Dienstag, 30. November 2010

Der Club der unsichtbaren Gelehrten

Ein neuer Hörspaß von Terry Pratchett



Jaaaa, ich mag Terry Pratchett, ich liebe einfach total bekloppte Welten. Naja.. und komplexe Welten, die nicht bekloppt sind auch..
Dieses Buch spielt mal wieder in Ankh Morpork und hat mit unserem aller Lieblingssport zu tun, Fußball.. Und wer hat's erfunden? Natürlich die Zauberer der unsichtbaren Universität.. Glaubt man nicht? Ist aber so.. Theoretisch zumindest..

Also ich persönlich stehe ja nicht so auf Fußball, muß ich mal ganz offen zugeben. Was ich aber schon immer toll fand, war die Radio-Fußball-Konferenz auf NDR2. Es ist herrlich wie die Kommentatoren da immer mitgehen und sich reinsteigern. Und dank Boris Aljinovic durfte ich das nun auch mal in einem Hörbuch erleben

So, aber nun wieder zum Buch.. Ersteinmal kann man wohl nichts schlechtes über Terry Pratchett sagen. Ich denke man liebt ihn oder hasst ihn. Und ich mag die Geschichten von der Scheibenwelt!
Es gibt sicher Bücher von ihm, bei denen ich sehr viel mehr gelacht habe, aber dennoch habe ich auch bei diesem sehr seltsame Blicke in Bus und Bahn geerntet. Kein Wunder wenn man jemandem mit nem dämlichen Dauergrinsen begegnet. Die lauten Lacher kamen zum Glück bei der Arbeit.. und die kennen mich da schon
Die Geschichte um Herrn Nutt baut sich ein wenig langsam auf aber ab einem gewissen Punkt fließt sie dann von ganz alleine vor sich hin und man kann sich entspannt zurück lehnen und genießen.
Ich kann es nur wärmstens empfehlen
Und mehr kann ich auch nicht dazu schreiben, sonst verrate ich zu viel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen