 30min
9,95€ im Audible-Abo
Klappentext:
Dichter Herbstnebel liegt über Ankh-Morpork, und in der Stadt geschehen seltsame Morde. Scheinbar grundlos werden ein Bäcker und ein Priester umgebracht. Auch auf den ansonsten unantastbaren Patrizier wird ein Giftanschlag verübt, den er aber überlebt. Die Verbrechen geben für Sir Samuel Mumm, den Kommandeur der Stadtwache, keinen Sinn. Die Spuren führen zu den Golems, willenlosen Geschöpfen aus Lehm, die immer nur arbeiten und noch nie Ärger machten. Doch jetzt haben sie offenbar damit begonnen, sich selbst aus dem Weg zu räumen....
[Quelle: Audible]

Ein Stadtwachen-Hörbuch. Wenn ich mich doch bloß an das letzte erinnern könnte, das ich gehört habe.. Ich glaube das war das, wo Karotte zur Wache gekommen ist.. Naja.. das ist halt mein Gedächtnis und zu dem Zeitpunkt habe ich leider noch keinen Blog geschrieben.

Inhalt:
Zwei unheimliche Morde sind in Ankh-Morpork geschehen. Ein alter Priester und der Kurator eines Zwergenbrotmuseums wurden tot aufgefunden.
Das blöde ist, niemand zieht einen augenscheinlichen Nutzen aus ihrem Tod, sonst wäre es ja auch einfach den Mörder zu finden..
Trotzdem begibt sich die Stadtwache auf die Suche nach den Verbrechern, tatkrätig unterstützt durch das neue Mitglied Grinsi Kleinpo, zuständig für die Untersuchung von Spuren am Tatort.
Gleichzeitig geht es dem Patrizier gar nicht gut, er wurde vergiftet! Und es gibt keinerlei Anzeichen dafür, wie es geschehen konnte.
Die aufregende Suche nach dem Mörder und Giftattentäter beginnt, und wie hängen diese beiden Fälle zusammen? Und was haben Golems mit der ganzen Sache zu tun?

Meine Meinung:
Ich muß sagen, andere Bücher aus der Scheibenwelt haben mir besser gefallen, die Stadtwache fesselt mich wohl nicht so sehr wie die Zauberer der unsichtbaren Universität oder die Hexen.
Gelacht habe ich trotzdem weit mehr als einmal, leider oft auch im Bus, komische Blicke waren mir mal wieder sicher.
Ich bin übrigens bis zum Schluß nicht dahinter gekommen wie Lord Vetinari vergiftet wurde, wer hinter der ganzen Geschichte steckt habe ich aber geahnt. Spannend ist es auf jeden Fall bis zum Schluß geblieben.
Gelesen hat das ganze Rufus Beck, der ja bekannt für sein reichhaltiges Stimmensortiment ist. Klagen konnte ich also nicht. Schön war seine Stimme für den Gnom Der kleine irre Arthur, hörte sich fast wie Semmelrogge an^^
Ich hatte meinen Spaß und werde mir auch weiterhin jedes ungekürzte Hörbuch von Terry Pratchett besorgen, das ist einfach ein Muß!

30 Day Book Meme - Day 04

Day 04 | A Book that reminds you of Home

Ich werde "Home" jetzt mal mit meinem Elternhaus gleichsetzten. Irgendwie ist das ja das ewige zu Hause^^
Und daran erinnert mich kein spezielles Buch sondern das hier:
Die Readers Digest Bücher waren wirklich allgegenwärtig . Gelesen habe ich davon glaube ich aber nur eine einzige Geschichte, die aber gleich 2x.
Ich weiß leider nicht mehr wie sie heißt oder wer der Autor war, aber es ging darin um ein Ehepaar, das sich in der Einöde Kanadas? ein Blockhaus baut, das nur mit dem Kanu zu erreichen ist. Sie leben unter anderem vom Fallenstellen, haben kein fließendes Wasser oder Strom. Als sie alle anfänglichen Schwierigkeiten überwunden haben und richtig mit dem Leben dort zurecht kommen, wird die Frau schwanger und beide müssen sich die Frage stellen, ob es möglich ist mit einem Kind in der Wildnis zu leben.

Freitag, 20. Mai 2011

Das Dosadi Experiment

Infos zum Buch:
Das Dosadi Experiment
von Frank Herbert
Verlag: Heyne
285 Seiten
Preis unterschiedlich da meist gebraucht
Klappentext:
Vorsicht, der Klappentext enthält SPOILER!!!
Unterstützt von einem Caleban, einer intelligenten Sonne, führen die Gowachim, eine ursprünglich amphibische Rasse, auf Dosadi seit 20 Generationen unter dem Schutz eines unpassierbaren tempokinetischen Energiefeldes ein Experiment durch. Auf engstem Raum zusammengedrängt und inmitten einer giftigen Umwelt leben mehr als 300 Millionen Nachkommen verschleppter Menschen und Gowachin unter unvorstellbaren Bedingungen. Der Existenzkampf ums nackte Überleben sollte ursprünglich die rassisch wertvollsten Exemplare hervorbringen, um der Führerschicht der Gowachim Körper von einzigartiger Qualität für den Körpertransfer zu liefern.

Doch inzwischen ist Dosadi zu einer Bombe geworden, vor der selbst ihre Schöpfer Angst haben. Sie wollen das Experiment stoppen und den Planeten vernichten. Jorj X McKie ist einer der wenigen Menschen, die vielleicht noch etwas unternehmen können. Er lässt sich direkt in die Hölle transportieren. Und er hat ganze 60 Stunden Zeit, um eine Lösung zu finden und die Dosadi-Bombe zu entschärfen.

SPOILER ENDE
Eine Hammerlektüre, die mir wieder einiges abverlangte. Manchmal ist es so verdammt schwierig Frank Herberts Gedankengängen zu folgen.. Aber zum Glück schrieb er Science Fiction, so kann ich mir selbst einreden, dass es normal ist, wenn man nicht alles versteht, unser Verstand ist halt noch nicht dafür gemacht solche unfassbaren Dinge zu begreifen ;)

Das Dosadi Experiment hat mich schon ziemlich stark an Dune erinnert. Einige Elemente tauchten ja schon beim letzten Caleban auf, wie Stuhlhunde und Galach, aber hier kamen die typischen Kapiteleinleitungen noch hinzu. Wenn ich mir inzwischen einbilde Dune fast gänzlich zu verstehen, stand ich beim Dosadi Experiment doch häufig auf dem Schlauch. Allein die Regeln der Gerichtsverhandlungen und wie McKie und Jedrick Schlüsse aus noch so kleinen Andeutungen ziehen.. Naja.. ich Frage mich nach solchen Büchern immer ob es an mir liegt wenn ich Passagen nicht verstehe oder ob der Autor über einen außergewöhnlichen Geist verfügte..
Aber jetzt möchte ich kurz etwas zum Inhalt schreiben, ohne Spoilerwarnung..

Das Dosadi Experiment spielt einige Zeit nach Der letzte Caleban. Fannie Mae und McKie sind Freunde geworden und der Caleban kann sich inzwischen sehr verständlich ausdrücken.
Doch trotz ihrer Freundschaft verweigert Fannie Mae Auskunft über den mysteriösen Planeten Dosadi. Ein calebanischer Vertrag verbietet es ihr und wir wissen ja, dass Calebaner mit ihren Verträgen sehr streng sind.
Durch Zufall sind Informationen über einen gewissen Planeten, auf dem augenscheinlich ein Verbrechen an der Bevölkerung verübt wird, im Büro für Sabotage aufgetaucht und McKie soll dem nachgehen. Vorher wird er von den Gowachin nach Tandalur beordert wo er in den Stand des Legums berufen wird, eine Art Anwalt der Gowachin. McKie soll persönlich nach Dosadi reisen und die Verhältnisse und Bewohner dort kennenlernen. Und er soll einen Weg finden Dosadi zu retten. Die Bewohner Dosadis könnten gefährlich für die Geistesgemeinschaft werden, wenn sie von Dosadi entkommen würden. Die Alternative wäre Dosadi zu zerstören.
Auf dem Planeten bemerkt McKie schnell, dass er nur unzureichend auf die Situation vorbereitet wurde. Er trifft auf Keila Jedrick, die Anführerin einer Rebellengruppe. Diese zeigt ihm sehr deutlich seine Unzulänglichkeiten auf, dabei ist McKie einer der schlausten Köpfe des Universums. Doch Jedrick ist noch weitaus intelligenter wie er und irgendwie schauen alle Dosadis mitleidig auf ihn hinab. Aber McKie lernt schnell, nach nur zwei Tagen hat er die Denkweise der Dosadis verinnerlicht und verdient sich schnell Jedricks Respekt. Gemeinsam tüfteln sie letztendlich den finalen Plan aus Dosadi zu retten.

So, ich glaube damit habe ich so gut wie nichts verraten. Dieses Buch hält so extrem viele Details bereit.. Es ist unglaublich. Aber nichts anderes hatte ich von Frank Herbert erwartet.
Die Figuren der Dosadis erinnern mich stark an eine Mischung aus Bene Gesserit und Mentaten, wobei die Fähigkeit der Mentaten überwiegt. Aber man merkte schon im Caleban, dass Herbert etwas für Übermenschen übrig hat. Ich werde jetzt erstmal wieder leichtere Kost genießen und empfehle den Caleban und das Dosadi Experiment all denen, die sich mal an schwer verdaulicher Science Fiction versuchen wollen. Sie erweitern auf jeden Fall den Horizont, wenn nicht durch die Story, so sicherlich durch den Schreibstil.

30 Day Book Meme - Day 03

Day 03 | A Book that completely surprised you (bad/good)

Da mein Gedächtnis ja so schlecht ist, nehme ich mal etwas aus der jüngeren Vergangenheit.
Es handelt sich dabei eigentlich um ein Hörbuch, denn gelesen habe ich es nie.
Die Zeit stand mal wieder an bei Audible ein neues Hörbuch auszusuchen. Ich suchte und suchte und habe mich schlußendlich für die Gezeitensternsaga entschieden.

Vom "Klappentext" her schien mir die Geschichte ganz gut, die Hörprobe dagegen fand ich wirklich extrem suspekt. Aber was sollte es, ich hatte schon lange gesucht und ich brauchte unbedingt neuen Hörstoff, also kaufte ich es.
Der Anfang war... nun ja.. ein wenig langweilig.. Aber irgendwie schafften es Cayals Geschichten mich zu fesseln und als ich den ersten Band durch hatte (in dem eigentlich überhaupt nichts passierte), war ich sofort wieder bei Audible und kaufte mir Band 2. Und das obwohl mein Abo noch nicht fällig war..
Da ich am Anfang wirklich unentschlossen war und die Hörprobe mir nicht so gut gefallen hatte, hat mich die gesamten Serie wirklich überrascht!

Donnerstag, 19. Mai 2011

30 Day Book Meme - Day 02

Day 02 | Your least favorite Book

Ich habe mir ja zum Glück eine Buchliste gemacht, ein Blick darauf genügte und ich wusste welches Buch ich nehme..
Obwohl ich ganz kurz zu "Die Welt in den Wolken" geneigt war, aber dieses Buch hat das Rennen gemacht:

Das bescheuertste Buch, das ich je gelesen habe!

Mittwoch, 18. Mai 2011

30 Day Book Meme - Day 01

Day 01 | Your favorite Book

Schon hier saß ich ewig dran und hab überlegt und überlegt..
Ein Buch, das ich seit Ewigkeiten als mein Lieblingsbuch bezeichne, mag ich fast nicht nennen, weil es auch zu einem späteren Tag passt.
Aber was soll's, es werden wahrscheinlich sowieso mehrere Bücher häufiger vertreten sein^^

Bei meinem Lieblingsbuch handelt es sich um "Der weiße Wolf" von Käthe Recheis.
Ich habe "mein" Cover im Internet patu nicht gefunden, deshalb ein schlechtes Foto..

Dieses Buch ist das Einzige in meinem Besitz, das total zerfleddert ist. Ich weiß nicht wie häufig ich es inzwischen gelesen habe, aber es fasziniert mich immer wieder auf's Neue. Dank meiner Erinnerungs-Schwäche kann ich mich auch jedes Mal nicht mehr erinnern was als nächstes passiert. Nur Rahmenpunkte bleiben in meinem Gedächtnis hängen.
Ich kann auch nicht sagen was dieses Buch für mich so wertvoll macht, ich liebe es einfach abgöttisch. Zum einen war es glaube ich meine erste richtige "Fantasy" Geschichte, zum anderen finde ich die Vorstellung einfach nur schön in einen Wald zu gehen, mich plötzlich in einer anderen Welt zu finden und diese zu entdecken.
Aber genug der Andeutungen, hier eben der Klappentext:
Als Thomas einen weißen Wolf am Waldesrand auftauchen sieht, von dem ein seltsames Leuchten ausgeht, fühlt er sich magisch zu dem Tier hingezogen. Gleichzeitig glaubt er eine Stimme zu hören, die ihn ruft. Der Junge folgt dem Wolf in den Wald - und findet sich in einer anderen Wirklichkeit wieder. Dort erwartet ihn das Mädchen Onari vom Volk der dunklen Leute, das ihn, den Jungen aus der "Welt Jenseits", in ihre Welt hinübergeholt hat, damit sich eine uralte Prophezeiung erfüllen kann...

30 Day Book Meme

Die Idee dazu stammt ursprünglich von Amy (It's just Tea!), gefunden habe ich es aber über die Schmuddelecke

30 Tage etwas über Bücher zu schreiben, die ich gelesen habe, ist für mich eine echte Herausforderung. Ich kann mir extrem schlecht Inhalte und Emotionen merken, die ich mit Büchern oder Filmen verbinde.
Deshalb bin ich schon sehr gespannt ob ich in meinem Bücherregal immer auf ein passendes Buch stoße^^
Aber gerade weil ich diese Schwierigkeiten habe, möchte ich unbedingt versuchen zu Allem etwas zu schreiben, also los..!

Day 01 | Your favorite Book
Day 02 | Your least favorite Book
Day 03 | A Book that completely surprised you (bad/good)
Day 04 | A Book that reminds you of Home
Day 05 | A non-fiction Book that you actually enjoyed
Day 06 | A Book that makes you cry
Day 07 | A Book that's hard to read
Day 08 | An unpopular Book you believe should be a Best-Seller
Day 09 | A Book you've read more than once
Day 10 | The first Novel you remember reading
Day 11 | The Book that made you fall in Love with reading
Day 12 | A Book so emotionally draining you couldn't complete it or had to set aside for a bit
Day 13 | Favorite Childhood Book
Day 14 | Book that should be on College required Reading List
Day 15 | Favorite Book dealing with foreign Culture
Day 16 | Favorite Book turned Movie
Day 17 | Book turned Movie and completely desecrated
Day 18 | A Book you can't find on Shelves anymore that you love
Day 19 | A Book that changed your Mind about a particular Subject (non-fiction)
Day 20 | A Book you would recommend to an ignorant/racist/closed minded Person
Day 21 | A guilty Pleasure Book
Day 22 | Favorite Series
Day 23 | Favorite Romance Novel
Day 24 | A Book you later found out the Author lied about
Day 25 | Favorite autobiographical/biographical Book
Day 26 | A Book you wish would be written
Day 27 | A Book you would write if you had all the Resources
Day 28 | A Book you wish you never read
Day 29 | An Author that you completely avoid/hate won't read
Day 30 | An Author that you will read whatever they put out

Montag, 16. Mai 2011

Offenbarung 23 Machiavelli - Die andere Seite der Wahrheit

Infos zum Buch:
Machiavelli
Die andere Seite der Wahrheit
von Jan Gaspard
Verlag: Lübbe Audio
Laufzeit: 4Std 47min
ab 12€ bei Amazon
Klappentext:
Diejenigen, die Hacker Georg Brand alias T-Rex für seine Freunde hält, nutzen den ahnungslosen Computerfreak nur als Spielball ihrer vertrackten Machenschaften aus und lassen ihn glauben, die größten Rätsel der Geschichte knacken zu können. Wer sind die Hintermänner, von denen T-Rex noch nicht einmal etwas ahnt, welchen kultischen Riten scheinen sie zu frönen? Und welche Rolle ist dabei eigentlich Georgs Widerpart, Ian G., zugedacht ═ ist auch er nur eine Variable einer uralten Weltverschwörung, oder ist er für eine ganz andere Rolle bestimmt?
[Quelle: Amazon]

Dieses Hörbuch habe ich am Wochenende mal wieder gehört während ich ein wenig WoW gespielt habe.
Das geht wunderbar und ist doch noch eine gute Gelegenheit in Hörbüchern weiter zu kommen.

Bevor ich schreibe worum es darin geht, möchte ich kurz etwas zu Jan Gaspard sagen. Ersteinmal ist der Name ein Künstlername. Soweit ich weiß ist die Person dahinter Journalist und Fan von Verschwörungstheorien. Zu dem Thema hat er schon einige Bücher veröffentlicht.
Ich persönlich glaube, dass Jan Gaspard von seinen eigenen Theorien selbst überzeugt ist. Machiavelli bildet hier aber eine Ausnahme, erstens hat er sich selbst als Hauptperson auserkoren und zweitens tauchen solche wichtigen Persönlichkeiten wie Tupac und Tron auf..
Aber kommen wir endlich zum Inhalt:

Der Hacker Tron bittet Jan Gaspard (den wir vor allem unter dem Pseudonym Ian G. kennen) um ein Treffen.
Dieser stimmt sofort zu, denn persönlich hat er den berühmten Hacker noch nie getroffen. Während dieses Treffens wird schnell klar, dass Tron eindeutig zu viel wertvolles Wissen angehäuft hat und ihm gewisse Leute nun nach dem Leben trachten.
In einem Lokal treffen sie auf den Baron, eine mächtige Persönlichkeit, die Tron einen Handel vorschlägt, sein Leben gegen Arbeit für den Baron. Doch Tron hat seine Prinzipien, er schlägt keinen Gewinn aus seinen Hacker-Aktivitäten, er ist einzig an der Wahrheit interessiert. Also lehnt er das Angebot ab. Und wirklich, kurz darauf findet Ian G. Trons Leiche in einem Leichenschauhaus.
Von jetzt an beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, Tron hatte eine letzte Aufgabe für Ian "Finde mein süßestes Geheimnis".
Was hat der Hacker damit gemeint? Auf der Suche findet Ian unter anderem Tupac, der schon lange tot sein sollte, und der Hörer erfährt so einiges über alte Kulte, denn auch Ian hat seine Geheimnisse, so gehört er doch dem Mitras-Kult an, der glaubte in Tron seinen wiedergeborenen Gott gefunden zu haben. Und auch der Baron taucht wieder auf..

Dies ist das logische Prequel zur Hörspielserie Offenbarung 23. Wer gerne mal Erwachsenen-Hörspiele hört, dem kann ich diese Serie nur wärmstens empfehlen. In ihr wandelt der junge Hacker T-Rex auf Trons Spuren und entwirrt so die ein oder andere Verschwörungstheorie.
Selbstverständlich sind auch hier Ian G.  und der Baron mit von der Partie. Leider wurde die Serie mit Folge 29 eingestellt, da es wohl Probleme mit Jan Gaspard gab. Die Serie wurde jedoch mit den gleichen Sprechern aber völlig anderem Setup weiter produziert. Leider auch unter gleichem Namen und mit fortlaufenden Nummern..
Gelöst werden unter anderem die wahre Ursache für den Untergang der Titanic oder was Kaffeebohnen der Sorte Jamaica Blue Mountain mit Hautkrebs zu tun haben. So spannend und faszinierend die Folgen auch sind, man sollte sie aber nicht zu ernst nehmen. Das merkt man auch besonders deutlich in diesem Hörbuch, ist es doch teilweise wirklich zu fantastisch^^

Es gab außerdem großes Aufsehens um dieses Buch, weil Jan Gaspard den vollen bürgerlichen Namen Trons verwendet hat und die Familie es verständlicher Weise nicht so toll fand was da über ihn zusammen fantasiert wurde. Daraus resultierte ein Rechtstreit und schlußendlich wurde der Nachname überpiepst. In der Hörspielserie ist lediglich noch von einem Boris F. die Rede. Dieses Hörbuch ist gekürzt, man merkt es aber nicht.
Der Sprecher ist Till Hagen, bekannt aus wirklich zahllosen Rollen im Fernsehen und der Werbung (Radio und Fernsehen). Da ich Fan der Hörspielserie bin, gefällt mir dieses Hörbuch natürlich auch sehr, vor allem weil es wirklich wichtige Hintergrundinformationen zur Serie bietet.

Für kurze Zeit gratis!!

Das Rad der Zeit 01
Für kurze Zeit gratis bei Audible.
Heute habe ich per Zufall von diesem Angebot erfahren. Ein Kollege, der mich überhaupt erst auf Audible gebracht hat, hat mir davon erzählt. Das Angebot besteht immer noch, also habe ich gleich zugeschlagen. 16 Stunden Hörbuch umsonst lässt man sich ja nicht entgehen^^
Hier nochmal der direkte Link dorthin: klick.

Sonntag, 15. Mai 2011

Ich hab gewonnen! ^^

Ich bin total happy, habe gerade die Nachricht bekommen, dass ich bei einem Gewinnspiel gewonnen habe!
Vielen vielen Dank an Sabrina von Bücher - lost in translation!!

Und das hier ist das riesige Paket, das ich jetzt in meinen SuB einsortieren darf:

  • Ice - Sarah Beth Durst (young adult)
  • The finishing touches - Hester Browne (contemporary romance / chick lit)
  • Mrs. Perfect - Jane Porter (woman's fiction)
  • Mine till midnight - Lisa Kleypas (historical romance)
  • A dark champion - Kinley MacGregor (historical romance)
  • Sealed with a kiss - Mary Margret Daughtbridge (contemporary romance
  • Sealed with a promise - Mary Margret Daughtbridge (contemporary romance)
  • Chasing Perfect - Susan Mallery (contemporary romance)
  • The face of deception - Iris Johansen (thriller)
  • The killing game - Iris Johansen (thriller)
Ich freue mich wirklich sehr und werde jetzt mal zusehen, dass ich die nächsten Wochenenden schonmal für die verschiedenen Bücher aufteile um alle irgendwie schnell durchzubekommen^^

Ganz Ohr Challange 2011

Ich frage mich gerade weshalb ich diese geniale Challenge nicht schon früher entdeckt habe.
Auf jeden Fall ist sie ein absolutes Muss, ich liebe schließlich Hörbücher^^
Hier ersteinmal die Regeln:
  • Höre zwischen dem 01.01.2011 -31.12.2011 mindestens 12 Hörbücher oder auch Hörspiele
  • Das Genre ist dir dabei vollkommen selbst überlassen
  • Rezensiere das Hörbuch kurz( natürlich geht auch lang)
  • Führe eine Liste und aktualisiere sie
  • Schön wäre ab und zu ein kleiner Zwischenbericht-ist aber kein Muss
  • Das jeweilige Hörbuch sollte mindestens 180 Minuten lang sein
  • Man kann jederzeit einsteigen

Mehr zur Challenge gibt es hier: Steffis Bücher Box



Meine Liste:

Der letzte Caleban

Infos zum Buch:
Der letzte Caleban
von Fank Herbert
Verlag: Heyne
142 Seiten
unterschiedliche Preise, da meist gebraucht
Klappentext:
Gefahr für die Bewohner der Galaxis!
In ferner Zukunft ist die Raumfahrt praktisch überflüssig, da sogenannte Sprungtüren Nullzeitreise-verbindungen zu jedem Punkt der Galaxis gewährleisten.
Schöpfer und Besitzer der Sprungtüren sind die Calebaner - geheimnisvolle Lebewesen, die nach und nach aus der Galaxis verschwinden, bis nur noch ein einziger zurückbleibt. Gleichzeitig mit dem Verschwinden der Calebaner machen Agenten des galaktischen Kontrollbüros eine bestürzende Entdeckung: Wenn der letzte Caleban stirbt, wird jeder mit ihm ausgelöscht, der jemals eine Sprungtür benutzt hat. Und es gibt kaum einen Bürger der Galaxis - egal ob Mensch, Humanoide oder Nicht-Humanoide, der in seinem Leben nicht wenigstens einmal "gesprungen" ist...

Wow, mein Freund hat es doch tatsächlich geschafft, ich habe ein weiteres Frank Herbert Buch gelesen, das nichts mit Dune zu tun hat!
Aber ich habe es immerhin 5 Jahre geschafft mich dagegen zu sträuben. Nun lese ich auch noch die Fortsetzung, muß ja schließlich sein^^

Der letzte Caleban spielt in ferner Zukunft, die Menschheit lebt zusammen mit vielen anderen Spezies auf spezialisierten Planeten. Jorj X. McKie ist Mitarbeiter des Büros für Sabotage, einer Organisation innerhalb der Regierung, die die Mechanismen dieser verlangsamen soll. Eine unkomplizierte Kommunikation zwischen den Planeten ist durch die Caleban möglich. Diese Spezies brachte die Seye-Türen in das Universum der Menschen, durch die man ohne Zeitverlust von Planet zu Planet reisen kann.
Nun verschwinden die Caleban nach und nach und hinterlassen dabei Tod und Geistesgestörtheit.
Als auf dem Planet Herzlichkeit also der Strandball eines Caleban gefunden wird, sind alle in heller Aufregung, es ist womöglich der letzte Caleban und dieser schwebt in großer Gefahr. Jorj McKie übernimmt den Fall, so hat dieser Caleban augenscheinlich mit einem anderen Verbrechen zu tun, das er bearbeitet. Die psychisch kranke Mliss Abnethe, die reichste und gerissenste Frau im Universum hat einen Weg gefunden ihre Perversionen ausleben zu können. Sie steht auf Auspeitschungen, diese sind aber verboten, zumindest an Lebewesen, die Schmerz empfinden können. Ein Caleban weiß nicht was Schmerz ist und so hat Abnethe sich kurzerhand den letzten Caleban gekauft. McKie ist dennoch fest von der Schuld Abnethes überzeugt und als er im Strandball mit Fannie Mae, dem Caleban, kommuniziert entdeckt er etwas, das viel schlimmer ist als er angenommen hatte.
Wenn dieser letzte Caleban, der die Sprungtüren kontrolliert, stirbt, wird jedes Lebewesen das jemals eine Seye-Tür genutzt hat sterben, und das sind fast alle. Die Auspeitschungen, die Abnethe vornehmen lässt, schwächen den Caleban deutlich und dieser gibt auch zu, dass er früher oder später daran zugrunde gehen wird.
Nun beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, Jorj X. McKie muss Abnethes Aufenthaltsort herausfinden und ihr das Handwerk legen bevor es zu spät ist..

Hm.. wie fand ich dieses Buch.. Nicht schlecht auf jeden Fall, aber ich dachte jetzt auch nicht "Boah, geil". Interessant war, wie Frank Herbert die Gespräche zwischen dem Caleban und den Menschen umgesetzt hat. Natürlich kann man es nicht exakt beurteilen, die Übersetzung ist x-Jahre alt und ich kenne das Original nicht. Was für mich schwierig war, war die Vorstellung der ganzen unterschiedlichen Spezies. Man merkte, dass Frank Herbert sich bei jeder Rasse ein wenig Hintergrund überlegt hatte und auch wie sie aussehen und funktionieren. Leider konnte ich mir bei den Beschreibungen meist gar nichts vorstellen, das ganze war mir etwas konfus, also habe in im Endeffekt einfach darüber hinweg gelesen.
Das Buch hatte ich ziemlich fix durch, bei knapp 150 Seiten gibt es einfach keine Durststrecke, alles folgt zügig aufeinander.

Neu bei mir eingezogen { 1 }

Infos zum Buch:
Galdäa
Der ungeschlagene Krieg
von Karsten Kruschel
Verlag: Wurdack
446 Seiten
14,95€ bei Amazon

Wieder einmal ein Cover-Kauf..
Ich habe das Buch bei der Thalia entdeckt und wollte es eigentlich auch gleich mitnehmen. Auf der Rückseite stand nur etwas von zwei Vorgängerbüchern, die auch in der Welt spielen und ich wollte nicht irgendwo mittendrin anfangen zu lesen.
Da Thalia ja die unsortierteste Buchhandlung im Fantasy/SciFi Bereich ist die ich kenne, hatten sie die beiden anderen Bücher natürlich nicht. Bei Amazon habe ich dann später entdeckt, dass Galdäa wohl nur in dem Universum von VILM spielt aber die Story nicht fortführt, also habe ich es mir bestellt.
Ich hoffe ich irre mich nicht^^
Um zu zeigen was mich noch zum Kauf bewogen hat, möchte ich eben ein Zitat von der Rückseite zum Besten geben:

"Wir wollen diesen Krieg beenden. Das kann nur auf zwei Weisen geschehen. Entweder durch die völlige Harmonie der Beteiligten oder die totale Vernichtung einer der Parteien."
     Tara S'Khanayilhkdha Vuvlel T'Arastoydt,
     galdäische Konsulin auf Penta V.


Ist das nicht ein geiler Name?^^

Montag, 9. Mai 2011

Die Chronologie von Dune

Hier eine kleine Übersicht über alle Bücher, die bis jetzt im Dune Universum erschienen sind.
Original sind nur 6, geschrieben von Frank Herbert, veröffentlicht zwischen 1965 und 1985. Alle anderen wurden von seinem Sohn Brian Herbert und dem bekannten Science Fiction Autor Kevin J. Anderson angeblich nach Notizen von Frank Herbert geschrieben.

chronologisch in der Geschichte chronologisch nach Erscheinungsdatum
Butlers Djihad Der Wüstenplanet (1965)
Der Kreuzzug Der Herr des Wüstenplaneten (1969)
Die Schlacht von Corrin Die Kinder des Wüstenplaneten (1976)
Das Haus Atreides Der Gottkaiser des Wüstenplaneten (1982)
Das Haus Harkonnen Die Ketzer des Wüstenplaneten (1984)
Das Haus Corrino Die Ordensburg des Wüstenplaneten (1985)
Der Wüstenplanet Das Haus Atreides (1999)
Der Wüstenplanet: Paul Atreides Das Haus Harkonnen (2000)
Stürme des Wüstenplaneten Das Haus Corrino (2001)
Der Herr des Wüstenplaneten Butlers Djihad (2002)
Die Kinder des Wüstenplaneten Der Kreuzzug (2003)
Der Gottkaiser des Wüstenplaneten Die Schlacht von Corrin (2004)
Die Ketzer des Wüstenplaneten Die Jäger des Wüstenplaneten (2007)
Die Ordensburg des Wüstenplaneten Die Erlöser des Wüstenplaneten (2007)
Die Jäger des Wüstenplaneten Der Wüstenplanet: Paul Atreides (2008)
Die Erlöser des Wüstenplaneten Stürme des Wüstenplaneten (2009)

Freitag, 6. Mai 2011

Der Märchenerzähler

Infos zum Buch:
Der Märchenerzähler
von Antonia Michaelis
Verlag: Oetinger
447 Seiten
16,95€ bei Amazon
Klappentext:
Seine Lippen waren kalt wie Schnee,
aber jenseits der Lippen lag die Wärme von samtenem rotem Stoff, Stoff auf dem nächtlichen Deck eines Schiffes. Sie spürte seine Zunge und dachte an den Wolf. Und wenn es wahr ist, dachte sie, wenn das Märchen wahr ist? Ein Genickschuss und ein tödlicher Biss in den Nacken. Alles stimmt. Und wenn ich einen Mörder küsse?

Anna und Abel - eine Liebe, die über alle Zweifel siegt und in der das Unmögliche möglich ist.

Wieder ein Buch, das ich über einen anderen Buchblog entdeckt habe. Ich fand, dass sich die Beschreibung sehr interessant anhörte und habe es mir sofort bestellt.
Wie auch bei dem letzten Buch, das so seinen Weg zu mir gefunden hat, habe ich auch bei diesem den Kauf nicht bereut.
Ich liebe dieses Buch! Fast von der ersten Seite an habe ich es geliebt. Bevor ich anfing zu lesen war ich ein wenig skeptisch, die reale Welt gut zu schreiben ist denke ich nicht so eine Herausforderung, aber ein Märchen wirklich schön klingen zu lassen ist noch etwas anderes. Ich war also besorgt ob die Autorin das Märchen gut hinbekommt, aber ja, es ist wunderbar geworden.

Anna ist gut in der Schule, sie ist wohlerzogen, wird nach dem Abi als Au-Pair nach England gehen und irgendwo, nur nicht in Greifswald Musik studieren.
Eines Tages wird sie durch ein seltsames Wort ihrer Freundin Gitta auf einen Jungen in ihrer Schule aufmerksam. Er verhält sich grundsätzlich abweisend und niemand redet gerne mit ihm, außer sie brauchen Stoff..
Kurz darauf findet Anna ein Puppe im Aufenthaltsraum der Oberstufe und sucht nach dem Besitzer. Später, als sie alleine ist, kommt eben dieser abweisende Junge zu ihr und behauptet die Puppe gehöre seiner kleinen Schwester. Anna wird neugierig, hat Abel wirklich eine kleine Schwester? Stimmen die bösen Gerüchte über ihn?
Sie folgt ihm um es herauszufinden, dabei schlittert sie unabsichtlich in das Märchen hinein, das Abel seiner kleinen Schwester Micha erzählt. Die Realität als Märchen getarnt. Anna ist fasziniert von Abel dem Märchenerzähler und verliebt sich in ihn, doch eine Beziehung zu ihm scheint kaum möglich, oder doch? Und wie geht das Märchen weiter, und wie endet es?

Ich bin auf jeden Fall sau glücklich, dass ich mir das Buch bestellt habe und werde es jetzt erstmal meiner Schwester zu lesen geben, mal schauen wie sie es findet^^
Den rückseitigen Klappentext finde ich übrigens unter aller sau, da denkt doch jeder es geht nur ums rummachen?
Der auf der Innenseite ist schon besser..

Mittwoch, 4. Mai 2011

Der Wüstenplanet

Infos zum Buch:
Der Wüstenplanet
von Frank Herbert
Verlag: Heyne
880 Seiten
9,95€ bei Amazon
Erstveröffentlichung: 1965
Klappentext:
Herzog Leto, Oberhaupt des Hauses Atreides, erhält Arrakis zum Lehen, den Wüstenplaneten, eine lebensfeindliche und doch begehrte Welt, denn in ihren Dünenfeldern wird das Gewürz abgebaut. Diese Droge verleiht den Menschen die Gabe, in die Zukunft zu blicken, und bildet damit die Grundlage für die interstellare Raumfahrt. Als Letos Armee einem tödlichen Hinterhalt zum Opfer fällt, flieht sein Sohn Paul in die Wüste und taucht bei den Ureinwohnern Arrakis', den Fremen, unter. Er sammelt die Wüstenbeduinen um sich zu einem gnadenlosen Rachefeldzug.
Mit diesem monumentalen Epos schuf Frank Herbert ein atemberaubendes Panorama der Menschheit in ferner Zukunft und eine Welt, die man nie vergißt. 1965 sowohl mit dem Hugo Gernsback Award als auch dem Nebula Award ausgezeichnet, wird "Der Wüstenplanet" bei Umfragen unter Leserinnen und Lesern regelmäßig zum besten SF-Roman aller Zeiten gekürt.
Beginne ich also nun mit dem ersten Band meiner Lieblingsbuchreihe.
Ich werde alles aus dem Gedächtnis schreiben, ich hoffe es schleichen sich keine Fehler ein.
Aber da ich das Buch nicht nur gelesen sondern auch gefühlte 100x gehört habe, sollten sie sich doch in Grenzen halten.
Dies ist eine sehr ausführliche Beschreibung, sie beinhaltet auch das Ende des Buches.
Aber auch wenn ich viel verrate, so gibt es im Buch selbst noch extrem viel zu erfahren und zu entdecken. Selbst mir, die ich dieses Buch mindestens 3x im Jahr höre, erschließen sich immer noch neue Zusammenhänge und ich entdecke immer wieder neue Kleinigkeiten, die ich vorher einfach nicht beachtet hatte.

Paul ist der einzige Sohn von Herzog Leto Atreides und seiner Konkubine Jessica, einer Bene Gesserit.
Bevor er mit seinen Eltern nach Arrakis, dem Wüstenplaneten aufbricht, erwartet ihn Besuch..
Eine Ehrwürdige Mutter der Bene Gesserit ist nach Caladan gereist um Paul zu prüfen.
Eigentlich hätte Jessica für das Zuchtprogramm, das den Kwisatz Haderach hervorbringen soll, eine Tochter gebären sollen, doch die Liebe zu ihrem Herzog hat sie ungehorsam gegenüber ihrem Orden werden lassen.
So muß Paul mit 14 Jahren beweisen, dass er ein Mensch ist und kein Tier. Jessica hat ihn von klein auf in den Lehren der Bene Gesserit erzogen und das kommt ihm hierbei nun zu Gute.
Kurz darauf reisen Jessica und Paul ab. Arrakis ist ein trostloser Planet mit akutem Wassermangel, jedoch bringt er auch das wertvollste Gut des Universums hervor, das Gewürz.
Die Lehnsherrschaft über diesen Planeten ist mit großen Reichtümern verbunden, natürlich sehen es die Harkonnen, die Familie, die vorher über den Planeten herrschten und die Todfeinde der Atreides sind, nicht gerne, dass eben diese jetzt das Ruder übernehmen. Aber Rache ist bereits geplant..

Durch die unwirtlichen Bedingungen haben sich die ursprünglichen Bewohner des Wüstenplaneten zu einem Volk mit strengen Regeln entwickelt.
Diese Fremen sind äußerst zäh, sie sind exzellente Kämpfer und können dank ihren Destillanzügen und ihrer Erfahrung in der Wüste überleben. Das Wasser ist ihnen das wichtigste Gut, sie recyceln über ihre Anzüge fast die komplette Flüssigkeit, die sie ausscheiden und selbst das Wasser der Toten wird wieder der Gemeinschaft zugeführt.
Herzog Leto möchte das Vertrauen dieser Fremen gewinnen, denn durch ihre Kenntnisse der Wüste wäre es möglich den Gewürzertrag zu steigern. Also schickt er einen seiner besten Männer zu ihnen, Duncan Idaho, den berühmten Schwertmeister.
Dieser schafft es dank seiner Disziplin und seiner Kampfkunst die Fremen für die Atreides einzunehmen. Doch dann erfolgt der Angriff der Harkonnen, sie schaffen es tatsächlich den Herzog zu töten und auch Jessica und Paul entkommen nur knapp. Sie stranden in der Wüste und werden bald von einem Trupp Fremen aufgelesen.
Nicht nur die Bene Gesserit haben ihre "Legende" zum Kwisatz Haderach, der Paul sein könnte, auch die Fremen haben eine, sie warten auf den Lisan al Gaib, einen Außenweltler, der ihr Volk ins Paradies führen wird.
Paul beweist bald, dass er beides ist, der Lisan al Gaib und der Kwisatz Haderach. Er trinkt vom Wasser des Lebens, ein tödliches Gift, und überlebt. Dadurch ist es ihm nun möglich in die Zukunft zu sehen. Auch seine Mutter trank kurz nach ihrer Ankunft bei den Fremen davon und wurde so zur Ehrwürdigen Mutter, ebenso wie ihre ungeborene Tocher Alia.
Nun hält Paul nichts mehr, er schwingt sich zum Führer der Fremen auf und führt sie gegen seinen Widersacher Vladimir Harkonnen und bedrängt Imperator Shaddam IV, den Herrscher über das bekannte Universums. Paul heiratet seine älteste Tochter Irulan und wird so selbst zum Imperator. Jedoch ist dies nur eine Scheinehe, seine wahre Frau ist seine Fremen-Konkubine Chani.


Das älteste Cover, das ich finden konnte

Als ich das erste Mal Dune gelesen habe, hatte ich schon meine Schwierigkeiten. Es war für mich kein einfaches Deutsch. Frank Herberts Gedankengänge sind außerdem manchmal etwas verschlungen, ich musste teilweise Sätze dreimal lesen um sie nachzuvollziehen.
Inzwischen liebe ich diese Schreibweise, auch wenn ich nicht nur solche Bücher lesen möchte. Sie vermittelt noch mehr den Eindruck in eine andere Welt geworfen worden zu sein. Sehr verschlungen sind meist die kurzen Absätze zu jedem Kapitelbeginn. Hier findet man oft Auszüge aus Prinzessin Irulans Büchern, manchmal Weisheiten der Fremen oder Aufzeichnungen der Tleilaxu.
Dune war das erste Buch mit solchen kleinen Texten über den Kapiteln, das ich gelesen habe. Umso lustiger finde ich es nun wenn ich auf "neue" Bücher stoße, die das ebenfalls haben.

Weiter geht's dann in Band 2, "Der Herr des Wüstenplaneten". ^^



Infos zum Buch:
Der Wüstenplanet
von Frank Herbert
Verlag: Lübbe Audio
855min und 748min Laufzeit
je 19,99€ bei Amazon
Die Hörbuchfassung:
Das erste Buch ist leider in zwei Teile unterteilt, allerdings mit fortlaufender Nummerierung der CDs.
Wir haben uns sehr gefreut als Lübbe verkündete die Bücher herauszubringen und ich muß sagen, sie sind die schönsten Hörbücher, die ich besitze!
Die Aufmachung ist einfach der Wahnsinn, die CDs stecken nicht in einer Plastikhülle sondern in Pappschubern. Jede Einzelcd hat ihren eigenen Steckplatz auf dem unten entweder Informationen zum Autor, zu den Sprechern oder Worterklärungen zu finden sind. Lübbe hat sich mit dem Design wirklich Mühe gegeben.
Auch die Sprecher sind hochkarätig, so spricht Simon Jäger alle Episoden, die mit den Atreides zu tun haben und Jürgen Prochnow übernimmt den Part der Harkonnen. Marianne Rosenberg liest die kleinen Texte zu Beginn eines jeden Kapitels. Die Kapitel werden zudem mit sanfter Musik ein- und ausgeblendet.
Wichtig zu sagen finde ich noch, dass Dune als Hörbuch keine leichte Kost ist. Ich würde allen Dune-Neulingen empfehlen es zu lesen. Man muß gerade beim ersten Mal noch ab und zu zurück blättern um Kleinigkeiten nochmal nachzulesen.  Deutlich wird es vielleicht auch dadurch wenn ich zugebe, dass Dune mein liebstes Gutenacht-Hörbuch ist. Man kann super dazu einschlafen.
Wer Dune aber schon mal gelesen hat und die Geschichte nur auffrischen will, dem sei dieses Hörbuch wärmstens ans Herz gelegt!

Dienstag, 3. Mai 2011

Leseblüten Fantasy 2011

Infos zum Buch:
LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011
von verschiedenen Autoren
Verlag: piepmatz
224 Seiten
12,95€ bei piepmatz
Klappentext:
Diese Fantasy-Sammlung umfasst 29 Kurzgeschichten von insgesamt 23 Autoren aus Deutschland, Italien und der Schweiz.
Das vorgegebene Genre Fantasy findet sich nicht nur in Vampir- oder Drachenerzählungen wieder. Nein, die unterschiedlichen Kurzgeschichten handeln beispielweise auch von einem Phönix, einem Gnom, einem Multicolor-Karnickel, einem Schattengarten, Katzenfrauen, ganz vielen anderen zauberhaften Wesen oder auch einfach nur Menschen, die Übersinnliches erleben - in ihren Träumen, in Zwischenwelten, in ihrem Leben vor oder nach dem Tod.
Ein wahrhaft märchenhaftes Buch voller Zauber, Magie und vor allem viel Fantasie

Da wären also die 29 Geschichten auch geschafft^^
Zum Teil haben sie mir große Freude bereiten, zum Teil hat es mich etwas genervt, dass so viele Geister auftauchten, die ihrer großen Liebe etc. hinterher schmachteten. Ich hatte ja mit vielen Vampiren gerechnet, aber die ruhelosen Seelen haben sie noch übertroffen.
Spontan möchte ich eben die Geschichten nennen, die mir sofort im Gedächtnis haften geblieben sind:
Vom Kind, das auf den Mond wollte und auf einen Stern fiel, Necronomicom, Des Nachts in der Küche bei Hänschen zuhaus', Aus der Asche, Von Zylinderhüten, Kaninchen und Fliegenpilzen, Katzenzorn, Meine Suche nach Antworten in Walhall
Viele andere fand ich einfach nicht gut oder der Titel im Inhaltsverzeichnis sagt mir gar nichts mehr.
Daran sieht man mal wieder wie wichtig aussagekräftige Titel sind^^
Mein absoluter Favorit ist aber die Zylinderhut-Geschichte! Ich habe mich vor Lachen gekringelt. Das Multicolor-Karnickel ist einfach Top! Aber auch viele gefühlvolle Geschichten haben mir gut gefallen.
Nun aber ein paar Einblicke in meine Favoriten:

Vom Kind, das auf den Mond wollte und auf einen Stern fiel
von Barbara Avato
Ein Märchen inspiriert durch ein Sprichwort.
Ich finde die Geschichte einfach sehr schön und auch gut geschrieben.
Ein Mädchen bezeichnet den Mond als ihren besten Freund und versucht einen Weg zu ihm zu finden.
Jeder den sie fragt möchte weder mitkommen noch kann er ihr helfen. Aber das Mädchen gibt nicht auf, bis sie eines Tages jemanden findet, der von einer Leiter weiß, die in den Himmel reicht, doch wo sie sich befindet kann sie ihr nicht sagen.
Aber das Mädchen gibt nicht auf und sucht weiter bis es die Leiter endlich findet und erklimmt.

Necronomicom
von Christian Allner
Du mußt mir glaube ich noch mal erklären wie genau der Titel mit der Geschichte zusammen hängt, das hat mein Erbsenhirn leider nicht rausfinden können. (Für meinen Freund war es im Übrigen eindeutig, aber erklären konnte er es mir nicht..)
Julia schreibt einen Brief an Gabriel, diesen Brief liest auch der Leser.
In ihm schildert sie, wie ihr im Gegensatz zu den meisten Menschen, auffällt, dass die Welt sich ständig verändert. Auch Dinge, die allgegenwärtig sind, sind nicht jeden Tag gleich, sie verändern sich und niemand scheint es zu merken.
Doch Julia bemerkt diese Dinge und findet sich bald als Spielzeug des toten träumenden Gottes wieder.
Sie glaubt daran zu Grunde zu gehen und schreibt deshalb diesen Brief in dem sie alles erklärt.
Mir gefällt diese Geschichte, weil sie hervorsticht. Das Thema ist nicht abgekaut und stimmt einen nachdenklich. Kaum eine Geschichte in diesem Buch schafft es, dass man noch im Nachhinein über sie nachdenkt.

Des Nachts in der Küche bei Hänschen zuhaus'
von Barbara Avato
Wieder eine schöne Geschichte. Hier erwachen die Gegenstände einer Küche des Nachts zum Leben.
Ich habe mich an Disneys "Die Schöne und das Biest" erinnert gefühlt.
Es hat mir einfach Spaß gemacht die Story zu lesen.

Aus der Asche
von Andrea Julia Deak
Wieder etwas, das aus der Masse der anderen hervorsticht. Ein menschlicher Phönix, dazu verdammt einmal im Monat zu verbrennen und aus der Asche wieder aufzuerstehen.
Aus der Vorlage könnte man viel machen, finde ich^^

Von Zylinderhüten, Kaninchen und Fliegenpilzen
von Silke Wiest
Hier hatte ich wirklich den meisten Spaß!
Eine Alice im Wunderland-Geschichte auf Drogen.
Sie ist einfach soo abgedreht! Und dabei gut geschrieben. Hat zwar auch die ein oder andere Schwäche aber ist trotzdem super.

Katzenzorn
von Ulrich Spottke
Auch diese Geschichte sticht durch ihr Setting hervor. Das sind Catgirls mal anders. Irgendwie musste ich die ganze Zeit an die Mongolei denken, keine Ahnung warum. Mir haben außerdem die Kampfszenen gefallen, sie waren gut beschrieben. Wenn ich daran zurück denke habe ich nur Bilder im Kopf und das ist doch die Kunst, solche Szenen so darstellen, dass sie bildlich und nicht plump wirken.

Meine Suche nach Antworten in Walhall
von Juliane Küllmer
Die vorletzte Geschichte der Anthologie. Es ist zwar auch eine dieser "Geist"-Liebesgeschichten, aber sie war doch anders. Wohl auch durch das Setting. Lilium ist zwar tot, gelangt aber danach nach Walhall, wo sie viele andere kennenlernt. Sie fühlt sich magisch von dem abweisenden angezogen und der Helbaum führt sie eines Tages in Versuchung.
Ich meine, was will man mehr, eine schöne Badboy Lovestory plus Atemanhaltfaktor^^

Alles in allem würde ich sagen, dass es sich gelohnt hat diese Geschichtensammlung zu kaufen.
Es gibt da einige Autoren, nach denen ich in Zukunft mal die Augen offen halten werde.
Etwas schade fand ich, dass die Anthologie wohl nicht so breit vertrieben wird. Bekommen tut man sie nur direkt über den Verlag, um Lieferzeiten kommt man also wohl leider nicht herum.
Mein Fazit: 23 Geschichten auf 224 Seiten für 13 €, da kann man doch nicht meckern. Ich bin froh, dass ich mir das Buch bestellt habe.

Sonntag, 1. Mai 2011

Ende einer Ära? Oder doch nur Zeit für was Neues..

So, Dracula wird wohl leider mein letztes "flottes" Hörbuch gewesen sein. Ich wurde bei meiner Arbeit nach 3 langen Jahren versetzt und auf der neuen Stelle wird es mir nur selten möglich sein Hörbücher zu hören.
Allerdings ist die gute Nachricht dabei, dass ich mir schon sehr lange gewünscht habe auf solch eine Stelle zu kommen!
Um aber wenigstens noch ein paar mehr Reviews zu schreiben, dachte ich mir, dass ich mal mit meinen (momentanen) Lieblingsserien anfange..
Das bedeutet zum einen die restlichen Tide Lord Bücher und vor allem Dune! Das wären dann 6 Originale und etliche Fortsetzungen^^
Zu schreiben sollte ich also genug haben und vielleicht kann ich so dem ein oder anderen den Wüstenplaneten mal näher bringen.
Und sollte ich zwischendurch mal keine Lust auf Dune haben, werde ich ein wenig Painted Man einstreuen.
Natürlich werde ich aber auch weiterhin neue Bücher lesen und bewerten.

           

Bram Stokers Dracula

Infos zum Buch:
Dracula
von Bram Stoker
Verlag: Audible GmbH
Laufzeit: 16Std 49min
29,95€ (9,95€) bei Audible
Beschreibung:
Als Jonathan Harker nach Transsylvanien reist, um Graf Dracula zu treffen, überkommen ihn schon bei der Ankunft in den Karpaten schlimme Vorahnungen. Graf Dracula zwingt Harker gegen seinen Willen, in seinem Schloss zu bleiben. Doch das wahre Grauen beginnt erst als er fliehen kann und nach London zurückkehrt. Denn sein unheimlicher Gastgeber hat sich schon auf dem Weg dorthin gemacht...
Bram Stokers Dracula, unbestrittener Klassiker der Schauerliteratur, fasziniert seit über hundert Jahren eine weltweite Leserschaft.

[Quelle: Audible]

Ja, nach Dracula-Die Wiederkehr habe ich mir tatsächlich noch das Original zu Gemüte geführt. Und es war gut so! Denn jetzt kann ich die Fortsetzung wirklich besser beurteilen und das war ja vorrangig der Grund mir das Original zu kaufen.. Zusammen mit der furchtbaren Neugier wissen zu wollen was "damals" jetzt wirklich alles passierte^^
Ich bin wirklich froh, dass ich mir das Original noch geholt habe, denn jetzt werde ich so richtig über die Fortsetzung herziehen! Nein nein, ich werde mich bemühen mich zu beherrschen^^ Zum Glück habe ich die beiden Teile so herum gehört, so konnte ich beide genießen. Denn total schlecht fand ich Dracula-Die Wiederkehr ja nicht.
Aber ich verhedder mich schon wieder, ich schreib erstmal was zum Inhalt von Dracula:

Jonathan Harker wird von seinem Chef, dem Anwalt Hawkins, zu Graf Dracula nach Transylvanien geschickt. Der Graf hat beschlossen nach England überzusiedeln und Jonathan damit beauftragt eine Immobilie zu überprüfen und noch wichtige Angelegenheiten was den Umzug nach Englang betrifft mit ihm zu besprechen.
Die ganze Geschichte läuft für Jonathan nur nicht so glatt ab wie gedacht, er landet für ein paar Wochen als Gefangener auf Burg Dracula und beobachtet dort so einige seltsamen Dinge, die ihn glauben machen nie wieder lebendig nach Hause zu kommen.
Währenddessen besucht seine Verlobte, (Wilhel)Mina Murray, ihre alte Freundin Lucy Westenra, die sich bald vermählen will. Drei Bewerber hatte sie, alle untereinander befreundet. Quincy P. Morris - ein Texaner, der Nervenarzt Dr. John Seward und Arthur Holmwood, dem Sohn von Lord Godalming, der er dann auch wirklich schaffte Lucys Herz zu erobern.
Lucy beginnt wie früher schon zu schlafwandeln und Mina passt immer auf, dass sie nicht aus dem Zimmer gelangen kann. Eines Nachts passiert es aber leider doch, Mina wacht auf und findet Lucys Bett leer vor.
Sie macht sich auf die Suche nach der Vermissten und findet sie endlich auf einem Friedhof. Zuerst glaubt sie eine Gestalt bei ihrer Freundin zu sehen, kommt aber schnell zu dem Schluß, dass sie sich geirrt haben muß.
Nach dieser Nacht verändert sich Lucy, doch Mina erlebt das nicht mehr mit, sie reiste zu bald danach wieder ab.
Aber Arthur Holmewood kommt zu Besuch und stellt fest, dass Lucy ganz bleich und schlapp und nicht mehr sie selbst ist. Er beauftragte seinen Freund Dr. Seward nach ihr zu sehen. Dieser erbat die Hilfe seines Mentors van Helsing. Van Helsing kam ziemlich schnell dahinter was der lieben Lucy fehlte, er ordnete Bluttransfusionen an und schmückte ihrZimmer mit Knoblauch. Doch leider vergebens..
Nun schwören sich die Männer, die Lucy geliebt haben, zusammen mit van Helsing das Monster zu vernichten, das ihr das angetan hat.
Dabei treffen sie auf Mina und Jonathan und durch Jonathans Reisebericht kommen sie Dracula langsam auf die Spur. Sie verfolgen ihn quer durch Europa bis zum großen Showdown vor des Grafen Burg..

Dracula wurde 1897 geschrieben und spielt auch um den Dreh herum. Richtig genial ist es also zu sehen wie der Autor die Frau als schwaches und den Mann als starkes Geschlecht beschreibt. Ich habe mich köstlich amüsiert und die damalig Auffassung richtig genossen! Es war einfach mal schön und abwechslungsreich so etwas zu lesen, äh, hören! Sollte ich häufiger tun.
Vorrangig habe ich dieses Buch gehört, wie schon oben kurz erwähnt, um Dracula-Die Wiederkehr besser beurteilen zu können, das möchte ich jetzt also auch tun.
Als erstes möchte ich ein paar Details aus dem neueren Werk erwähnen. Dracula ist dort ein armer Vampir, der Gott und die Menschen liebt. Er hadert sehr mit sich wenn es um seine Ernährung geht. Am liebsten ernährt er sich von Tieren oder von Schwerverbrechern wie Mördern und Vergewaltigern. Die arme Lucy war nur zur falschen Zeit am falschen Ort. Auf Draculas Schiff war die Pest ausgebrochen, so dass er sich von nichts ernähren konnte. Ausgehungert wie er war, nahm er das erstbeste was er kriegen konnte, eben Lucy, trank aber nur so viel Blut wie er benötigte.
Nun die Szene wie sie im Original-Dracula beschrieben wurde:
Nach und nach verschwanden immer mehr Besatzungsmitglieder auf einem gewissen Schiff spurlos. Der erste Maat beging Selbstmord als er begriff was wohl los war, der Kapitän band sich selbst an sein Steuerrad, geschützt durch ein Kruzifix, er starb an Erschöpfung. Als das Schiff nun zufällig einen Hafen erreichte sah man einen großen Hund von Bord fliehen.
Lucy wurde gebissen, aber nicht nur einmal, nein, ständig und immer wieder. Van Helsing bemühte sich ja Lucys Zimmer vor dem Eindringen des Vampir zu schützen, scheiterte aber mehrfach. So erhielt Lucy zum Beispiel ganze vier Bluttransfusionen weil sie immer wieder leergesaugt wurde.
Dann erzählt die Fortsetzung von einer Liebesgeschichte zwischen Dracula und Mina. Mina nennt Dracula oft nur "ihren schwarzen Prinzen". Es wird dem Leser suggeriert, dass Mina einst auf des Grafen Burg weilte, dort eine leidenschaftliche Beziehung zum Grafen pflegte und naja..
In Wahrheit hat weder Mina noch der Graf irgendeine Art von Liebe dem anderen gegenüber verspürt. Die Burg hat Mina nur aus der Ferne gesehen und Sex hatten sie eindeutig nicht.
Da diese Liebesgeschichte aber am Ende der Fortsetzung eine elementare Rolle spielt, finde ich die Veränderungen ganz schön dreist.
Es muß doch möglich sein eine Fortsetzung zu schreiben ohne das Original derart zu verändern.
Auch nicht schön finde ich, dass in der Wiederkehr die Barthory so explizit genannt wird. Im Original gibt es nur ein ganz paar lausige Andeutungen, dass es sich bei Dracula um einen Vlad handeln könnte, jetzt die Blutgräfin ganz offen zum Vampir zu erklären der für die Ripper Morde verantwortlich ist? Ich weiß ja nicht..
Ich finde, eine Fortsetzung muss immer stimmig zu den vorangegangenen Werken sein, bzw. die Abweichungen sollten den ursprünglichen Sinn nicht verändern.
Das ist Ian Holt und Dacre Stoker leider nicht gelungen. Dicker fetter Punktabzug von meiner Seite.

Einen Pluspunkt gibt's aber für das Original. Die ganze Geschichte wird allein aus Tagebucheinträgen der Protagonisten, gesammelten Zeitungsauschnitten und Briefen, beziehungsweise Telegrammen, erzählt.
Es entstehen dadurch natürlich dann und wann zeitliche Lücken, die das Ganze aber nur authentischer wirken lassen, dem Leser fehlen dadurch keine wichtigen Informationen, die es ihm unmöglich machen der Story zu folgen.
Und dann die Sprecher! Hammer!
Genial war erstmal, dass bei Audible in der Kurzbeschreibung nicht alle Sprecher aufgeführt sind, so war ich am Anfang etwas verwirrt als ich meinte Simon Jägers Stimme zu erkennen (er spricht die Aufzeichnungen von Jonathan Harker). Das lustige dabei ist, dass er auch die Fortsetzung liest, die ich ja gerade vorher gehört hatte. Es war am Anfang also für mich so, als wenn ich gar keinen Buchwechsel gehabt hätte (wenn da nicht der Stilbruch gewesen wäre..)
Auch viele der anderen Sprecher fand ich klasse, so findet man die Synchronstimme von Nicolas Cage und andere bekannte Sprecher wie Oliver Rohrbeck und Detlef Bierstedt. Auch Lucy alias Nana Spier hat mir sehr gefallen. Nicht ganz so gelungen fand ich Mina. Sie soll ja eigentlich eine für die Zeit außergewöhnlich starke Frau symbolisieren und kam mir manchmal doch etwas schwach rüber.
Alles in allem kann ich diese Dracula Fassung aber nur empfehlen!