Donnerstag, 3. April 2014

Die dunklen Gassen des Himmels - Tad Williams

Infos zum Buch:
Die dunklen Gassen des Himmels
von Tad Williams
Verlag: Der Hörverlag
Laufzeit: 17Std 19min (ungekürzt)
Erscheinungsjahr: 2013
ISBN: 3608938346 (gebundene Ausgabe)
16,71€ bei Amazon (Hörbuch)
Klappentext:
Bobby Dollar ist ein Engel. Als Anwalt kehrt er hin und wieder herab zur Erde, um die Sterbenden gegen die Mächte der Hölle zu verteidigen und in den Himmel zu geleiten. Dieser Krieg zwischen Himmel und Hölle verschärft sich, als plötzlich eine dritte, unbekannte Macht auf den Plan tritt...
©2012, 2013 Tad Williams, J.G. Cotta'sche Buchhandlung (P)2013 Der Hörverlag


Ich mag Geschichten über Engel. Und ich war neugierig etwas anderes von Tad Williams zu hören als Otherland.
Den Schreibstil von Otherland fand ich sehr gewöhnungsbedürftig, aber interessant.
Umso erstaunter war ich, als mich bei diesem Hörbuch ein ganz normaler Stil erwartete.

Das Thema "Engel" ist für mich immer ein zweischneidiges Schwert. Ich finde es schwer Engel glaubwürdig, aber trotzdem interessant darzustellen.
So sind die Engel in diesem Buch für mich irgendwie zu schlecht..
Mir fehlen die Charakterzüge, die einen Engel ausmachen sollten. Mal hier und da eine Bemerkung des Hauptcharakters, dass er hofft, dass keine Menschen zu Schaden kommen, reicht mir da nicht.
Einzig Clarence ist da eine Ausnahme. Leider ist er auch die Naivität und Dummheit in Person, wie es scheint.

Ansonsten ist es ein action-rumgeballer-Buch, wie ich es erwartet habe.
Ganz fesseln konnte es mich leider nicht. Ich war einfach oft zu faul auf den Pause-Knopf zu drücken, wenn ich zum Beispiel abgewaschen habe und der Wasserhahn das Hörbuch übertönte. Bei mitreißenden Hörbüchern sieht das anders aus..
Also bleibt mir nur zu sagen: nett für zwischendurch, aber riss mich nicht vom Hocker.

Dienstag, 18. Februar 2014

Silber: Das erste Buch der Träume - Kerstin Gier

Infos zum Buch:
Silber: Das erste Buch der Träume
von Kerstin Gier
Verlag: Argon
Laufzeit: 9Std 35min
Erscheinungsjahr: 2013
25€ bei Amazon
Klappentext:

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil ... Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich - noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht - ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat - wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen...
©2013 S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main (P)2013 Argon Verlag GmbH, Berlin


Hörgenuss pur. Von der ersten Minute bis zur letzten.
Ich hatte so unglaublich viel Spass bei diesem Buch! Am Freitagabend habe ich es gekauft und gedownloaded, am Dienstagmittag hatte ich es durch. Leider. Denn den zweiten Teil gibt es auf Audible noch nicht als Hörbuch.
Zugegeben, das Buch handelt von einem 15/16 jährigen, Rätsel liebenden Mädchen und ist wohl auch an ein jüngeres Publikum gerichtet, aber das stört mich ja bekanntlich wenig. Es ist so erfrischend geschrieben/ gesprochen. Livs Familie ist so sympathisch und auch, wenn alles drumherum sehr tuffig perfekt ist, so ist es genau die Art Story, die ich jetzt brauche. Eine schöne Teenie-Liebesschnulze, gerne verpackt in einer Detektivgeschichte.
Ich freue mich schon extrem auf den zweiten Teil!

Freitag, 14. Februar 2014

Wieder da?


Über ein Jahr habe ich diesen Blog links liegen lassen.
Vergessen habe ich ihn nie..
In diesem Jahr ist viel geschehen.
Ich war in Japan, habe dort mein Praktikum verlängert, meinen zukünftigen Mann kennengelernt und bin nun nach Japan ausgewandert.
Vor allem die letzten Monate, und wohl auch noch die zukünftigen, waren sehr sehr stressig.
Die Heiratsvorbereitungen sind die Hölle, wenn zwei unterschiedliche Nationalitäten heiraten wollen. Ich werde selbst ein Buch veröffentlichen und arbeite daran. Muss Japanisch lernen, was zugegebenermaßen grade etwas unter den Tisch fällt.. Und arbeite selbstverständlich nebenbei noch in Vollzeit.
Trotzdem ist die Schonfrist für diesen Blog nun vorbei, habe ich beschlossen!
Er diente mir eigentlich immer nur dazu, später noch nachvollziehen zu können, was ich über einzelne Bücher dachte.
Ich vergesse so schnell den Inhalt gelesener Bücher, dass ich diesen Blog oft nutze um nachzusehen, worum es denn in einem bestimmten Buch ging und wie ich es fand. Denn natürlich habe ich mich mit anderen Leuten über Bücher unterhalten und konnte oft nur sagen: "Ja, das Buch habe ich gelesen, aber ich habe keine Ahnung mehr, wie es mir gefallen hat."
Das fand ich doof..
Natürlich habe ich im vergangenen Jahr auch viele Bücher gelesen gehört. Zum richtigen Lesen komme ich dank nicht vorhandener Pendelzeiten kaum noch.. Ich habe weiterhin mein Audible Abo und höre ganz ganz fleißig Bücher.
Leider habe ich komplett vergessen welche Bücher ich gehört habe, wie ich sie fand und was der Inhalt war..
Also fehlt mir für ein Jahr die Übersicht.
Das ist traurig, da ich sehr viel Energie in diesen Blog gesteckt habe..
Also werde ich ihn nun wieder aufleben lassen!
Wenn auch etwas anders als vorher.
Ich betreibe noch zwei weitere Blogs. Meinen Blog zu meinem Leben in Japan > Ginkgoleafs < und einen Blog über japanische Gärten, Pflanzen und Gärtnertechniken > J-Gardens <
Vor allem in Ginkgoleafs steckt viel Arbeit und Zeit.
Daher werde ich hier ab sofort immer nur ganz kurz etwas zu den Büchern schreiben. Es wird keine selbst formulierten Inhaltsangaben mehr geben. Auch die Coverbilder bearbeite ich nicht mehr extra.
Aber meine Meinung schreibe ich natürlich noch selbst. Wenn auch nur kurz und knapp und komplett subjektiv.
Ich werde nicht über die Bücher philosophieren, nicht in die Tiefe gehen, keine Schreibstile und keine Sprecher analysieren.
Einfach nur: "Beim Lesen habe ich das und das gedacht und so und so empfunden, weil das und das. Es gefiel mir/gefiel mir nicht, weil.." Punkt.

Wer Lust hat, mag gerne auf meinem Blog Ginkgoleafs vorbeischauen. Es würde mich freuen!

Donnerstag, 13. Februar 2014

Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki - Haruki Murakami

Infos zum Buch:
Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki
von Haruki Murakami
Verlag: Hörbuch Hamburg
Laufzeit: 9 Std.
Erscheinungsjahr: 2014
ISBN: 3899038959
16.99€ bei Amazon
Klappentext:
Tsukuru ist Teil einer Clique, deren Mitglieder alle außer ihm eine Farbe im Namen tragen. Als er nach der Oberschule die Heimatstadt Nagoya verlässt, um in Tokio zu studieren, tut das der Freundschaft keinen Abbruch. Zumindest nicht bis zu jenem Tag, an dem Tsukuru voller Vorfreude auf gemeinsame Ferien nach Hause kommt, seine Freunde ihn jedoch plötzlich schneiden. Völlig verzweifelt kehrt er nach Tokio zurück, wo er ein halbes Jahr am Rande des Selbstmords verbringt. Viele Jahre später offenbart sich der inzwischen 36-Jährige seiner neuen Freundin Sara. Sie ermutigt ihn dazu, sich den Dämonen seiner Vergangenheit zu stellen.
©2014 DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG, Köln (P)2014 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Nachdem ich von 1Q84 nur bedingt begeistert war, ich fand die ersten beiden Teile zum Einschlafen langweilig, gefiel mir dieses Buch von Murakami wieder gut.
Der Hauptcharakter weist zwar sehr viele Elemente auf, die so viele andere männliche Hauptcharaktere von Murakami ebenfalls besitzen, aber es war schön, dass dieses Buch fast von vorne bis hinten Handlung besaß. Dadurch, dass ich sämtliche Charakterzüge von Tsukuru bereits aus anderen Murakamis kannte, war es, als würde ich einen alten Bekannten wieder treffen. Das war sehr schön und angenehm. Das Buch flutschte nur so, mein MP3 Player spielte es zu jeder freien Minute.
Um so schneller war die Zeit mit Tsukuru und Sara dann leider auch wieder vorbei.

Dieses Buch hat mir gefallen, aber unter allen Murakamis, die ich bis jetzt gelesen habe, und das sind fast alle, keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Eben dadurch, dass mir so viele Elemente bekannt vorkamen. Es reiht sich ein neben Naokos Lächeln, After Dark, Gefährliche Geliebte, Sputnik Sweetheart..
Alles Bücher, die ich gerne gelesen habe, bei denen ich mich aber kaum an den Inhalt erinnere.. Auch jetzt muß ich bei Tazaki schon länger überlegen, was denn überhaupt die Handlung war.
Versteht das jetzt bitte nicht falsch, mein Gedächtnis für den Inhalt von Büchern und Filmen ist allgemein grausig. Ich vergesse sehr schnell. Wenn mir dagegen jedoch eine Storyline lange im Kopf bleibt, dann ist dieses Buch/Film wirklich etwas Besonderes für mich.
Tazaki würde ich auf jeden Fall eine Lese-Empfehlung aussprechen. Es ist nicht so seltsam und verdreht wie zum Beispiel Hardboiled Wonderland oder Kafka am Strand. Man kann es durchaus als einfachen Roman lesen, wenn man es möchte. Das macht dieses Buch für alle lesenswert.