Mittwoch, 9. März 2011

The Prodigal Mage

Infos zum Buch:
The Prodigal Mage
Fisherman's Children Book One
656 Seiten
6 € bei Amazon
Klappentext: The weather magic that holds the kingdom of Lur safe is failing, and the earth feels broken to those with the power to see. Among Lur's sorcerers only Asher has the skill to mend the antique weather map that ...


Ich hab's endlich durch!
War aber auch ein bisschen langsam, weil ich nicht immer bei der Arbeit gehört habe..
Vorab: Auch wenn ich mich immer bemühe nicht zu viel wichtiges der Story zu verraten, so bleibt mir in der folgenden Beschreibung nicht viel anderes übrig als das Ende von Königsmörder ein wenig zu spoilern. Auch wenn ich nicht direkt schreibe was dort geschah.

Dieses Buch ist der Auftakt zu einer Fortsetzung von Königsmacher und Königsmörder. Ich habe keine Ahnung wie viele Bände es werden sollen und auf Deutsch ist glaube ich noch keiner davon erschienen.
Das erste Buch spielt zu zwei unterschiedlichen Zeitpunkten, einmal zehn Jahre nach Ende von Königsmörder und dann noch einmal 20 Jahre danach.
Die Hauptperson ist Rafel, Asher's Sohn. Wie sich allerdings auch schon aus dem Untertitel "The Fisherman's Children" schließen ließ.
Der Untertitel deutet auch schon an, dass Rafel nicht Ashers einziges Kind geblieben ist, er hat noch eine Tochter bekommen.
Ohne zu viel zu verraten kann ich wohl höchstens erzählen, dass es darum geht, dass Lur nach und nach zerfällt und Asher sich bemüht alles wieder in Ordnung zu bringen. Er schafft es jedoch nicht und Rafel, der die Magie seines Vaters geerbt hat, sieht keinen anderen Weg als über die Berge zu gehen und das alte Dorana zu suchen.
Allerdings scheiterten bis jetzt alle Expeditionen in dieses Land kläglich. Keiner kam wirklich lebend zurück.
Auch der Weg über das Meer ist versperrt, denn der Versuch das Riff zu brechen schlug fehl.
Was Rafel jenseits der Berge erwartet, erfährt man dann in Band 2^^

Karen Miller ist meine Göttin der Wörtlichen Rede. Es kommt mir zwar glaube ich nur so vor aber ihre Bücher scheinen hauptsächlich aus Wörtlicher Rede zu bestehen. Wenn ich nach einem Buch über die Handlung nachdenke, habe ich immer das Gefühl ich könnte sie in drei Sätzen zusammenfassen.
Das macht die Bücher aber nicht unbedingt schlecht, nur etwas langwierig zu hören, wie ich feststellen musste. Es zu lesen fiel mit eindeutig leichter.
Deshalb werde ich mit dem nächsten Band wohl auch warten bis er mal auf Deutsch erscheint oder falls das nie der Fall sein wird ihn irgendwann mal auf Englisch lesen. Allerdings habe ich noch so viele Bücher, dass das erstmal warten muß.
The Prodigal Mage endet zwar mit einem üblen Kliffhanger, aber das Hörbuch war doch so ermüdend, dass ich erstmal Pause von dieser Story brauche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen