Donnerstag, 4. November 2010

Neue Kategorie Bücher und Hörbücher^^

So, ich hab mal ne neue Idee für meinen Blog...
Ich lese ja sehr gern und viel, und wenn ich Bücher nicht lese, dann höre ich sie
Warum nicht also meine Meinung zu den Büchern, die ich grad in Bearbeitung habe, öffentlich kundtun?
Ich werd erstmal ein bisschen was zu den beiden Büchern schreiben, die ich momentan gerade lese bzw. höre und wenn ich Lust und Zeit habe zu welchen, die ich in der jüngeren Vergangenheit so am Wickel hatte..

Und eventuell auch zwischendurch etwas zu Hörspielen

Momentan lese ich "Königsmacher" von Karen Miller und hören tue ich Darkside Park von verschiedenen Autoren und verschiedenen Sprechern, u.a. Ivar Leon Menger als Autor und David Nathan als Sprecher.


Zuerst mal zu Königsmacher:
Das Buch hat 603 Seiten, ich bin momentan auf Seite 282 im 2. Abschnitt. Also fast die Hälfte und schon genug gelesen um ein bisschen was drüber schreiben zu können..
Erstmal vorweg ein kleiner Tipp, lest nicht den Text, der hinten auf dem Buch steht!
Ziemlich wichtiger Inhalt, der nach der Hälfte des Buches immer noch nicht eingetreten ist. Das nenne ich mal nen fetten Spoiler, vielen Dank blanvalet! *grummel*

Ich versuche mal den Inhalt kurz und knapp ohne böse Spoiler zu erzählen:
Der junge Asher von Restharven ist der jüngste von 7 Brüdern und möchte nicht nur seinen Vater stolz machen und seinen Brüdern entfliehen, er möchte einmal ein reicher Mann werden und für seinen alt werdenden Vater sorgen. Deshalb plant er für ein Jahr in die Hauptstadt des Landes Lur zu gehen um dort mehr Geld zu verdienen als seine Brüder sich vorstellen können.
Kaum dort angekommen findet er sich durch die Hilfe von Dathne, einer Buchhändlerin, in den Diensten des Prinzen des Landes wieder und verdient wirklich viel Geld. Schnell merkt er allerdings, dass er für diese Arbeit vielleicht doch noch ein wenig mehr verlangen sollte..
Das Land Lur wird vom Volk der Doranen beherrscht. Menschen, die durch ihre Magie das Wetter kontrollieren können und die magische Mauer aufrechterhalten, die das Land zum Rest des Kontinentes abgrenzt.
Asher gehört zum Volk der Olken, der Arbeiterklasse von Lur. Der Prinz, für den Asher arbeitet, wäre der rechtmäßige Erbe des alten Königs, wenn da nicht der klitzekleine Umstand wäre, dass Prinz Gar keine Magie wirken kann. Ein Umstand, der ihn für die Doranen zum Krüppel macht, aber die Liebe der Olken einbringt.
Mitten im "Kampf" zwischen dem Kronrat, Prinz Gar und den Olken-Gilden spinnt Dathne ihre eignen Fäden um Asher von Restharven..
So viel zum Inhalt..

Nun zu meiner Meinung..
Nach dem letzten Buch, das ich gelesen habe, bzw. an das ich mich noch sehr gut erinnere, ist dieses Buch die reinste Wonne!
Ich mag den Schreibstil sehr. Man merkt deutlich die gesellschaftlichen Unterschiede zwischen Asher und Gar in ihrer "Sprechweise". Asher kommt sehr "ländlich" rüber und Prinz Gar vielleicht nicht ganz so kultiviert wie man es von einem Prinzen erwartet, aber seine Manieren sind doch deutlich besser als die von Asher Auch die Herausarbeitung der verschiedenen Charaktereigenschaften der Hauptprotagonisten ist Karen Miller sehr gut gelungen. Man hat einfach keinen Einheitsbrei Großer Pluspunkt!
Vor allem kam es mir so vor, dass sie ihren Hauptcharakter nicht von vorn herein so gestaltet hat, dass er als Übermensch rüberkommt, sondern wirklich als ganz einfacher Junge vom Land mit ner extra Portion Glück
Bei vielen Geschichten kann ich mir außerdem fast jede Wendung der Handlung im Voraus denken. Hier hab ich zwar einen großen Spoiler, durch den ich weiß worauf es hinausläuft, aber irgendwie habe ich trotzdem überhaupt keine Ahnung was noch bis dahin geschieht, wann oder wie es passiert und wie es danach weiter geht. Das finde ich, macht Königsmacher zu einem Buch, dass man super mal lesen kann Es beschäftigt mich nicht ganz so wie andere Bücher, die vielleicht sogar ein paar mehr Schwachstellen haben, aber es macht mir unheimlichen Spaß es zu lesen
Joa.. das war das

Nun zum Hörvergnügen..

Darkside Park ist eine Geschichte aus 18 Kurzgeschichten. Geschrieben von Ivar Leon Menger, Raimon Weber, Christoph Zachariae, Simon X. Rost, John Beckmann, und Hendrik Buchna.
Ich hoffe ich habe keine vergessen.. Möglich ist es aber Das tut mir dann leid..
Die Sprecher zähle ich jetzt nicht alle auf, aber die bekanntesten sind u.a. Till Hagen und David Nathan.

Das Ganze ist ein Psychothriller und spielt in der Stadt Porterville in Maryland USA.
Jede kleine Geschichte beleuchtet einen anderen Einwohner von Porterville näher und alle haben sie in irgendeiner Weise mit Leuten zu tun, die spurlos verschwunden sind oder nach einiger Zeit wieder auftauchten und schwer traumatisiert waren.
Langsam aber sicher fügt sich für den Hörer ein immer klarer werdendes Bild von den Ereignissen zusammen.

Bei diesem "Buch" bin ich noch nicht so weit wie bei "Königsmacher", erst bei der 4. oder 5. Kurzgeschichte. Aber eins weiß ich jetzt schon, ich hör das sicher nicht abends!
Ich finde das alles ziemlich gruselig und spannend, aber das soll es ja wohl auch sein
Wenn man meine Abneigung gegen alles Unheimliche mal vergisst, ist das ganze Projekt ziemlich cool^^ Vom Stil her erinnert es mich ein ganz klitzekleines Bisschen an den Dunklen Turm, aber nur'n bisschen.

Also richtig schön düster und man hat nicht wirklich nen Plan was da abgeht.
Viele der Sprecher kenne ich ja aus anderen Hörbüchern/ Hörspielen und machen mir das ganze sehr angenehm.
Ein super Hörvergnügen für helle Stunden *hust*
Eventuell mehr dazu wenn ich es zu Ende gehört habe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen